1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat Kopfstation für "arme"

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Leon777, 28. Januar 2009.

  1. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.952
    Zustimmungen:
    562
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Anzeige
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Und trotzdem kann er die DIN nicht mehr nachträglich erfüllen !

    Da wurde eben von Anfang an gepfuscht und "vergessen" ein paar DM mehr zu investieren für Leerrohre bzw. gleich mehr Kabel.
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.028
    Zustimmungen:
    2.374
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Wenn Du ihm vorschlägst "EGAL wie schwer und viele STEMMEN" dann soll er in den gestemmten Schlitz keine Kabel (Leitungen) legen, sondern ein Leerrohr. So war das gemeint, sorry falls es falsch rübergekommen ist.
    Die DIN18015 gibt es übrigens nicht erst seit gestern, die ist aber den meisten Installateuren leider völlig unbekannt. Die DIN18015 schreibt nicht nur, daß die Leitungen austauschbar sein müssen, sondern hat interessanterweise noch den Zusatz "Eine Verlegung direkt in Putz ist nicht zulässig", damit es auch noch der letzte kapiert.

    Klaus
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.952
    Zustimmungen:
    562
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    OK, von mir ggf. auch falsch ausgedrückt...

    "AUF" Putz würde bei seinen Wünschen auch ausreichen.... wenn auch gegen die DIN (wer hat aber noch keine Leitungen irgendwo auf Putz liegen ?)
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Auf Putz-Verlegung im Kabelkanal oder einem Leerrohr ist mit der DIN 18015 konform, Schellenmontage nicht. Gegen die Schellenbefestigung insbesondere geschäumter Antennenkabel gibt es bekanntlich auch HF-technische Einwände!
     
  5. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.001
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Hallo Dipol,

    die Befestigung mit Nagelschellen ist aber bei den von den Kabelnetzbetreibern beauftragten "Fachfirmen" gängige Praxis.
    Wenn in einem älteren MFH der Aufwand für eine Rohrverlegung zu aufwändig erscheint (Zeit ist Geld), werden auch stillgelegte Kamine benutzt, und dann das Mini-Koaxkabel (nur 4 mm Außen-Durchmesser) mit Nagelschellen in der Wohnung verlegt, über Türrahmen hinweg und dann am Fußrand entlang (so wurde das bei meinen Schwiegereltern gemacht).
    Und als Vertreiber vom Kabelanschluss verdient dann so eine Fachfima noch 6 bis 7 Euro pro Monat und WE (Aufschlag zum normalen Kabel-BW Preis), weil die Hausbesitzerin mit dieser Firma eine Vereinbarung hat, Vertragspartner sind dann aber direkt die jeweiligen Mieter.
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Ist mir als Installationspartner bekannt, widerspricht aber dem, was im Dibkom-Lehrgang zur Kabelnetz-Zertifizierung gepredigt wird.

    Einerseits soll der Installateur alle Normen beachten, andererseits ist dem Netzbetreiber Leerrohr oder Kabelkanal in der Wohnung zu teuer. Man soll nach KBW-Richtlinien die Schellen nicht gleichmäßig setzen, um wenigstens die hiervon verursachten Negativeffekte zu vermeiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2009
  7. Leon777

    Leon777 Neuling

    Registriert seit:
    28. Januar 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Hallo zusammen,

    also das mit den Titan Receivern ist ein super Tipp !!!
    Habe auch einen von Hirschmann/Triax SR210 gefunden
    der mehrere IR Kanäle hat.

    Aber das i Tüpfelchen wäre natürlich wenn der Receiver auch noch
    einen UHF Modulator hätte und nicht nur Scart. Dummerweise finde
    ich keinen der beides hat.
    So müsste ich noch UHF Modulatoren nehmen.

    Kennt evntl. jemand einen Receiver der UHF Ausgang hat und bei
    dem man zwieschen mehreren Infrarot Codes auswählen kann.

    Besten Dank :D
     
  8. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Ich hab mal vor vielen Jahren sowas gemacht. Ich nannte es Quick-Link. Damit kann man die Fernbedienungssignale selektiv über die die bestehende Koaxleitung rückwärts an bis zu 18 Receiver übertragen.
    Die Infrarotsignale werden vom Seqeunzer Gerät in HF Signale umgewandelt und rückwärts auf verschiedenen HF Kanälen im Rückkanalband an die Analyzer gesendet. Der Analyzer, der auf der gleichen Frequenz empfängt, wandelt das HF Signal wieder in ein Infrarotsignal. Dieses muss man das am Receiver direkt über dem IR Empfänger des Receivers befestigen, damit die anderen Receiver nicht auch umschalten. Mit den nötigen technischen Fähigkeiten, kann man natürlich auf direkt auf die Platine gehen.
    Natürlich muss der Receiver einen HF Modulator zur haben. Die Geräte sind optimiert für den Betriebe mit dem IR Code RC 5. Geht aber auch mit anderen Fernbedienungen sofern die Signalabfolge nicht allzu schnell ist. Sonst ist ein Umbau erforderlich. Zur Not würde ich wohl noch 4 Stück hinkriegen.
    Gruss Grautvornix
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Funktioniert das auch, wenn zwei FB gleichzeitig betätigt werden?
     
  10. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sat Kopfstation für "arme"

    Wäre es nicht einfacher, den Kabelanschluss neu zu bestellen...? ;)
     

Diese Seite empfehlen