1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von Mr_Hermy, 28. November 2011.

  1. Mr_Hermy

    Mr_Hermy Neuling

    Registriert seit:
    28. November 2011
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    folgendes Unding habe ich über den Samsung Support rausgefunden!

    Es ging als Beispiel um das Gerät :winken:Samsung LE40C750 :winken:


    Zitat E-Mail Kommunikation (anonymisiert)...

    Sehr geehrtes Samsung Support Team,

    DLNA kennt kein Videos im *.mkv Format h.264 half side-by-side 1080p 24.
    Über USB geht das super, über DLNA nicht.
    Als DLNA Server dient Windows 7 (ohne Allshare Software von Samsung).
    Angeboten wird das Video, aber dann steht da: Datei wird nicht unterstützt.
    Das Video hat 8,85 GB mit 1920*1080 Auflösung bei 24 Bilder pro Sekunde.
    Das linke und das rechte Bild wurden in der Breite halbiert...

    Bitte in einer neuen Firmware verbessern.
    Vielen lieben Dank.

    Grüße xyz (Kunde)


    Zitat Antwort E-Mail Kommunikation (anonymisiert)

    Sehr geehrter Herr xyz (Kunde),

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Das von Ihnen beschriebene Streamen von *.mkv-Dateien ist nicht vorgesehen.
    Wir bedauern, dass Sie nicht zufrieden sind.

    Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach
    abc (Kundenbetreuer)
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    106.308
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    Das ist bei den allermeisten TV Geräten so. Per UPNP geht sowas übrigens auch nicht.

    Besorge Dir einen ordentlichen Mediaplayer und Du bist diese Sorgen los. Die eingebauten Multimediafunktionen der allermeisten TVs ist eher mangelhaft.
     
  3. Mr_Hermy

    Mr_Hermy Neuling

    Registriert seit:
    28. November 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    Hi nochmal,

    welcher Mediaplayer wäre das denn?
    Ist das nicht problematisch wegen Garantie?
    Wie kommt dieser Mediaplayer in das TV Gerät?

    Übrigens was mich am Samsung Support stört ist die Tatsache, dass es nicht einmal angedacht ist abhilfe zu schaffen. Bin ich denn der erste Mensch im Universum, der einfach ein Knöpfchen drücken will und alles flutscht? Die tun ja so, als würde so ein TV Gerät nix kosten...

    Grüsse ich
    :eek:
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.299
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    Du sollst Dir einen externen Mediaplayer kaufen, mein Gorcon, dann kannst Du aber auch die HDD an dem Flachmann lassen. ;)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    106.308
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    Das ist auch normal. Sowas macht praktisch kein Hersteller, dann verkauft er lieber ein fast Baugleiches Gerät mit dieser Funktion für einen höheren Preis.
     
  6. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.330
    Ort:
    RM
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    @ TE
    Es gibt doch diese PC Software von Samsung. Damit funktioniert das Streaming von mkv. Ich habe das allerdings nur mal mit 720p Videos probiert. Wäre für dich einen Versuch Wert.
     
  7. Mr_Hermy

    Mr_Hermy Neuling

    Registriert seit:
    28. November 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    Thema Mediaplayer,

    ich hab den Asus O!Play Air an nem Röhrenfernseher. Das Ding spielt sowieso alles. Darin ein 400 MHz Realtek Chip. Sehr empfehlenswert... :love:

    außerdem hab ich den Xtreamer Sidewinder2. Darin steckt ein 500 MHz Realtek Chip. Seit der 3.x Firmware ist die komplette Benutzersteuerung auf Flash umgestellt worden. Ein fataler Fehler meiner Meinung nach! Alles läuft sehr träge und ist mit Fehlern. Dann ist die Fernbedienung mit unnützen Tasten überladen. Wesentliche Tasten fehlen dagegen ganz. Die Steuerung per USB Tastatur ist alles andere als komfortabel. Auf jeden Fall anders als man es vermutet. Webseiten im Opera Browser spielen keine Flash Videos, weil sich die neueste Version Flash nicht installieren lässt. Beispiel: Youtube. Obwohl es beworben wird nichts zu machen. Das notwendige Firmware Update hierfür kommt seit ca. 5 Updates nicht. Nicht empfehlenswert... :confused:
     
  8. MackyMesser

    MackyMesser Neuling

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    Hallo,

    *.avi oder auch *.mkv sind nur Container. Darin können die unterschiedlichsten Formate/codecs liegen.
    Dein Samsung unterstützt eine sehr breite Zahl von Containern und Formaten. Da das angesprochene Material am USB Anschluss läuft, beherrscht dein TV also auch die Wiedergabe.

    Darüber hinaus ist die Bildqualität des integrierten Mediaplayers exzellent. Der Rat einen externen Player zu verwenden, ist ungefähr so sinnvoll wie einen High End Verstärker mit einem Kofferradio zu speisen.

    Der einzige sinnvolle Beitrag in dieser Reihe kommt von osgmario. Verwende die "Allshare" Software von Samsung und dann klappt es auch. Damit kannst du die Wiedergabe ferngesteuert vom Rechner starten oder ganz normal von deinem Samsung.
    Die Wiedergabe von mkv scheitert nicht an deinem TV, sondern es hapert beim WMP. Der Samsung spielt problemlos mkv über USB und Netzwerk.

    Schöne Grüße

    PS Es gibt Forenuser, die ein sehr sinnvolles Zitat in ihrer Signatur haben, das man sich ab und an ins Gedächtnis rufen könnte.
    "Wenn man nicht weiß worüber man spricht, einfach mal die Klappe halten."
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2012
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    106.308
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    Das ist natürlich Unsinn! denn ein externer Mediaplayer bietet deutlich mehr Möglichkeiten und hat mindestens die gleiche Bildqualität wie die vom TV Gerät selbst. Ausserdem spielt er eben auch AVIs und mkvs ab die der Samsung nicht beherscht (was ja eben genau das Problem hier ist) auserdem auch ISOs von DVDs oder Blu rays.
    Das solltest Du dann auch beherzigen. ;)

    Wozu lso eine PC Lösung (wenn man dabei immer den PC laufen lassen muss) wenn es viel einfacher und vor allem langfristig billiger geht?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2012
  10. MackyMesser

    MackyMesser Neuling

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Samsung 3D LCD unterstützt kein mkv Streaming

    Nochmal explizit:

    Der Samsung unterstützt mkv sowohl über USB als auch LAN/WLAN. Darüber hinaus noch einige andere Formate. Ich besitze selbst den C7700, und später ist als Zweitgerät der C6200 dazu gekommen. Bis auf so Ausnahmen wie ein japanischer Zeichentrickfilm mit einer Tonspur in einem unüblichem Format ist mir in anderthalb Jahren intensivster Nutzung kaum Material unter gekommen, dass der Samsung nicht wiedergegeben hätte. Gelandet bin ich hier über Google, weil ich nach Infos suchte wie man dem Windows Media Player 12 das Streamen von mkv beibringen kann. Von Haus aus kann er das nämlich nicht.
    Mit der kostenlosen Allshare Software von Samsung (sowie anderen Streaming Servern) klappt das problemlos. Allshare funktioniert auch tadellos mit anderen Streaming Clients.
    Wie sinnvoll ist es hier jemandem die Nutzung eines anderen Clients, sprich Media Player a la O!Play zu empfehlen, für den dann eine zusätzliche Ausgabe von >80 € anfallen, wo das Problem beim Server liegt?

    Bei Samsung TVs bin ich gelandet nicht weil ich Samsung Fan bin, sondern weil ich gezielt nach einem TV mit einem Media Player mit breiter Formatunterstützung suchte.
    Vom Komfort alle Funktionen mit einem einzigen Gerät und einer einzigen FB ausführen zu können mal abgesehen, habe ich erst zu Hause in A-B Vergleichen mit Asus, WD, Popcorn und HTPC festgestellt wie gut der integrierte Media Player wirklich ist.
    Vorne weg die Motion Compensation, die für mich das Argument für die Mehrausgabe für ein Gerät aus der 7er Reihe war, statt eines Einstiegsgeräts. Wenn bei einem Film wie Avatar, eingedampft auf 12 GB bei allen anderen Playern inkl. PC mit unterschiedlichen Wiedergabeprogrammen, die Gondeln des Raumschiffs mehr ruckeln als kreisen und beim Samsung nicht mal ansatzweise das kleinste Ruckeln (bei manuellen Einstellungen auch ohne Soap Effekt) wahr zu nehmen ist, dann spricht das für sich. Auch das leichte Rauschen was man bei der PS3 oder anderen Playern feststellen kann, fehlt beim Samsung völlig. Die Bildqualität des integrierten Players ist 1a.

    Kritik kann man bei der Menügestaltung üben. Nur wird was diesen Punkt betrifft der wirklich anspruchsvolle Nutzer bei keinem out of the box Produkt zufrieden gestellt. Wer individualisierbare Frontends, Screenshots, Klappentexte & co haben möchte muss wohl oder übel zu HTPC und xbmc & co greifen. Aber obwohl mir der zusätzliche Stromverbrauch schnuppe ist, bin ich wieder zum internen Player gewechselt, weil kein externer Zuspieler bis auf BluRay dieselbe Wiedergabequalität erreichte. Bei vernünftig kodiertem Material muss ich selbst dann noch sehr genau hinschauen um einen Unterschied zur BluRay ausmachen zu können.

    Bist du dir wirklich sicher, dass du weißt wovon du sprichst?

    PS Media Server sind für alle interessant, die wie ich ein großes Filmarchiv und mehre TVs besitzen. Wer seine Filme auf 1 bis 2 Platten unterbringen kann und nur auf einem TV schaut, kann gut auf einen Server verzichten und seine Platten direkt anschließen. 2 kann man direkt anschließen, mehr gehen über einen USB Hub. Mit Master/Slave Steckdosenleiste eine sehr alltagstaugliche Lösung. Ganz sicher kann aber so ein User auf einen externen Media Player verzichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2012

Diese Seite empfehlen