1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Anlage 4 TN / Digital, was brauche ich noch?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von FivePointeO, 23. September 2002.

  1. FivePointeO

    FivePointeO Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    381
    Anzeige
    Hallo.

    Ich bin gerade dabei eine Sat-Anlage zusammen zu stellen. Wir wollen 4 Fernseher und eine DVB-Karte für DSL anschließen. Die Karte schleift das Signal hier auf einen Receiver durch.

    Ich habe schon einen Spiegel (85cm), 2 Quad-LNBs, einen Multifeedhalter, einen 9-4 Multischalter, 4 DVB-Receiver, die DVB-Karte (Rev. 1.3) und 25 F-Stecker.

    Frage 1: Brauche ich noch einen Verstärker? Oder ist der im Multischalter integriert?

    Frage 2: Ich habe noch 100 Meter TV-Kabel rumliegen, das zumindest 850MHz - tauglich beim Kabelanschluss war. Kann ich das Kabel verwenden oder brauche ich ein spezielles anderes Kabel? (Es liegt noch nicht, kann also nach belieben verlegt werden, so wie es sein muß.)

    Frage 3: Fehlt sonst noch was?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Andrej
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.845
    Zu 1) Du brauchst keinen Verstärker. Die LNBs geben einen ordentlichen Signalpegel aus, und systembedingt ist der Signalabfall in der Praxis viel geringer als beim Kabelanschluß. Ich hatte schon eine analoge Anlage mit über 50 Meter zwischen LNB und Receiver ohne sichtbare Einbußen. Verstärker werden bei Sat erst bei wirklich großen Kabellängen gebraucht. Bei kurzen Kabeln machen sie den Empfang sogar schlechter.

    Zu 2) Wenn das Kabel doppelt geschirmt ist (Folie + Drahtgeflecht) ist es wahrscheinlich gut zu gebrauchen. Wichtig für Digi-Sat ist vor allem eine gute Schirmung, um Störeinstrahlungen (z. B. von Schnurlostelefonen) vorzubeugen.

    Noch ein Tip: Falls Du zum Kabellegen Wände aufreißen mußt, solltest Du gleich ein paar Kabel mehr legen, um z. B. später die TV-Karte separat zu versorgen oder in weiteren Räumen Anschlüsse zu haben. Falls Du dann später nachrüsten willst, mußt Du "nur" den Multischalter austauschen und ersparst Dir bauliche Maßnahmen.

    <small>[ 23. September 2002, 22:02: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  3. FivePointeO

    FivePointeO Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    381
    Hey, danke für die Info!

    Das scheint ja einfacher zu werden, als gedacht!
    Hat denn noch zu guter Letzt jemand Erfahrung, welcher Internet-Zugang über Satellit am Besten wäre? (möglichst Flatrate)... ich finde bisher nur T-DSL via Satellit mit akzeptablen Preisen.
    Leider gibts hier nur Glasfaserkabel... entt&aum

    Danke,

    Andrej
     
  4. FivePointeO

    FivePointeO Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    381
    Noch eine Frage:

    Kann ich (auch mit der DBOX2) anstatt:

    19,2° Ost + 13° Ost auch
    19,2° Ost + 28,2° Ost

    empfangen? Kann die Box das? Habe ja einen variablen Multifeedhalter. Nur ob die DBOX2 auch 28,2° Ost kennt und die Sender empfangen kann?? Insgesamt interessiert mich 28,2° Ost noch mehr als 13° Ost.

    Danke,

    Andrej
     

Diese Seite empfehlen