1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

sat-Finder Schaltplan

Dieses Thema im Forum "DIGITAL FERNSEHEN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von bev, 7. März 2016.

Schlagworte:
  1. Rod Cor

    Rod Cor Silber Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    88
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    IMHO gibt es kaum was komfortableres als EBSPro zusammen mit EBSPro Mobile. SNR auf dem Smart Phone mit Ansage falls gewünscht.

    [​IMG]
     
  2. crypt

    crypt Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    was brauchts da für Hardware, außer dem Android Gerät?

    MfG

    crypt
     
  3. Rod Cor

    Rod Cor Silber Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    88
    Punkte für Erfolge:
    38
    An Hardware brauchst du nur eine DVB-Karte, die durch @Crazyscan unterstützt wird. Der Rest ist Software und die findest du hier :)
     
  4. zehensocke

    zehensocke Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Et9x00
    Rod Cor hat vollkommen Recht.

    Ich mach das seit 5 Jahren fast genau so wie Rod Cor, nur benutze ich dafür einen TBS 5922 Tuner (USB DVB-S2 TV Q-Box) statt einer DVB-Karte. IMHO hat diese Lösung den Vorteil, dass ich diesen Tuner direkt dort anschliessen kann, wo auch der SAT-Empfänger steht (z.B. im Wohnzimmer). Kurz: alles was auf der Leitung zwischen Schüssel und dem SAT-Empfänger "passiert" (z.B. Sat Steckdose...) bekomme ich dann mit, kurz ich sehe die Signalqualität unmittelbar vor dem Satelliten Empfänger. Auf meinem Laptop läuft dann EBSPro sowie ein Virtual Router Manager, der mein Android bedient. Dies ist dann hilfreich, wenn ich zu Bekannten/Freunden muss, weil deren Anlage spinnt und wenn dort kein PC und oder Netzwerk vorhanden ist, stehe ich auf dem Schlauch.... Meine "Installations-Hilfsmittel" haben sich bereits in vielen Fällen prima bewährt, sind noch erschwinglich und (für mich) präzise genug.

    Bei mir zuhause hab ich eine Skytenne installiert und es geschafft, neben 13° east, 19° east, 23,5°east auch 28,2° east so einzustellen, dass nur bei extrem heftigen Regen die englischen Programme ausfallen. Und dies, obwohl die Skytenne (Technisat) für den Breitengrad hier unten
    (Mont-de-Marsan/F) eigentlich nicht vorgesehen ist. War sehr tricky und hat viel Geduld gebraucht. Ohne EBSPro hätte ich wohl das Handtuch geworfen.

    Selber bauen - warum nicht. Aber man sich dann auch darüber bewusst sein, dass diese Lösung für kritische Installation nur sehr sehr bedingt geeignet ist.

    gerd
     
  5. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    199
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Das Schlimme bei SAT-Technik ist aber, daß "funktioniert" nicht gleichzeitig bedeutet "alles in Ordnung".

    Eine Antenne ohne Potentialausgleich und Blitzschutz "funktioniert" genau so, wie ein selbst gebauter "SAT-Finder", der aber auch unwissentlich als Störsender die SAT-ZF in die Gegend schleudert, weil in ein ungeschirmtes Gehäuse eingebaut ....

    Persönlich finde ich das erste Beispiel kritischer, weil da ein Mißstand dauerhafter besteht. Der selbst gebaute SAT-Finder fungiert ja nur als Störsender, wenn er benutzt wird, und nicht wenn er ungenutzt in der Schublade liegt.
     

Diese Seite empfehlen