1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von reviloilover, 10. Oktober 2011.

  1. reviloilover

    reviloilover Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Allen,

    ich will mehr SAT / DVBT Anschlüsse aus einem Anschluss machen.

    Ausgangslage:
    Unser neues erstes Eigenheim hat eine digitale Single LNB Empfangsanlage und DVB-T auf dem Dach.
    Das Satellitensignal und das DVB-T Signal wird über eine Weiche WFS23
    von Kathrein in ein einziges Koaxkabel zusammengeführt und über eine 3 Lochanschlussdose am Kabelende im Wohnzimmer wieder getrennt. Das funktioniert auch.

    Nun möchten wir gerne in 2 weiteren Zimmern Anschlüsse haben.

    Da uns das Geld ausgeht dachte ich an zwei T Stücke, die ich nach der WFS23 Weiche ran schraub um dann mit Koaxkabel in die jeweiligen Zimmer zu fahren. Dort trenne ich dann die Signale wieder wie im Wohnzimmer mit einer 3 Lochdose (oder wie heißen die?)

    Fragen:
    1) Aufgrund des Single LNB kann immer nur einer SAT gucken aber verschiedene DVBT Sender müsste doch für alle möglich sein oder?
    2) Ist meine Laienkonfiguration große Katastrophe und alle Receiver inklusive LNB quitieren mir das mit einem Defekt oder ist das System sogar ausbaufähig
    weil ich später im Dach einen Quad LNB mit Multischalter installieren will und die bereits gelegten Kabel verwenden kann.

    Danke vorab.
     
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.410
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

    Das was Du da vorhast kannst du vergessen.

    Einen QUATTRO-LNB mit Multischalter bekommt man bereits um 50-60 Euro.
     
  3. reviloilover

    reviloilover Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

    Danke erstmal,

    aber der Grund würde mich noch interessieren.
    Werden die Signale zu sehr gestört oder geht es einfach von der Logik her nicht?

    Quat LNB mit Multischalter für 50,- Euro taugen die was und
    gibt es da keine Qualtitätsmängel?
     
  4. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

    Wenn du die Satsignale mit T-Stück trenst,bzw aufteilst sind die Receiver sehr eingeschränkt es werden gleichzeitig (auf allen) nur wenige Sender gehen.
    Dazu könnte ich dir weiter helfen: ich habe da einen gebrauchten aber voll funktionsfäigen Quattro LNB und einen 5/4 Multischallter beides von Hirschmann. Also auch ein Terestrischen Eingang Wenn es benötigt wird. Da kommst mit 50 € locker hin.
     
  5. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

    Es gibt auf der Astra1-Position 4 Frequenzbereiche (LH, LV, HH und HV). Wenn mehrere Leute gleichzeitig über ein "T-Stück" an einem Anschluss schauen wollen, müssten sie sich auf einen Frequenzbereich einigen. Ca. 80% der deutschen Programme laufen z.Z. im Frequenzbereich HH. Die HD-Programme sowie Arte, Phoenix, 1extra/plus/festival sind im Frequenzbereich LH. Ein paar kleine Privatsender (z.B. Sport1) sind im Frequenzbereich HV.

    Es gibt viele Leute, die das so machen und sowieso nie Arte oder Phoenix gucken und auch keinen Unterschied zwischen HD und SD sehen. Aber für mich und die meisten anderen hier im Forum wäre das zu eingeschränkt.
     
  6. reviloilover

    reviloilover Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

    Danke,

    das ist klar, hatte ich in meinem Post auch geschrieben.
    Danke,
    das heißt dann aber doch, dass es qualitative Unterschiede gibt und für nen 50er bekommt man nicht wirklich was gescheites?

    Warum meine Methode nicht funktioniert hab ich jetzt immer noch nicht verstanden.
     
  7. reviloilover

    reviloilover Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

    Super Danke,

    also geht es. :D
     
  8. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  9. reviloilover

    reviloilover Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

    Danke, mit der Antwort kann ich etwas anfangen.

    @ Andere zur Aufklärung / Begründung der Situation.
    Ihr habt schon recht, dass dies nicht die beste Lösung ist, aber bevor ich mit wenig Geld zweimal Kaufe möchte ich lieber gleich in Qualität investieren und dann lieber warten bis genügend da ist.
    Ich hab z.B. von billigen Multischaltern gehört die kein Standby haben. Vermutlich gibt es noch weitere wichtige Details. Also billig halte ich oft auch nicht für die beste Lösung.

    Abgesehen davon wird vermutlich ein zweiter SAT Anschluss gar nicht notwendig sein, da wir bekennende öffentl. rechtliche Gucker sind oder oftmals auch gar nicht gucken. Wenn wir gucken, dann zusammen.
    Ab und zu kommt Besuch der übernachtet und der möchte dann vielleicht SAT schauen. Wenn wir dann zufällig auch SAT schauen haben wir ein Problem. Aber nur dann, wenn dieses Programm nicht über DVBT ausgestrahlt wird.
    Zur Zeit haben wir nur einen niedlichen 22 Zoll Fernseher, vielleicht gehöre ich deshalb auch eher zur Minderheit im Forum und die minderwertige Lösung könnte passen.

    Wenn wir Hobbygucker werden müssen wir sowieso noch in 3D FullHD Dolby Digial Surround investieren.

    Mein Plan ist das Kabel zu verlegen und dann schauen wir mal wie oft wir vor dieser misslichen Lage oben stehen.
    Wichtig war mir, ob meine Idee technisch funktioniert.

    Danke nochmal.;)
     
  10. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.070
    Zustimmungen:
    3.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: SAT/DVBT Anschlüsse vervielfältigen

    Hi,

    richtig ist, das aktuell die Senderpositionen für deine Zwecke relativ günstig sind. Das diese Lösung trotzdem Pfusch ist, weisst du ja.

    Mit dem Wegfall der analogen Übertragung im April 2010 könnte es zu einem grossen "Stühlerücken" auf den Transpondern kommen und die jetzigen "80 % dt. Sender auf HH" werden dann verteilt.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen