1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat Anlage erneuern, LNB austauschen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Merlin2504!, 21. September 2021.

  1. Merlin2504!

    Merlin2504! Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin neu hier und bisher war ich immer stiller Mitleser. Es sind ja sehr viele Profis hier unterwegs.

    Dann mal zu meinem Thema und Fragen hierzu:

    Ich habe jetzt seit ca. 15 Jahren eine Sat Anlage mit folgenden Bauteilen:
    1. zwei LNB's (Astra und Eutelsat) TQG Smart Titanium 2nd Edition Universal Quatro LNBF
    2. Sat Schüssel Durchmesser 80 cm
    3. TechnisSat GigaSwitch 9/8 G

    In manchen Zimmern habe ich Probleme mit sport 1, Tele5, 3Sat.
    Die Signalqualität ist da bei ca. 65% und Signalpegel ca. 75% und manchmal niedriger.

    Meine Überlegung ist den Eutelsat zu entfernen, da nicht mehr benötigt.
    Für den Astra bzw. Neuaufbau der Anlage würde ich ein neues LNB kaufen. Denke mal das nach 15-20 Jahren ein neues LNB eine Leistungssteigerung bringen würde?
    1. Was ist eure Meinung dazu und welches LNB ist zurzeit zu empfehlen?
    2. Kann ich mein Switch auch nur mit einem LNB betreiben?

    Freue mich auf eure Meinungen.

    Gruß Klaus

    Habe mal Bilder gemacht: Dropbox - Sat-Anlage - Simplify your life
     
  2. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hast du da schon genauere Ursachenforschung betrieben ? D.h. probeweise am Switch ein Kabel zu einem Anschluss mit schlechten Werten auf einen Anschluss mit guten Werten umgesteckt ? Nicht das das Problem an der Verkabelung liegt.
     
  3. Merlin2504!

    Merlin2504! Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Kann das überhaupt sein, dass ein Anschluss am Switch schlechter ist, als der andere?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2021
  4. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn der Switch defekt ist : ja. Aber wenn es an der Verkabelung liegt, wird auch ein neuer Switch das Problem nicht beseitigen.
     
  5. Merlin2504!

    Merlin2504! Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wie oben geschrieben, geht es nicht um den Switch. Ich will den Eutelsat entfernen und dabei überlege ich das LNB gegen ein Neues austauschen. Ich denke, nach soviel Jahren wird sich da bestimmt etwas getan haben. Oder sehe ich das falsch?
    Das Switch ist jetzt erstmal zweitrangig. Das kann ich jederzeit noch (im Winter unterm Dach) austauschen, falls es defekt ist.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    17.364
    Zustimmungen:
    1.093
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    Welche Versionen dieser Sender, SD oder HD (für jeden Sender einzeln sagen).
    Ist sicher Sport1 SD + Tele5 SD, wobei dann sicher auch DMAX SD gestört sein wird ..
    Bei 3Sat wird es sicher 3Sat HD sein, wobei dann sicher auch Kika HD und ZDF Info mit gestört sein sollte ...

    Ersteres klingt stark nach einem sogenannten DECT-Problem, also Störungen durch Funk-Telefone im Haus... geschuldet meist schlechter Stecker-Wahl bzw. Stecker-Montage (deine uralten F-Stecker sind nicht mehr zeitgemäß und an Ausgang 6 vom Multischalter sieht man auch eine recht komische Stecker/F-Kabel Montage.

    Bei 3Sat HD (und vielen Sendern mehr) ist es einfach oft nur eine verrutschte Antenne ... mal versucht die Antenne wieder mal neu auszurichtten ? Da geht es um mm ... gerade das kann auch das o.g. DECT-Problem verstärken / mehr zur Wirkung bringen.

    Zeigt ja eindeutig auf das der Empfang nicht 100% ist. Siehe auch unter z.B. ---- Infoseiten für Anfänger --- (Sammlung)--KEINE Fragen!!

    Das ist eine Aussage wie "mein Auto ist 4.5m lang" .... wenn du jetzt ein LNB entfernst muss auch diese Multifeedhalterung (Halterung das 2 LNBs ran gehen an die Antenne) weg, da muss die orig. Halterung wieder ran die dann das eine LNB nur noch zentral an die Antenne (Mittelstellung) bringt, hast du die noch ? Es ist wenig sinnvoll mit einer Multifeedhalterung nur ein LNB zu betreiben, verliert man sehr viel "Energie" im Empfang da dieser LNB dann nicht mittig steht an der Antenne wo ihm die größte Verstärkung zukommt ....
    Mit 80cm Multifeed zu betreiben ist eh nicht sehr empfehlenswert übrigens ... da hat man recht wenig Schlechtwetter-Reserven im Falle eines Falles.

    Man sieht schon am Bild vom Multischalter das hier die Erdungsvorschriften nicht erfüllt sind ... da rund um den Multischalter fehlt schon einmal der komplette, vorgeschriebene Potentialausgleich. Ist die Antenne/der Halter außen geerdet (äüßerer Blitzschutz) ?
    Es besteht auch hier also Handlungsbedarf... im Außenbereich verwendet man übrigens UV-beständige Koaxkabel, deine sehen mehr aus wie 4in1 Billig-Kabel (CCS-Stahl/Kupfer).


    P.S. um deine Frage einfach und kurz zu beantworten ... ich sehe hier kein LNB- oder Multischalter-Problem, aber sehr viele andere ....
     
    Merlin2504! gefällt das.
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    17.364
    Zustimmungen:
    1.093
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    P.P.S. wobei natürlich der recht einfache und schnell durchgeführte Test mit Umstecken der Ausgänge am Multischalter (nicht funktionierender Ausgang stecken auf einen der in einem anderen Raum funktioniert) nicht schaden kann .... wobei ich da eher ein Problem mit der Verkabelung in diese Räume sehe (Art der Stecker, Stecker-Montage, Anschluss der Antennendose dort oder noch viel wahrscheinlicher und oft das Problem einfach das Anschlusskabel von der Antennendose bis zum Receiver -- hier NIEMALS fertige China-Anschlusskabel verwenden). Die schlechte Ausrichtung der Antenne ("verstellte Antenne" durch Sturm, locker werdende Schrauben an der Halterung/Antennenauhängung) tut dann noch den Rest zum Problem dazu ... Millimeter machen hier oft einen riesen Unterschied, "kaschiert" dann aber oft andere Probleme nur mit die man auch beseitigen sollte (wie alles hier genannt).
    -----
    Hups.. statt "editieren" gerade auf "quoten" gedrückt vom eigenen Beitrag .. daher dies jetzt extra als Zusatz.
     
    Merlin2504! gefällt das.
  8. Merlin2504!

    Merlin2504! Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank für die ausführlichen Tipps. Damit kann ich etwas anfangen.

    Welche Stecker empfiehlst du und zeitgemäß? (Der Ausgang 6 ist wirklich eine Notlösung, wo ich einfach ein Kabel ins Kinderzimmer verlängert habe. Das muss definitiv ausgewechselt werden.

    Das vermute ich auch Daher auch der Thread hier, da ich von Grund auf gleich mal alles was Fehlerquellen erzeugen kann, entfernen möchte.

    Sehr guter Tipp.

    Das Multifeed will ich auch komplett entfernen, da ich für den Hotbird keinerlei sinnvolle Verwendung mehr sehe. Selbstverständlich wird die Multifeedhalterung wieder entfernt. Suche nur gerade die alte (original) Halterung. Wenn ich die originale Halterung wieder dran habe, muss das LNB auch nicht mehr schielen.

    Das ist interessant. Wieso kann oder sollte man mit 80 cm kein Multifeed betreiben?

    Ich habe weder Antenne noch den Multischalter geerdet. Ist das wirklich so wichtig bzw. vorgeschrieben?

    Welche Kabel empfiehlst du da? Ich kann heute nicht mehr sagen, wann und wo ich die 4in1 Kabel zum LNB gekauft habe.

    Beim LNB sehe ich das o, dass meine LNB inzwischen 15 und 20 Jahre alt sind. Da hat sich doch bei den jetzigen inzwischen was getan? Wenn ich einmal an der Antenne auf dem Dach bin, wäre ein neues LNB bestimmt auch sinnvoll? Ist nur die Frage, was da für welche richtig gut sind und wieder 20 Jahre halten.[/QUOTE]


    Gruß Klaus
     
  9. Merlin2504!

    Merlin2504! Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Du hast es richtig erkannt. In dem Zimmer, wo ich die richtigen Probleme habe, wurde von mir ein billiges Kabel genutzt. Das fliegt definitiv raus. Ansonsten gibt es in meinen Zimmern keinerlei Antennendosen. Die Kabel gehen direkt von Switch zum TV Eingang.
    Daher will ich auch von oben her alles neu einrichten.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    17.364
    Zustimmungen:
    1.093
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    Außen: F-Kompressionsstecker (Cabelcon F-6-TD QM 7.0 oder PPC EX6-51-WSNT Plus ....)
    Innen: jeweils zum Kabel passende Cabelcon Self-Install Stecker (der Durchmesser vom "Dielektrikum" des Kabels ist hier entscheidend) oder auch die o.g. Cabelcon-Kompressionsstecker (da diese auf sehr viele Typen von Kabeln passen).

    Beim Sat-Empfang gibt es keine "Notlösungen", da sollte man alles richtig machen da es um eine sehr hohe Frequenz geht die sehr empfindlich ist wenn man da Sachen hin bastelt (gibt genug "Bastler" hier .....).

    - Antenne ausrichten
    - Stecker richtig machen
    - China-Anschlusskabel von Dose zu Receiver weg werfen und selbst ein Anschlusskabel anfertigen (2m gutes Koaxkabel Kupfer/CCC und dazu 2x passender Stecker wie o.g. , da reichen die Self-Install Stecker immer aus).

    Du wirst für diese Antenne glaube ich keine passende orig. LNB-Halterung mehr finden ... diese alten Plastik-Halter sind eh nicht mehr 20 Jahre haltbar wie das früher mal ggf. war (durch die Sonne und das Austrocknen des Plastiks brechen die sehr oft ..). Heute hat eine guten Antenne daher dort LNB-Halter aus Alu/Alu-Druckguss.

    Ich fahr ja auch mit keinem Fiat500 bei der Formel 1 mit :)
    Sagen wir mal durch die seitliche "Fehlstellung" der LNBs durch die Multifeedhalterung kommt den LNBs so nur noch eine Verstärkung zu von einer geschätzt mal 70-75cm Antenne ... wobei auch Antenne nicht immer Antenne ist ... kenn genug billige Dinger die so schlecht verpresst sind das der Empfang besser wird wenn man sie mechanische verbiegt oder die Position vom LNB am Feedarm nach unten/oben biegt weil dieser einfach nicht richtig platziert ist im Focus... eine gute Antenne ist durch nichts zu ersetzen.
    Für den Dauerbetrieb empfehle ich eine 85-90cm Antenne vom Qualitäts-Anbieter.

    Das ist eine Vorschrift, und das seit ewig langer Zeit ... deine Antenne ist wie man sieht im nicht-Blitz-geschützten Bereich und damit wird die Antennenerdung zur Vorschrift. Nicht umsonst ist der Beitrag unter Satanlage richtig erden hier oben ganz fest angepinnt (leider ein Beitrag der mangels Moderation hier im Forum so durcheinander ist das keiner mehr dort durchblicken kann). "Erdung Satantenne" bei Google z.b. mal eingeben, und viel dazu lesen ... LESEN, das hilft immer !

    Hatte ich geschrieben, "UV-beständige" Koaxkabel ... die sind schwarz (wie auch die Kabelbinder die UV-beständig sind).
    Bei Koaxkabeln einen großen Bogen machen um "CCS", "Stahl-Kupfer", "BZT-Zulassung" (gerade letzteres ist eine Sache die es seit 2000 nicht mehr gibt, hatte sich aber sehr lange nicht nach China durchgesprochen das die das bis heute , natürlich ohne das sie diese Prüfung erlebt haben, auf die Kabel und in die Artikelbeschreibung drauf/rein schreiben).

    Wie schon gesagt, ich sehe hier KEIN Problem mit den LNBs. Du hast aber massive andere Probleme mit dieser Anlage ganz sicher.
     
    Merlin2504! gefällt das.