1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

S2: Transfer per Export auf USB-Gerät oder per Mediaport / Was ist besser?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von martin123, 27. Januar 2007.

  1. martin123

    martin123 Neuling

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Um TV-Aufnahmen von der internen Festplatte des S2 nach außen zu schaffen gibt es ja verschiedene Möglichkeiten:

    a) S2 exportiert aus externes USB-Medium z.B. externe USB-Festplatte.

    b) PC greift mittels Mediaport-Software über USB-Anschluss auf S2 zu und holt Daten von dort.

    Im Fall a) ist der S2 während des Exports blockiert und für nichts anderes zu gebrauchen.

    Ist der S2 auch im Fall b) während eines Transfers blockiert?

    Ist die Transfergeschwindigkeit in beiden Fällen etwa gleich?

    Gruß;
    Martin
     
  2. hguetschow

    hguetschow Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    68
    AW: S2: Transfer per Export auf USB-Gerät oder per Mediaport / Was ist besser?

    Wenn der PC fest/ständig mit dem S2 verbunden ist, ist das natürlich besser als eine externen Festplatte hin und her zu stecken.

    Mit der neusten Firmware, wird der S2 nicht blockiert, man kann weiter Fernsehen. Allerdings sind einige Funktionen/Bedienung des S2 während der Übertragung gesperrt.

    Ja die wird hauptsächlich vom S2 vorgegeben und liegt bei maximal 700kByte/s. Bei bestimmten Netzwerk Installationen kann es auch nach unten gehen, so war zu lesen. Ich habe hier immer 690-700 kByte im Netzwerk.

    MfG
     

Diese Seite empfehlen