1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat anlagen Anschluss im Mehrfamilienhaus und Sky...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bandin, 7. Juni 2010.

  1. bandin

    bandin Neuling

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    ich brauch mal eure Hilfe. Ich habe derzeit eine Sat Anlage mit einem Digitalen Twin LNB und die Kabel gehen direkt in meine 2 HD Receiver um HD TV zu schauen.

    Jetzt ziehen wir demnächst um und in der neuen Wohnung gibs wohl eine digitale Sat Anlage die direkt in jede Wohnung des Mehrfamilienhaus führt. Man hat im Wohnzimmer eine Buchse wo man direkt ein Kabel zum TV führen kann und dort alle Programme bekommt (laut Immobilienverwalter). Kann ich dort auch bedenkenlos meine HD Receiver anschliessen, denn ohne den hab ich ja kein HDTV.

    Mich verwirrt die Aussage, das man per Kabel direkt an den TV gehen kann ohne Receiver und dann eine Sat Anlage vorhanden sein soll (hört sich für mich eher nach Kabel an, aber es ist wohl ne Satanlage). Kann sich einer vorstellen wie das funktionieren soll?

    Danke für jede Hilfe

    Gruss
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sat anlagen Anschluss im Mehrfamilienhaus und Sky...

    Das scheint eine Kopfstation zu sein. D.h. die Sat Sender werden nach analoge Kabelsender umgesetzt.

    Mit Glück werden auch einige digitale Sat Transponder in digitaler Kabeltransponder umgesetzt. Dann bräuchtest du nen digitalen Kabelreceiver (DVB-C) und von Sky ne SmartCard für Privatkabel.
    Dann aber vorher prüfen ob, und wenn ja welche Sender nach DVB-C umgesetzt werden.

    DAS wäre der wahrscheinlichste Fall, kann aber auch sein das da irgendwas spezielles installiert ist. Details dazu kann dir nur der Betreiber der Anlage geben.

    Evtl. bekommst du auch ne Schüssel unauffällig auf den Balkon installiert?

    cu
    usul
     
  3. bandin

    bandin Neuling

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat anlagen Anschluss im Mehrfamilienhaus und Sky...

    Danke für dein Posting. ok, dann werde ich mich nochmal kundig machen.

    Das bedeutet wenn es eine Kopfstation ist, kann ich mein HD TV in der Regel vergessen richtig? Ausser es ist irgendwas spezielles installiert oder?
     
  4. Sat10

    Sat10 Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Sat anlagen Anschluss im Mehrfamilienhaus und Sky...

    Am besten Nachfragen, bevor hier irgendwelche waaghalsigen Thesen aufgestellt werden.

    Kommt darauf an, welche Sender umgesetzt werden, wenn es sich wirklich um eine Kopfstation handelt. Wenn der ÖR-HD-Transponder auf DVB-C umgesetzt wird, dann wirst du diesen auch mit einem DVB-C-Receiver (MPEG-4 fähig) empfangen können.

    Aber wie gesagt informier dich erstmal und dann können wir dir weitere Ratschläge geben ;)
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sat anlagen Anschluss im Mehrfamilienhaus und Sky...

    Nicht ganz. Eine Kopfstation kann ganz normal (neben der Analogumsetzung) komplette digitale Sat-Transponder in digitale Kabelkanäle umsetzen (so wie die Kabelnetzbetreiber auch digitale Kabelkanäle anbieten).
    Ist halt nur die Frage ob, und wenn ja welche Sat Transponder umgesetzt werden. Werden die Sky Transponder nicht umgesetzt dann ist halt nix mit Sky, werden keine Transponder umgesetzt auf denen die HD Kanäle liegen dann ist halt auch nix mit HD.

    Du brauchst in so einem System für jedes Programm was nach analog umgesetzt wird eine Einschubkasette. Und für jeden digitalen Sat-Transponder der nach einen digitalen Kabelkanel umgesetzt wird brauchst du auch eine Einschubkasette.

    Jede dieser Kassetten kostet einige Hundert EUR und das System hat halt nur Platz für X Kasetten.
    Also liegt es am Betreiber der Anlage wieviele Kasetten er gekauft hat (d.h. wieiel er für das System bezahlen wollte) und welche Umsetzungen er dort eingestellt hat (was er halt wichtig findet).

    So eine Anlage die komplett alle Sky Sender und alle HD Sender umsetzt ist technisch durchaus möglich, wenn man denn will.


    Aber es kann wie gesagt auch was ganz anderes sein, so wäre eine Mischung von einigen ausgewählten analogen Kanälen per Kopfstation, und eine komplette Sat Versorgung per Unicable (oder auch einer Auswahl per statischen Einkabelsystem) auch durchaus denkbar. Es gibt halt viele Möglichkeiten für Techniken die deiner Beschreibung nicht widersprechen. Das mit der Kopfstation ist halt nur das üblichste und damit das Wahrscheinlichste.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2010
  6. bandin

    bandin Neuling

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat anlagen Anschluss im Mehrfamilienhaus und Sky...

    ok, danke erstmal für Eure Hilfe.

    Mein HD TV sowie meine Sky Sender sind mir schon wichtig und auch ein elementarer Grund die Wohnung nicht zu nehmen.

    Ich telefoniere morgen nochmal mit dem Immobilien Hannes und lass mir die Tel Nummer von dem Betreiber geben. Mal sehen was der so alles erzählt.

    Ansonsten versuch ich es durchzuboxen, das ich meine eigene SAT-Analage da anbringe, da weiß ich wenigstens das alles funktioniert^^.

    melde mich morgen nochmal
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sat anlagen Anschluss im Mehrfamilienhaus und Sky...

    Dann solltest du noch bedenken das sich die Transponderbelegungen jederzeit ändern können.
    D.h. ist es eine Kopfstation und alle Sender die dir wichtig sind sind JETZT dort umgesetzt, dann wäre es möglich das in Zukunft neue (evtl. Sky) Sender aufschalten (oder die Frequenz wechseln) die du dann nicht bekommst bis jemand die Anlage geändert hat.

    Also ist dir der Empfang bestimmter Sender so wichtig das du die Wohnungswahl davon abhängig machst, dann solltest du nicht nur erfragen ob sie jetzt gehen sondern ob der Betreiber auch zukünftig dafür sorgen wird das bestimmte Senderarten (z.B. alle von Sky oder alle öffentlich rechtlichen HD Sender usw.) auch in Zukunft berücksichtigt werden. Und gerade wenn das mit HD richtig losgeht (vermutlich nach der Analogabschaltung zu erwarten), d.h. viel mehr HD Sender kommen, dann sind bei Kopfstationen vermutlich doch einige Investitionen notwendig um das neue (grössere Angebot) umzusetzen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2010

Diese Seite empfehlen