1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Anlage bester Qualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tamino, 13. Juli 2004.

  1. Tamino

    Tamino Senior Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Friesland
    Technisches Equipment:
    Enterprise S 250GB
    Galileo 250 GB
    Philips DFR 9000
    Kathrein CAS 90
    Astra / Hotbird
    Philips 37 PW 9830-10
    Anzeige
    Ich plane den Austausch meiner Technisatschüssel mit ihren wackeligen LNB-Haltern gegen eine qualitativ hochwertige Anlage. Gedacht habe ich an Kathrein CAS 90 mit 2 UAS 484 und EXR 904. Oder gibt es etwas Besseres ?
     
  2. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    Kathrein ist qualitativ sicher nicht mehr zu toppen.
    Preislich nach oben gesehen allerdings auch nicht.
    Die Technisatschüsseln werden in Tests jedoch kaum schlechter eingestuft.
    Wenn du also mit deiner Technisatschüssel nicht zufrieden bist, bleibt dir im Grunde nichts anderes übrig, als dir eine (teuere) Kathreinschüssel zu kaufen.
    Ob sich das lohnt.................?

    gruss
    smart
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    Mir persönlich geht Kathrein zuviel eigene Wege.

    Hier werden Systemlösungen angeboten, die auf den ersten Blick Sinnvoll sind, aber bei einem späteren Umbau oder Erweiterung keine Produkte anderer Hersteller zulässt, man ist dann auf die Kathrein-Elemente angewiesen.

    Das geht sogar soweit, das bei Anlagen jügerer Zeit, bei der Erbauung, nur zwei Kabel verlegt wurden, da Kathrein hier eine Wundervolle Lösung hatte, und wenn jetzt ein Umbau oder Ausbau erfolgen soll, stehen diese Leute vor einem Problem, wie bekomme ich da noch zwei Kabel herunter, oder man benötigt Zusatzgeräte, die es bei den normalen Systemen garnicht gibt, und bei dem Hausbau wäre das einziehen noch zweier Kabel kein Problem gewesen.

    Die Kathrein Qualität, und da muss ich smart recht geben, ist wohl sehr gut.

    Jedoch habe ich Grundig, alles stabil, und auch der Empfang ist stabil und das seit 1997.

    digiface
     
  4. Teufelskerl

    Teufelskerl Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    CAS90, 2xUAS 484,
    Spaun NF9602,
    Dreambox 7020S
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    @Tamino,

    ich habe die CAS90 + 2x UAS 484 als Außeneinheit seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden
    damit. Als Multischalter habe ich einen SPAUN NF9609 (9 Eing./ 6 Teilnehmer). Das Teil
    hat auch eine Energiesparschaltung.
    Das Ganze hat mich zwar eine Stange Geld gekostet, aber mein Ziel war es, das ich mit
    der Anlage mind. 10 Jahre meine Ruhe habe. Der Anschluß und die Verkabelung der
    Geräte war damals für mich als Laien sehr einfach.
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    Ich glaube, hier irrst du, denn UAS474/UWS78 war nicht für die Neuinstallation konzipiert gewesen. Es sollte den Hausherren, die vorher mit zwei Kabeln gebaut hatten, eine Lösung anbieten, und Kathrein war der einzige Anbieter dieser Lösung. Die Anlagen, die dann mit dem UAS474 gebaut wurden, sind entweder nicht als High-Band-taugliche Anlagen gebaut worden, oder sie wurden mit falschen Erwartungen errichtet. Es ist schließlich logisch, dass diese Variante nicht die Leistungsfähigkeit erreicht, wie eine Anlage mit vier Kabeln vom LNB zu Multischalter. Das UAS474 wird inzwischen schon geraume Zeit (mindestens zwei Jahre) von Kathrein nicht mehr angeboten, auch die UWS78 gibt es seit kurzem nicht mehr im Produktkatalog.
    Und dass Kathrein ein eigenständiges System zum Sat-Empfang aus eigener Entwicklung anbietet, das Grundkonzept existiert übrigens seit Kathrein solche Sat-Produkte verkauft, kannst du dem Hersteller ja nicht zum Vorwurf machen, ein Auto-Hersteller baut auch sein Auto mit den selbst entwickelten Teilen. Wer sich eine Kathrein-Anlage aufs Haus gebaut hat, hat dies bestimmt nicht bereut.
     
  6. globalsky

    globalsky Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    83075 | Bad Feilnbach (47°46'6'' N, 12°0'3'' E)
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    Also ich habe bei mir nur Kathrein-Außeneinheiten eingesetzt. Meine erste Anlage mit einer 1.80 m zentralgespeisten Antenne ist bereits seit 1988 in Betrieb und der Motor von damals tut auch heute noch seinen Dienst. Lediglich das LNB wurde aufgrund der Erweiterungen des Frequenzbereiches sowie der Einführung der Low-/Highband-LNBs mehrfach getauscht. Und auch hier erfolgt die Niederführung über 2 Kabel, danach sorgt ein UWS 78 für die Trennung der Bänder. Dass dadurch Abstriche bei der Empfangsqualität gemacht werden müssten, wäre mir jetzt neu. Aber gut, jedes zusätzliche Gerät, das in die Leitungen geschaltet wird, hat eine Dämpfung des Signals zur Folge. Allerdings nutze ich an dieser Antenne auch einen Corotor, um auch ein C-Band-LNB daran befestigen zu können und selbst hier habe ich beim Empfang im KU-Band bislang keinerlei Signalabstriche machen müssen.

    Ich fand die Lösung mit den zwei Kabeln und dem UWS 78 eigentlich recht gut. Diese Lösung wurde aufgrund eines Problems mit den neueren LNB-Generationen eingestellt. Wurde das UWS 78/79 relativ weit vom LNB (> 10m) weg in die Leitung eingeschleift, hatte man Probleme mit einigen Sendern im High-Band.

    Qualitativ gesehen, bin ich der Meinung, dass Kathrein-Antennen schon das Non-Plus-Ultra darstellen, natürlich auch preislich, wobei hier aber auch schon gewaltig reduziert worden ist.
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    Nee Hans, das bestereite ich garnicht, darüber haben wir ja schon vor eine Weile geredet, das es von der Grundidee ( der Nachrüstung ) ok ist. Bei meinem Beispiel, war es doch bei einem User, das er die Kathrein LNBs nur im Lowband nutze, und man diese LNBs dann durch diese Bauteile auch für das Highband tauglich machen kann. Und so werden hier Leute verunsichert, und selbst bei Neubauten falsche Techniken verbaut. Was natürlich nicht die Schuld des Herstellers ist, aber verunsichern tut der Hersteller die Leutchen schon. Und eine Kundenbindung ist ja wohl nie verkehrt.

    Dazu kommt, das selbst wenn es jetzt eine Technik gibt, mit der man sich dem Problem nicht stellen muss, dann geht irgendwann etwas hinüber, und dann gibt es diese Teile nicht mehr, wie Du schon oben selber sagtest, und dann hasst Du verloren. Also irgendwann müssen die zwei Kabel da runter, oder Kathrein muss noch Jahrelang die Technik zur Verfügung stellen, das der Betrieb gesichert ist, aber gerade jetzt, wo immer mehr auf digital umsteigen wollen, jetzt wo man die Lowband LNBs durch diese Technik für das Highband erweitern könnte, jetzt wird diese Technik aus dem Programm genommen, und man kann die derzeitig verbauten zukunftssicheren LNBs nicht mehr nachrüsten. Das dürfte nicht sein!

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2004
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    Die Zeiten sind ja jetzt schon lange vorbei. Fakt ist das das System einige Nach- aber auch Vorteile hat.
    Von "verunsicherung" kann man wohl aber nicht unbedingt reden. Kathrein Antennen werden ja hauptsächlich vom Fachhandel installiert, die müssten ja über die Details bescheit wissen.
    Und nur durch Speziallösungen kann man innovativ sein :)

    Wenn man z.B. eine beliebige Einkabellösung nimmt, hat man immer das Problem das die Zeit nicht "stehen bleibt". Mit aufrüsten is da auch wenig zu machen. Und das weiss auch der Hersteller.

    Blockmaster
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2004
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    Ja klar, ich sagte ja auch nur, dass Kathrein mir zuviele eigene Wege geht.

    Aber weisst Du wie es im Fachhandel aussieht? Die hatten als ich 1997 meine Astra-Schüssel auf digital aufrüstete einen schönen Astra-Aufkleber auf der Scheibe, als ich dann da meine Sachen bestellte, wurde mir aber gleich gesagt, das ich nicht nachfragen könne, das sie nur mit Kabelanschluss zu tuen haben.

    Ich wusste was ich machte, und sagte das ich nicht nachfragen werde, und dann konnrte ich bei ihnen bestellen. :D

    Ich würde mir kein Kathrein zulegen.

    digiface
     
  10. Tamino

    Tamino Senior Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Friesland
    Technisches Equipment:
    Enterprise S 250GB
    Galileo 250 GB
    Philips DFR 9000
    Kathrein CAS 90
    Astra / Hotbird
    Philips 37 PW 9830-10
    AW: Sat-Anlage bester Qualität

    und das wundert mich , da ich die Befestigung der LNBs sehr schlecht und wackelig finde. serienmäßig werden sie in ihrem Halter nur mit einem Kunststoffbügel gehalten, der von einer kleinen Kunststoffnase geklippst gehalten wird. Der Halter selbst läßt sich auf dem Rohr bewegen, durch die Starrheit der je 4 Kabel kann der LNB um etliche Millimeter bewegt werden. Was nützt die genauste Ausrichtung, wenn sich der LNB bewegen kann. PS die Kunststoffklippse sind mittlerweile beide abgebrochen, da ich die Anlage im Spätherbst installiert hatte und da war es den Klippsen wohl schon zu kalt.
    Jetzt habe ich sie mit Schlauchschellen befestigt. Sie sitzen jetzt fest im wackeligen Gehäuse....
     

Diese Seite empfehlen