1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-IP für 20 Wohnungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Aranha, 28. September 2014.

  1. Aranha

    Aranha Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen.
    Ich bin neu hier und generell in der SAT Welt, bitte also etwas naivere Fragen zu entschuldigen.
    Unser Vorhaben: Wir sind ein Wohnprojekt und bauen ein Mehrfamilienhaus mit 20 Parteien und wir würden uns gern die Coax-Verkabelung für Sat sparen und gleich auf SAT-IP gehen.
    Für eine entsprechende Netzwerkverteilung ist gesorgt, nur frage ich mich was ich auf der SAT-IP-Serverseite brauche, und was für LNBs und Schüssel, wenn 20 Leute 20 unterschiedliche Sender schauen wollen.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Viele Grüße
    Aranha

    P.S.: mir kam zu Ohren, dass bei SAT-IP die Anzahl der zur Verfügung stehenden Sender stark beschränkt sei. Ist das so? Ich dachte das sei egal ob IP oder Coax.
     
  2. Der Drops

    Der Drops Silber Member

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Metz Linus 42 FHDTV R
    AW: Sat-IP für 20 Wohnungen

    Nicht am falschen Ende sparen!
    Bei einem Neubau sind die Kosten für eine vernünftige Installation noch gering. Dafür ist man nicht auf bestimmte Hersteller von Empfangsgeräten festgelegt.
    Zur Nutzung auf Mobilgeräten und zur Erweiterung im Bestand, wo keine Koaxialleitungen liegen ist SAT>IP eine Alternative. Im Neubau würde ich immer ein Koaxialnetz installieren.
     
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.744
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sat-IP für 20 Wohnungen

    1) SAT-IP wird Probleme bekommen, wenn es um mehr, als einen Satelliten geht. Womöglich kommt man da nicht um einen vorgeschalteten Multischalter herum...
    2) 20 HD-Sender gleichzeitig und ruckelfrei über ein IP-Netz zu übertragen, ist eine Sache, die bei zu naiver Herangehensweise leicht in die Hose gehen kann. Ein Verteilnetz, das das stemmen kann braucht auch aktive Komponenten, die einen gewissen Energieverbrauch generieren.
    Vorab das Ganze mal unter dem Gesichtspunkt Stromverbrauch und Bandbreite im Netz (Insbesondere bei mehreren Streams pro Wohnung) grob durchkalkulieren...
     
  4. Aranha

    Aranha Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat-IP für 20 Wohnungen

    Hallo nochmal. Erstmal vielen Dank für eure Anworten soweit.
    Ein wenig Background, warum wir auf Sat-ip schielen: In dem Haus werden viele Leute / Familien wohnen, die am konvetionellen Fersehen wenig bis garkein interesse mehr haben. Wir (ich zähle mich dazu) ziehen uns eher die Sachen ausm Netz (VOD/Youtube etc.). Da wir uns ohnehin ein Leistungsstarke (W)-LAN ins Haus basteln, war die Idee Coax zu sparen, da wir es in 20 Jahren sicher nicht mehr brauchen werden, uns dann aber ärgern werden, wenn wir an der CAT-Verkabelung gespart haben.
    Ihr könnt also davon ausgehen, dass es am LAN nicht mangeln wird: ein anständiger Switch mit entsprechender Backplane und ein Controller für die 8 WLAN APs in Zentrum werden's schon richten.

    Oben aufm Dach wird eine Schüssel stehen, und wir entscheiden uns für EINEN Satelliten und fertig.
    Brauche ich dann noch einen Multiswitch, bevor ich in den SAT-IP-Server gehe?
    Eine andere Frage: Diese Server haben immer nur einen 1GBit-Port. Wieviele Stream bekomme ich denn das durch? Andersherum: wieviel Bandbreite braucht denn ein HD-Stream?
    Gibt es "professionelle" SAT-IP-Produkte?

    Danke nochmal und viele Grüße
    Aranha
     
  5. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.744
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sat-IP für 20 Wohnungen

    Derzeit haben HD Streams so zwischen 8 und 16 MBit/sec.
    Wenn irgendwann einmal 4K kommt, könnte es etwas mehr werden...

    HDTV-Bildqualität - HDTV-SPACE

    Also sollten auf einem 1 GBit/Sec - Ethernet-Link 20 HD-Streams gleichzeitig kein Problem sein, wenn man keinen Billig-Switch nimmt.

    Bei WLAN könnte man unter realen Bedingungen natürlich schneller an Grenzen stoßen. Da wird man wohl mit mehreren Basisstationen und Ausleuchtzonen arbeiten müssen...

    "Professionellere" Sat-IP-Geräte empfangen über vier Koax-Eingänge gleichzeitig alle vier Ebenen des Sat-Signals.
    In der Regel ist die Anzahl der gleichzeitig empfangbaren Transponder und abgesetzten Streams aber auf deutlich weniger als 20 beschränkt.
    Für 20 Streams müsste man z. b. 5 x IDL 400 S an den LNB anschließen...

    Ob es Geräte gibt, die mehr als vier Transponder empfangen / vier Streams absetzen können weiß ich nicht.
     
  6. Aranha

    Aranha Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Aha, Cool!
    Jetzt kommen wir der Sache ja schon näher: Ich verstehe die ganz SAT-Geschichte nicht:
    Ursprünglich sollte das ganze Haus mit Multiswitches dichtgeballert werden. Wenn ich dann an der Schüssel nur ein 4xLNB habe, können trotzdem mehr als 4 unterschiedliche Sender geschaut werden?

    In der Anleitung des IDL 400s steht:
    "Der airscreen Server™ ist ein voll kompatibler und zertifizierter SAT>IP Server mit 4 Tunern. Der airscreen Server™ kann bis zu 4 Transponder empfangen und ausgewählte SD/HD TV- & Radioprogramme an bis zu 4 Clients via LAN/WLAN streamen."
    4Tuner = max. 4 unterschiedliche Sender, die gleichzeitig gesehen werden können. Stimmt das?

    Danke nochmal,
    Aranha
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat-IP für 20 Wohnungen

    Lösung: weder am Koax noch am CAT sparen .... das ist akt. die einzige Lösung für ein dauerhaft guten TV-Empfang (vor allem einer der nicht auf bestimmte Empfangs-Hardware eingeschränkt ist - was diese Hardware jetzt mehr kostet und "weniger leistet" als ein normaler Sat-Receiver der über Koax versorgt wird kann man dann fürs Koaxkabel ausgeben).
     
  8. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.744
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sat-IP für 20 Wohnungen

    Korrekt.

    Nach aktuellen Richtlinien/Normen sind Kommunikationsleitungen in Leerrohren zu installieren.
    Wenn man sowieso CAT6-Leitungen für Netzwerk in die Wand legt, könnte man ein entsprechend großes Leerrohr nehmen und Antennenkabel neben den CAT6-Leitungen mit einziehen...

    Ganz auf Leitungen zu verzichten und nur auf WLAN setzen, könnte auch nach hinten losgehen: Bei uns im Haus sind 6...8 WLANs aus der Nachbarschaft zu empfangen. Da sind gegenseitige Störungen vorprogrammiert...
     
  9. Teniko

    Teniko Neuling

    Registriert seit:
    30. September 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat-IP für 20 Wohnungen

    Naja, ich wohne auch in einem Haus da sind viele WLAN'S aber störungen hatte ich noch nie...
     
  10. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.744
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sat-IP für 20 Wohnungen

    WLAN ist fehlertolerant ausgelegt. Auch mit zwei WLANs auf dem gleichen Kanal gibt es keine Störungen in dem Sinne, daß Daten verloren gehen, sondern nur in dem Sinne, daß die Übertragungsrate einbricht.
    Das ist aber tödlich, wenn man z. B. 20 HD-Streams über einen WLAN-Access-Point aussenden will...
     

Diese Seite empfehlen