1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Anschaffung - Einige Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tobi51, 20. August 2007.

  1. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    Anzeige
    Hi @ all!

    Wir haben zurzeit in unserer Wohnung 2 Fernseher, die über einen analogen Kabelanschluss verfügen und möchten jetzt umsteigen auf digitalen Satellitenanschluss. Ich habe schon sehr viel darüber auf digitalfernsehen.de und Wikipedia gelesen, dennoch habe ich diesbezüglich noch einige Fragen:

    1.) Welcher Durchmesser ist für unsere beiden TVs empfehlenswert, dass man auch bei schlechten Witterungsbedingungen ein akzeptables Bild hat?

    2.) Sollte man bei den Satelittenschüsseln auf Marken achten oder spielt das keine Rolle?

    3.) Reicht ein DVB-S-Receiver, um beide Fernseher zu betreiben? Welches LNB brauche ich dann? Reicht ein Single- bzw. Einzel-LNB aus?

    4.) Wie kann man sich am besten vor Störungen ("Klötzchenbildung") durch schlechte Witterungsbedigungen am besten schützen? Gibt es einen totalen Schutz (z.B. durch eine größere Schüssel oder irgendwelche "Abdeckungen")?

    5.) Ich habe hier die Liste der Kanäle auf Astra 1 gesehen und wollte mal wissen, was der Strich ("-") unter Anbieter bedeutet und ob ich irgendetwas zusätzliches brauche, um z.B. ORF1 zu schauen, da ebenfalls unter "Anbieter" ORF steht?!

    Wäre echt super nett, wenn ihr mir helfen könntet! ;)

    MfG
    Tobi
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2007
  2. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    Hallo Tobi51,

    erstmal Glückwunsch zu der Entscheidung.;)

    Hier ein paar Antworten:

    1. Der Durchmesser hat nichts mit dem Fernseher und dessen Größe zu tun. Entweder du hast ein einwandfreies Digitalbild oder du hast Klötzchen auf dem Bildschirm oder gar kein Bild. Störungen sind auf dem kleinsten TV nicht hinzunehmen. Welche Größe du einsetzt, hängt auch von deinen Gegebenheiten ab, welche Satelliten du anpeilen willst.
    Für Astra 19,2° erreichst du lt. allgemeiner Aussage bei 85cm maximale Signalstärke.

    2. Unterschiede gibt es hier bei der Materialwahl sowie bei Stabilität der Befestigungen / des Feedarms. Die Marke sollte nicht so entscheidend sein, wichtig ist die stabile und rostunanfällige Ausführung.

    3. Du benötigst für jedes TV-Signal einen eigenen Receiver. Auch ein Aufnahmegerät benötigt seinen eigenen Receiver. Für diese Anforderung gibt es Twinreceiver mit eingebauter HDD, kann ich auch aus Komfortgründen sehr empfehlen. Bedenke: Jeder Tuner benötigt seine eigene Leitung zum LNB, sprich ein Twinreceiver braucht zwei Kabel.

    4. Indem du den Schüsseldurchmesser großzügig auslegst (siehe Punkt 1) und die Schüssel exakt ausrichtest. Den totalen Schutz hast du auch im Kabel nicht.

    5. Ich denke, der Strich bedeutet einfach nur eine fehlende Information, da darunter auch unverschlüsselte Sender aufgeführt sind. ORF1 ist verschlüsselt, hierfür brauchst du ein Abo, das bekommst du meines Wissens nur als Österreicher. Außerdem benötigst du einen Receiver mit CI-Schacht, wo du die Abo-Karte stecken kannst.
     
  3. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    in der Regel reicht einen 80cm Spiegel aus

    Das Baumarkt zeug würde ich weglassen und doch schon ein wenig auf Marken achten zu empfehlen sind Gibertini - unteres Preissegment, Faba - Mittelklasse und die Oberklasse ist Kathrein. Alle drei sind sehr zu empfehlen und letztendlich spielt da der Preis eine Rolle um sagen zu können welche Komponenten man sich aussucht

    nein, Pro FS ein Receiver
    Wenn du 2 FS hast benötigst du mindestens ein Twin LNB wenn noch mal Anschlüsse folgen sollten kann man besser sofort ein Quad oder ein Quatro mit MS verwenden. Fals du gleichzeitig aufnehmen und etwas anderes schauen möchtest, benötigst du 2 Leitungen für einen FS und einen Twin - Receiver oder halt 2 Receiver

    Totalen Schutz gibt es nicht aber mit einer 80ger Schüssel und gutem Koaxialkabel und vernünftig angebrachten Steckern sowie einen guten Receiver ist man an und für sich schon mal nicht schlecht dabei natürlich muss der Spiegel auch richtig ausgerichtet sein!

    ich kann dir jetzt nicht sagen was der strich bedeutet, aber so weit ich weiß ist ORF ein verschlüsselter Sender Für den man Zahlen muß - also ein Abo haben muss.

    gruß
    Birube
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2007
  4. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    Da warste wohl ein wenig schneller ;)
     
  5. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    Danke! :)

    Mitm Durchmesser haste mich wohl falsch verstanden... es ist ja so, dass je größer der Durchmesser, desto besser die Signalaufnahme, oder nicht? Deswegen wollte ich fragen, wie groß der Durchmesser sein sollte, um beide TVs optimal mit Astra 1 (19,2° Ost) zu betreiben, auch bei schlechten Witterungsbedingungen. Also sind laut deiner Meinung bei einem Durchmesser von 85cm keine Störungen zu erwarten bzw. zu akzeptieren, richtig?

    Welches Material ist denn das Beste? Woran erkenn' ich vor dem Kauf, ob die Befestigungen stabil genug sind?

    Hmmm, eigentlich wollte ich mir gleich einen Receiver mit HDTV besorgen. Naja, den Fernseher im Wohnzimmer kann man ja über die dbox2 von Sagem laufen lassen, oder nicht? Dann bräuchte ich aber ein Twin- bzw. Doppel-LNB, richtig?

    Ja, also müssten 85cm OK sein, oder?

    Interessant. Also hat man keine Chance, ORF gratis über Satellit zu empfangen? Schade eigentlich...

    Vielen Dank für deine Antwort! ;)

    MfG
    Tobi
     
  6. gerndigital

    gerndigital Neuling

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    Hi Tobi
    Was du brauchst sind folgende Dinge:
    Eine Schüssel mit mindestens 75 cm- besser 80cm Durchmesser, ein Universal Twin LNB und für jeden Fernseher einen Reciever. Bei der Schüssel muss es nicht unbedingt die teuerste sein, Hauptsache diese ist aus Aluminium und hat gut vor Korrosion geschützte Halterungen. Achte auch darauf, dass du vom LNB zu jedem Receiver ein Kabel legst. Denke auch an eventuelle Erweiterungen (Vermehrung deiner Fernseher, vielleicht auch PC Sat Karte), dann musst du ein Quattro LNB und nen Multiswitch installieren. Da wirds dann schon um einiges teurer.
     
  7. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    Dein Vorredner meinte 85cm, aber allzu groß sollte der Unterschied nicht sein. Ich werd dann mal schauen, wie der Preisunterschied sein wird und dann entweder eine 80er- oder 85er-Schüssel holen.

    Ich werd mal gleich ein bisschen nachforschen, was es von den 3 Marken an Modellen gibt und evtl. nochmals nachfragen... wo gibt's denn die Schüssel von den genannten Marken günstig zu erhalten?

    Gut zu wissen. Ich habe einen Post vorher schon vermutet, dass ich bei 2 Receivern einen Twin-LNB brauche... wenn ein Quad-LNB nicht sehr viel mehr kostet, als ein Twin-LNB, dann werde ich wohl gleich einen Quad holen, man weiß ja nie...

    Unsere Wohnung ist im Erdgeschoss, d.h., wir haben einen Garten und eine Terasse... sollte ich die Schüssel dann unter dem Balkon-"Gerüst" vom 1. Stock montieren oder an dem "Gerüst"? Bei letzterem würde die Schüssel dann aber nass werden, wenn's regnen sollte oder wenn's sogar schneit, würde evtl. Schnee liegen bleiben.

    Siehe Vorredner ;)

    Danke für deine Antwort! :)

    MfG
    Tobi
     
  8. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    Ja, werde mir dann, wie bereits erwähnt, eine 80er- oder 85er-Schüssel holen. Ah ja, aus Alu soll sie also sein, gut zu wissen. Wenn's überhaupt eine Erweiterung gibt an TVs, dann nur noch einen. Den Multiswitch muss ich aber nur mitanbringen, wenn ich übern PC gucken will, oder?

    Danke auch für deine Antwort! ;)

    MfG
    Tobi
     
  9. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    Hi,
    Gibertini Fuba Kathrein

    habe jetzt nur mal ebend kurz gegoogelt also kann wohl sein das man die wo anders noch günstiger her holen kann sin aber allse 75 - 85 spiegel
     
  10. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    BW
    AW: Sat-Anschaffung - Einige Fragen

    Hallo,

    Der Multiswitch hat mit einem PC gar nichts zu tun. In der Regel sagt man, dass wenn man entweder einen Satelliten mit mehr als vier Anschlüssen oder mehrere Satelliten ab vier Anschlüsse einen Multischalter betreibt. Kurz etwas zur Funktionsweise:

    Beim Satellitenfernsehen gibt es zwei Polarisationsebenen und zwei verschiedene Frequenzbänder. Das ist Horizontal und Vertikal und Low-Band und High-Band. Zwischen diesen Ebenen/Bändern muss der Receiver hin- und herschalten. Bei einem Single LNB (für einen Teilnehmer), bei einem Twin-LNB (für zwei Teilnehmer) und einem Quad LNB (für vier Teilnehmer) passiert das direkt im LNB. Bei einem Multischalter hingegen nimmt man ein Quattro LNB (wohlgemerkt Quattro, nicht Quad!), welches alle vier Ebenen/Bänder mit vier Kabeln zum Multischalter bringt. Also Horizontal-Low, Vertikal-Low, Horizontal-High und Vertikal-High. Der Multischalter schaltet dann für eine beliebige Anzahl von Teilnehmern zwischen den Ebenen/Bändern hin- und her.

    Bei mehreren Satelliten die empfangen werden, wird zusätzlich über ein sogenanntes Diseqc-Signal zwischen den Satelliten hin- und hergeschaltet. Hat man z.B. nur jeweils ein Single-LNB (aber davon zwei, für zwei Satelliten) werden die beiden Kabel von den Single LNBs mit einem Diseqc-Schalter zusammengeschaltet. Der hat 2 Eingänge und 1 Ausgang. Ab vier Teilnehmern und mehreren Satelliten nutzt man dann in aller Regel auch einen Multischalter dafür. Der hat dann - bei zwei Satelliten 8 Eingänge für SAT, jeweils vier (die vier Ebenen/Bänder) pro Satellit.

    Welcher Multischalter der richtige ist, erkennt man an der Nummer die dahinter steht. Ein 9/4 Multischalter steht für 9 Eingänge und 4 Ausgänge. 9 Eingänge bedeutet 8 Eingänge für SAT (d.h. 2 Satelliten - 2 Quattro LNBs) und einen terrestrischen Eingang, um das Signal von einer Dachantenne (z.B. DVB-T) noch mit einzuspeisen. An die 4 Ausgänge können dann vier verschiedene Receiver (oder zwei Twin-Receiver) angeschlossen werden. Anderes Beispiel - ein 17/12 Multischalter ist für 4 Satelliten (16 SAT Eingänge, 1x Terrestrik) und 12 Receiver geeignet.

    Soviel allgemein zur Funktionsweise.

    Solange du NUR Astra - und das in EINER Wohnung - empfangen willst, brauchst du eher keinen Multischalter. Ich würde dir aber raten dir nicht nur ein Twin sondern lieber gleich ein Quad LNB zu kaufen. Von hier führst du dann vier Kabel in die Wohnung. Im Idealfall jeweils zwei pro Fernsehplatz. Dann kannst du überall einen HDTV/PVR Receiver anschließen und so was anderes schauen wie du aufnimmst.


    Als Schüssel würde ich dir, da es dir auf absolut wetterfesten Empfang ankommt, auch zu mind. 80cm raten. Vorzugsweise eine Alu-Schüssel (einfach weil sie leichter ist und nicht rostet).


    Noch zum ORF:
    Der ORF ist - anders als hier von vielen angedeutet - kein Pay-TV Sender und man braucht auch kein Abo. Allerdings sind die Programme des ORF - mit Ausnahme von ORF 2 Europe - aus lizenztechnischen Gründen über Satellit verschlüsselt.

    Was du also brauchst, ist eine Karte um den ORF zu entschlüsseln. Die bekommt jeder, der in Österreich gemeldet ist und dort die GIS (österreichisches Pendant zur GEZ) zahlt, gegen eine EINMALIGE Zahlung von ca. 30-40 €. Wenn du also Freunde, Bekannte oder noch besser Verwandte in Österreich hast, dann können die dir so eine Karte besorgen. Das ist zwar nicht ganz legal, weil man die Karte offiziell nicht mit ins Ausland nehmen darf und sie auch nicht übertragbar ist, aber es geht und du bist auch nicht der einzige der das macht... ;).

    Im Receiver brauchst du dann nur noch eine Cryptworks-CI Modul und schon wird ORF 1, ORF 2 und ATV hell.

    Es gibt darüber hinaus auch noch Möglichkeiten den ORF auf speziellen Receivern über illegale Keys und Emulatoren ganz ohne Karte zu entschlüsseln. Hierfür wirst du in diesem Forum aber keine Infos finden und auch keinen Support erhalten.


    So, falls noch Fragen bestehen, einfach nochmal posten.

    Greets
    Zodac
     

Diese Seite empfehlen