1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT>IP Server und irisches terrestrisches Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bang Olafson, 23. Januar 2020.

  1. Bang Olafson

    Bang Olafson Neuling

    Registriert seit:
    23. Januar 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin,
    Ich wohne in Irland und nutze derzeit Sky. Darüber kann ich die meisten der Sender hier in Irland empfangen. Allerdings sind die auch recht teuer und "Multi Room" und "HD" kostet heftig extra.

    Da wir die Filme von denen sowieso nicht abonniert haben, dachten wir uns, wir kündigen Sky und installieren (lassen installieren) eine neue Satellitenanlage. Dann haben wir auch gleich noch deutsches Fernsehen.

    Da ich aber auch wenig Lust habe, das Haus in einen Schweizer Käse zu verwandeln, würde ich gern die SAT>IP-Route gehen. Ausgesucht (keine Ahnung, ob das irgendeinen Sinn macht) habe ich mir den Kathrin EXIP 418. Als SAT>IP Empfänger kommen diverse PS3 und PS4, iPhones und hoffentlich auch ein oder zwei geeignete TV in Betracht. Wenn es erst einmal läuft, kann man auch geeignete Fernseher nachkaufen.
    Jetzt kommen aber noch folgende Anforderungen hinzu: 19,2ºE, 28,2ºE und 13ºE (2x Astra + Hotbird) und ich möchte gern auch das irische terrestrische Fernsehen (Saorview) mit integrieren.

    Die Schüssel von SKY (28,2ºE) hat einen Durchmesser von rund 50 cm. Damit ist bei Schneefall oder starkem Regen manchmal schon mal das Bild weg.

    Der Installateur war von Sat>IP recht überfordert und für Saorview wollte er Koaxial zu jedem Fernseher legen. Das wollte ich vermeiden. Für die Zwecke der Diskussion hier ersetzen wir Saorview mal mit DVB-T2 (wir schauen hinterher mal, ob es da entscheidende Unterschiede gibt).

    Wie sähe hier ein brauchbarer Aufbau aus? (den Installateur brauche ich ja trotzdem noch, da er hoffentlich zumindest gut ist im Löcher bohren und Schüsseln ausrichten).

    Schönen Gruß von der Insel

    Stefan
     
  2. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.145
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    123
    Sat>IP solltest du schnell wieder vergessen, für Pay-TV / für verschlüsselte Programme ist diese restriktive Technik nur schlecht geeignet. Mit einer guten Einkabel-Verteilung zu jedem Empfangsgerät kannst du Sat-TV und DVB-T und Radio kombinieren, gemischte Verteilstruktur möglich (Reihenverdrahtung über Antennendosen, und Abzweige möglich), ohne dicke Koaxialleitungsbündel im gesamten Haus: JULTEC teilnehmergesteuerte Einkabelumsetzer > mit Breitband-LNBs für max. 4 Sat-Positionen geeignet > JPS0906-8T. Mit einem guten Internet-Anschluß zusätzlich auch noch IPTV und Internet-Radio nutzen.
    Mit guten E2 Linux-Receivern (für die JESS - Einkabelverteilung bestens geeignet) ist auch noch zusätzliches Streaming auch auf mobile Technik möglich.

    Für mehrere Sat-Positionen ist aber eine grössere Sat-Antenne erforderlich (mindestens 85 cm Durchmesser).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2020
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das eigentliche Problem ist die Verteilung der terrestrisch empfangbaren Programme als IP-Stream. Wenn es nur 1...4 beliebige Programme sind, die gleichzeitig so an 1...4 IP-Geräte verteilt werden sollen, dann könnte man das mit einem Enigma2-Receiver, der 1...4 DVB-T(2)Tuner hat, machen. Wenn der auch noch Sat-Tuner in erforderlicher Anzahl hat, könnte der SAT>IP Server ganz entfallen, weil das der Receiver auch übernehmen könnte. Maximal möglicher, kombinierter Emmpfang auf diese Weise wäre z.B. mit einem Vu+ Ultimo 4K Receiver möglich, der mit einem DVB-S2(X) FBC-Twintuner für den gleichzeitigen Empfang von bis zu 8 beliebig verschiedenen Sat-Programmen und mit zwei DVB-T(2) Twintunern für den gleichzeitigen Empfang von bis zu vier beliebig verschiedenen terrestrischen Programmen dann geeignet wäre. Sat-Signal muss dann, neben dem terrestrischen Signal, von einem entsprechenden Unicable-Umsetzer dem Receiver zur Verfügung gestellt werden.

    Ansonsten bliebe wahrscheinlich nur eine teure Kopfstation für den gemischten Empfang von Sat und Terrestrik, sowie gemischte Verteilung als IP-Stream.
     
  4. Bang Olafson

    Bang Olafson Neuling

    Registriert seit:
    23. Januar 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Moin,
    danke für die Antworten.
    Ich muß vielleicht etwas weiter ausholen.
    Sky fliegt bei uns raus. Damit auch die über Sky verschlüsselten Programme. Astra auf 28,2ºE hat aber auch viele FTA-Programme wie BBC etc. Wir hatten das Satellitenkabel von der Sky-Schüssel schon mal ohne Sky-Box im Fernseher (der hat einen DVB-S2-Tuner eingebaut). Da kam einiges zusammen.

    Das Haus haben wir vor 5 Jahren gekauft (Gebaut 2001 oder so und dann Leerstand bis wir es gekauft haben). In den Zimmern ist überall ein Antennenanschluß (insgesamt . Ich kann aber nicht sagen, ob das noch analog ist oder für Satellit. Wenn man das andere Ende der Kabel irgendwo auf dem Dachboden findet, ergeben sich vielleicht noch ganz andere Möglichkeiten und man kann aus dem Kathrein 418 ein 414 machen, weil die meisten Fernsehgelegenheiten doch eben traditionell abgeklemmt sind und man auf Saorview auf dem iPhone eben verzichtet...
    Ich habe aber die Vermutung, daß das noch analoges TV ist. Vielleicht kann man ja einfach die Dosen tauschen und die Kabel weiterverwenden?

    Der Hauptgrund für SAT>IP ist, daß ich mir die ganze Verkabelei sparen wollte.
    mfg

    Stefan

    PS: Wie hängt man hier Fotos an?
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anhänge gibt es hier im Forum nicht. Muss die Anhänge irgendwo bei einem Hoster hochladen und dann kann man einen Link dazu posten oder bei Bildern u.ä. dann auch direkt in einen Post integrieren.

    Mach eine Bestandsaufnahme, wo welche Koaxkabel wie verlegt sind usw. und was letztlich das Ziel sein soll. Gerade Unicable ist da eine sehr flexibel nutzbare Sat-Signalverteilung, die vieles ermöglicht. SAT>IP ist nett gedacht, hat sich aber nie durchgesetzt, weil es einige Nachteile gegenüber direktem Sat-Signal gibt.