1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkbeitragsstreit – Länder in drei Lager geteilt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. Februar 2021.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    111.155
    Zustimmungen:
    1.515
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Im Rundfunkbeitragsstreit am Bundesverfassungsgericht haben die Länder laut einer DPA-Umfrage in drei verschiedene Lager aufgeteilt.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.431
    Zustimmungen:
    2.337
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... der Saarländische Rundfunk kauft die Inhalte vorwiegend beim SWR ein. Der SR sendet nur wenige Stunden am Tag eigene Inhalte. Wozu benötigt man dazu eine eigenständige Landesrundfunkanstalt? Ein regionales Funkhaus wäre dafür völlig ausreichen und würde die Kosten deutlich senken.
    Nicht anders sieht es mit Radio Bremen aus. Die kaufen die Inhalte vorwiegend beim NDR ein. Ein eigenständiges RB-Programm gibt es auch nur wenige Stunden am Tag.
    Wenn SR mit SWR und RB mit NDR verschmelzen würde, würden die Zuschauer keinerlei Unterschiede bemerken ...
     
    DocMabuse1, KL1900 und Doc1 gefällt das.
  3. siggi64

    siggi64 Guest

    Bis auf die Sendungen um 18:15 (Fenster) und 19:30 (Regionalsendung) gibt es auch keine Unterschiede.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  4. achwas

    achwas Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    5.875
    Zustimmungen:
    716
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    tv
    Ich bin in dem Lager es word zu viel für zu wenig live Programm gezeigt.
    Egal wie viele Sendeanstalten es sind für 9 Mrd. ist es zu wenig.
     
    siggi64 gefällt das.
  5. Telefrosch

    Telefrosch Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    480
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Astra 19°
    Hotbird 13°
    DVBT2/TNT (Frankreich)
    amazone prime
    Es ist lustig zu sehen wie sich diese Provinzfürsten und die kassierenden Bürokraten dieser Kleinstanstalten generieren.
    Dem Zuschauer ist das bis auf die Kosten egal ob er vom SWR / NDR oder SR / RB zwangsversorgt wird.
     
    DocMabuse1 und siggi64 gefällt das.
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.431
    Zustimmungen:
    2.337
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... das trifft aber nur auf RB zu. Die Zeiten sind da identisch wie die für die Regionalfenster für die Bundesländer Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

    Der SR sendet z.B. werktäglich von 06:00 bis 08:00 Uhr, von 16:00 bis 16:05Uhr, von 17:00 Uhr bis 17:10 Uhr sowie von 18:00 bis 20:00 Uhr ein eigenes Programm.
    SWR BW und SWR RP unterscheiden sich werktäglich von 16:00 bis 16:05Uhr, von 17:00 Uhr bis 17:10 Uhr, von 18:00 Uhr bis 18:15 Uhr sowie von 18:45 Uhr bis 20:00 Uhr ...
     
  7. joegillis

    joegillis Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    4.199
    Zustimmungen:
    1.478
    Punkte für Erfolge:
    163
    Der typische Fehler: Es wird nur auf das Fernsehprogramm geschaut. Der SR hat insgesamt 5 Radioprogramme, RB hat 4 Radioprogramme und ein Radioprogramm in Coproduktion mit WDR und rbb. Von daher würden es vor allem Radiohörer merken.
     
    b-zare gefällt das.
  8. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    17.548
    Zustimmungen:
    1.620
    Punkte für Erfolge:
    163
    Was ist mit der Zusammenarbeit mit FR3 und RTL? Die würde der SWR doch sofort abstoßen.
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.431
    Zustimmungen:
    2.337
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... nur weil der SR mit dem SWR fusioniert werden könnte, bedeutet das noch lange nicht, dass die Saarland spezifischen Inhalte verschwinden werden.

    Beispielsweise die Hörfunkprogramme SR1 und SR2 sind meiner Ansicht austauschbar. SR3 Saarlandwelle und Antenne Saar (auch wenn zu einem großen Teil das Programm von SWR Aktuell übernommen wird) könnten das Hörfunkangebot in den anderen vom SWR versorgten Bundesländer, die alle an Frankreich angrenzen, bereichern. UnserDing ist eine Kooperation mit dem SWR.
    Die Hörfunkprogramme des SR kann ich hier alle über Kabel empfangen.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  10. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    6.938
    Zustimmungen:
    3.449
    Punkte für Erfolge:
    213
    Die Gefahr, dass saarlandspezifisches im SWR untergeht, sehe ich schon.

    Die Metropolregion Rhein-Neckar (länderübergreifend, BW/RP/HE) findet als solche gar keine Beachtung beim SWR.
    Stattdessen ist SWR aktuell starr nach den künstlichen Landesgrenzen aufgeteilt.
    So bekommt man dann hoch wichtiges geliefert, wie ein angefahrenes Reh im fernen Westerwald.
    Was aber ein paar Kilometer weiter, in der gleichen Region, aber auf der falschen Seite der Landkarte passiert, wird verschwiegen.

    Der SWR kann kein regional. Wie soll da noch das Saarland Platz finden?
     
    b-zare gefällt das.