1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat an einen Fernseher ohne Kabel etc ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von SteveHH, 9. November 2016.

  1. SteveHH

    SteveHH Silber Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Technisat PR-K
    DD Anlage von Sony mit Boxen von Nubert.
    Pioneer DVD Player
    Panasonic DVD+HD Recorder
    Grundig TV
    Anzeige
    Ich weiss etwas komische Headline.

    Grundproblem ist folgendes : Im Schlafzimmer haben wir ein TV an der Wand hängen der zur Zeit DVB T als Input bekommt. Nun wird das ja abgeschaltet. DVB T2 HD inkl. privates Abo kommt nicht in Frage.

    Ansonsten haben wir im Haus SAT wie folgt.

    Sat Schüssel an der Außenwand - 2 Kabel ins Wohnzimmer zum TWIN Receiver, ein Kabel ins Arbeitszimmer an den Mac und ein Kabel ins Sportzimmer.

    So jetzt das Problem wie bekomme ich es hin das im Schlafzimmer auch SAT Empfang ist ohne Kabel zu ziehen, denn das ist nicht möglich :-(.

    Leerrohre in der Wand gibt es nicht. Alle Zimmer haben zwar eine Antennendose, jedoch nur für den alten Kabelanschluss.

    Hat einer einen Tip für mich ? Kann man ein Kabel splitten und dann mittels DLAN auf den TV bringen ?

    Danke Euch

    Stephan
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.152
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN

    +
    Remote Channel Stream Converter | meintechblog.de
    +
    etc. etc. etc.
    Geht eigentlich mit jedem Linux-Enigma² Receiver (Server + Client) ... ABER ... der Server sollte genug Tuner-Versorgungen haben, jeder Stream (oder das live schauen bzw. aufnehmen am Server) benötigt einen Tuner (der aber auch versorgt werden muss... mit nur einem Kabel - bzw. 2 wie bei dir - zum Server per Legacy-Versorgung geht da nicht viel mit ..).
     
  3. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    Dann klemme halt ein Kabel von deinen nicht genutzten Kabelanschluß so durch daß es von deinen Schlafzimmer bis in ein Zimmer geht wo du einen Anschluß hast den du zu der Zeit wo du den TV im Schlafzimmer nutzen willst ohnehin nicht benutzt und hänge da einen Master-Slave-Schalter dran.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.345
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    verlegen kann.
    Das muss ein außergewöhnliches Zimmer sein, in dem man kein Koax mit 6,8 mm Durchmesser verlegen kann. :cry:

    Ein Beitrag mehr nach dem Motto "Für jede Lösung gibt es ein Problem".
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.291
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wie ist deine SAT-Anlage aufgebaut, welcher LNB ist momentan montiert?
    Können deine bereits vorhandenen SAT-Empfangsgeräte auch Unicable / JESS?
    Kannst du einen Multischalter montieren, für Unicable / JESS in Kombination mit Sat>IP?

    HDMI-over-Powerline-Extender HD300PL, Video u. Audio über die Stromleitung
    In beiden Räumen muss für diesen Extender die gleiche Strom-Phase (L1 / L2 / L3)
    benutzt werden, in einem Raum mit SAT-Anschluss dafür einen Receiver aufstellen.
    Preiswert > MediaLink 6500 für DVB-S2 und DVB-T2 HEVC und für IPTV.
    Mit der Patch-FW (alisat.ws) sollten auch diverse SmartCards funktionieren,
    Aufzeichnungen sind auch möglich (PVR-Funktion).
    Für den Receiver evt. noch eine 2. Fernbedienung / Universalfernbedienung kaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2016
  6. Gecko_1

    Gecko_1 Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    73
    Es gibt diverse Möglichkeiten:

    2 e2-Satreceiver mit Partnerboxplugin

    1 E2 Satreceiver mit xupnpd Plugin und die Gegenseite WLAN Empfänger mit Mediaserver wie Raspi, SamsungTV (e2Streamer App)oder WdTv
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.164
    Zustimmungen:
    3.613
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Übrigens: xupnpd gibts nicht nur bei E2. ;) (Neutrino HD kann das genauso gut)
     
    Gecko_1 gefällt das.
  8. Satfreak50

    Satfreak50 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Dies stellt die Inbetriebnahme eines illegalen Senders dar....
    Ausserdem dürfen laut NAV (Netzanschlussverordnung) keine Störsignale in das Stromnetz eingespeist werden.
    Kommt es nach Inbetriebnahme dieser Powerline (oder D-Lan)-Geräte zu Störungen im Stromnetz ausserhalb des Hauses, werden die Kosten zur Ermittlung durch die BnetzA, dem Störer auferlegt und die Netzbetreiber sind gaaaanz schnell dabei, den Störer bzw. den Störverursacher ermitteln zu lassen.....Schlimmer wird es noch, wenn in ein paar Jahren die Stromanbieter bei Grosskunden die intelligenten Stromzähler (Smart Meter) installieren. Denn die blocken kein PLC gegen das Stromnetz mehr.
    Ausserdem erreicht man mit PLC nicht die überragenden Übertragungswerte, wie sie in der Werbung versprochen werden. Da sind andere Übertragungswege weitaus schneller bzw. besser! PLC ist eine veraltete Technik....
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.291
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    :ROFLMAO: :D :)
    PLC / BPL ist eine etablierte Übertragungs-Variante, darauf kann nicht mehr verzichtet werden.
    Vermutlich ist DEVOLO in Deutschland "für den Inhaus-Bereich" der Marktführer,
    hat PowerLine / PLC ständig weiterentwickelt, auch für industrieelle Kommunikation.
    > dLAN® pro 1200 DINrail Powerline Adapter - devolo AG
    > dLAN® Powerline - dLAN® Professional

    Verteil-Netz-Betreiber setzen BPL / Breitband-Power-Line auch im öffentlichen Stromnetz ein,
    das funktioniert auch im Niederspannungs-Freileitungsnetz und sogar im Mittelspannungsnetz.
    ppc-ag.de - Home > ppc-ag.de - Smart Grids / ppc-ag.de - Zählerintegrierte Module
    Eine Klage gegen BPL wurde vom Bundesverwaltungsgericht bereits abgewiesen:
    http://www.bverwg.de/entscheidungen/pdf/150515B6B53.14.0.pdf

    Zurück zum HDMI-over-Powerline-Extender HD300PL
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2016
    Muad´Dib gefällt das.
  10. Satfreak50

    Satfreak50 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    PLC wurde von namhaften Forschern im Bereich Telekommunikation als rückständige Technologie aus den 30 Jahren des vergangenen Jahrhunderts genannt.
    Klar, wird eine solche Technologie von Firmen wie Devolo weiterentwickelt, sie haben ja Lobbyisten bis rauf (früher ins Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, jetzt Bundesministerium für Verkehr) in den Ministerien sitzen.
    Wer nicht weiterentwickelt und investiert, hat verloren.
    Inhouse PLC stören nicht nur Frequenzen auf der Kurzwelle und dort nur nicht ausgenotchte Bereiche wie den Militärfunk. Manche dieser Teile gehen rauf bis an 200 Mhz und stören somit auch andere Funkdienste.
    Mal die "Klage" des Britischen Geheimdienstes dazu gelesen? (steht irgendwo bei Heise, finde den Artikel gerade nicht)

    Das Verteilnetzbetreiber im Niederspannungsnetz und Mittelspannungsnetz, in den nächsten Jahren diese Smartmeter, zuerst bei Grosskunden installieren werden und diese sich per PLC über deren Stromleitungen "mitteilen", ist eher wohl eine Fabel.
    Die Teile verbinden sich über ein DSL-Netz mit dem Netzbetreiber, um deren Zählerstände zu übermitteln.
    Soweit so gut....

    Wenn es weiter solche PLC Teile gibt, die einfach in Betrieb genommen werden, weil jemand zu faul ist, sich ein W-Lan im der Wohnung aufzubauen oder LAN-Kabel (hier HDMI-Kabel) zu ziehen, dann werden immer mehr Funkfrequenzen zugemüllt und die Sicherheit bzw. die Notfallkommunikation per Funk bleibt dann auf der Strecke!
     

Diese Seite empfehlen