1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

S2: Einfache Bearbeitung von Aufnahmen unter MacOS X

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von stw, 1. April 2006.

  1. stw

    stw Neuling

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Seit diesem Wochenende gibt es eine sehr einfache Möglichkeit, Digicorder S2 Aufnahmen am Mac nachzubearbeiten.

    Benötigt werden:

    1. MPEG Streamclip 1.7 (Universal Binary!!) kann Technisat Transport-Streams direkt öffnen. (gratis)
    http://www.squared5.com/svideo/mpeg-streamclip-mac.html
    (Die Webseite ist Englisch oder Italienisch, aber die Software ist großteils deutsch, bis auf die ausführliche Anleitung (Hilfe -> Anleitung drucken))

    (Die Windows XP-Version schein ein älterer Release-Stand zu sein.)

    2. QuickTime MPEG-2 Wiedergabe - Mac OS X von Apple.
    Als Download im Apple-Store um Eur 19,99. (Suchen nach "mpeg2")

    3. Roxio Toast

    Vorgangsweise:

    1. Daten auf Mac bringen: Entweder mit einer externen USB-Festplatte oder mittels eines PCs und der Technisat-Software.

    2. MPEG Streamclip starten.

    3. .VID Detei öffnen. Die Audio-Datei wird automatisch mitgeöffnet.
    Beim Öffnen werden die Daten konvertiert.

    4. Schneiden falls gwünscht: In und Out Position setzen und Trimmen bzw Ausschneiden, je nachdem ob man den Teil zwischen In und Out behalten oder wgschneiden möchte.

    5. Ablage -> Sichern unter ... speichert eine .mpeg Datei.

    6. Brennen der .mpeg-Datei mit Toast.

    Die Lösung ist nicht ganz gratis, aber einfacher als ProjectX etc.

    Möglicherweise geht es gratis, wenn man im MPEG Streamclip als DV25 oder MPEG-4 exportiert und dann iMovie/iDVD verwendet.
     
  2. apfelnase

    apfelnase Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2006
    Beiträge:
    80
    AW: S2: Einfache Bearbeitung von Aufnahmen unter MacOS X

    hat denn das mit dem punkt iMovie und iDVD schon mal jemand probiert? wenn das geht, kauf ich mir nämlich kein Toast :)

    ich habe es leider bis jetzt zeitlich noch nicht geschafft (und es läuft auch nix brauchbares), mal einen film auf den mac zu kopieren.
     
  3. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    AW: S2: Einfache Bearbeitung von Aufnahmen unter MacOS X

    Wenn du im MPEG Streamclip als DV exportierst kannst du es in iDVD importieren. Der Nachteil ist, daß der Film neu nach MPEG komprimiert werden muss, was sehr lange dauert und mit einem Qualitätsverlust verbunden ist. Außerdem ist der MPEG Encoder im iDVD nicht so gut wie die professionellen Encoder der Sendeanstalten. Während du ohne Neukomprimierung meist zwei Spielfilme auf eine DVD bekommst, schaffst du mit iDVD nur einen.
    Eine Anschaffung von Toast lohnt sich auf jeden Fall, das kann ja noch wesentlich mehr als nur DVDs erstellen. Einen Mac ohne Toast kann ich mir gar nicht mehr vorstellen. ;)

    Gruss
    Jochen
     
  4. apfelnase

    apfelnase Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2006
    Beiträge:
    80
    AW: S2: Einfache Bearbeitung von Aufnahmen unter MacOS X

    na das ist doch mal eine aussage die mir einleuchtet! dann musss doch toast her! kann man in toast auch menüs basteln? ich mein, wenn ich schon zwei filme auf eine dvd packe, dann will ich auch wählen können :)
     
  5. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    AW: S2: Einfache Bearbeitung von Aufnahmen unter MacOS X

    "basteln" kann man nicht, aber Toast macht selber welche. Netter blauer Hintergrund, so ähnlich wie der Mac Desktop. Pro Film ein "Daumennagel" mit einem Bildchen das man aus dem Film auswählen kann, und daneben bis zu 3 Zeilen frei wählbarer Text.

    Mit etwas Aufwand lassen sich auch die Menüs aus iDVD mit einer Toast DVD "vermischen". Man erzeugt ein Diskimage mit iDVD und kurzen Dummy-Filmchen. Mit Toast erzeugt man ein Diskimage mit den richtigen Filmen. Dann tauscht man einfach die VOB-Dateien aus dem iDVD Image mit denen aus dem Toast-Image aus und brennt das ganze. Wenn man unbedingt "basteln" will, bekommt man so die schönsten Menüs mit der besten Filmqualität.

    Gruss
    Jochen
     
  6. WernerKL

    WernerKL Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    1
    Technisches Equipment:
    noch analog
    AW: S2: Einfache Bearbeitung von Aufnahmen unter MacOS X

    Hallo,

    danke für die Infos.
    Das war Ausschlaggebend für meine Entscheidung.
    Habe meinen neuen S2 gestern angeschlossen.
    Bis jetzt klappt alles Prima.

    Gruß

    Werner
     
  7. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    AW: S2: Einfache Bearbeitung von Aufnahmen unter MacOS X

    Ganz wichtiger Hinweis: wenn dein S2 mit älterer Firmware geliefert wurde, dann musst du unbedingt mit der aktuellen Firmware die Platte neu formatieren. Mach das sofort, bevor du viel aufnimmst. Du riskierst sonst daß irgendwann das Dateisystem beschädigt ist und alle Aufnahmen weg sind.

    Gruss
    Jochen
     

Diese Seite empfehlen