1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

rugby (im tv)

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von johannes9999, 12. Oktober 2007.

  1. Butterbean

    Butterbean Gold Member

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Weil die in der Siebener-Variante wenigstens konkurrenzfähig sind, deshalb. Und weil man positive Schlagzeilen immer gebrauchen kann, ansonsten sind sie ja nicht wirklich zu sehen...
     
  2. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    989
    Punkte für Erfolge:
    123
  3. bullsfan

    bullsfan Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ach und Krachsieg des Pudelpacks in einem bestenfalls zweitklassigen Turnier gegen eine drittklassige Unimannschaft ! Schaut man sich dagegen die europäischen Teams auf der zeitgleichspielenden WS Serie an braucht man sich über eine theoretische Olympia Quali keine Gedanken machen. Weiterhin hohe technische Fehlerqoute , keine Spieler mit Finisherqualitäten und dem sog. X Faktor , Das Siebenerprojekt stagniert.
     
  4. bullsfan

    bullsfan Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    Olympia Quali kann ja auch abgehakt werden !
     
  5. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    989
    Punkte für Erfolge:
    123
  6. bullsfan

    bullsfan Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    England hätte im Schlussklassement der WS den vierten Platz haben müssen um sich mit den anderen Home Nations als GB direkt zu qualifizieren.
    Jetzt spielen die gesamten England , Frankreich , Spanien , Russland zusammen mit D um das europäische Flugticket nach Japan. Da glaubt doch niemand an eine wie auch immer geartete Chance ?
     
  7. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    989
    Punkte für Erfolge:
    123
    Die Hoffnung stirbt zuletzt :D
     
  8. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    989
    Punkte für Erfolge:
    123
    Was mich aber voll nervt: Heute auf Facebook vom DRV einen Hinweis auf das Endspiel gesehen. Dann hab ich es doch gewagt, zu fragen, ob es einen Stream geben wird.

    Bis jetzt noch keine Antwort erhalten. Vielleicht ist dem DRV die Frage unangenehm? Man bietet wohl keinem Stream an? Und das im Jahr 2019....
     
  9. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    989
    Punkte für Erfolge:
    123
  10. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    989
    Punkte für Erfolge:
    123
    STATE OF ORIGN 2019


    Am morgigen Mittwoch steht das erste Match der diesjährigen State of Origin Serie an. Das Auftaktmatch wird im Suncorp Stadium in Brisbane sein.

    Einen klaren Favoriten gibt es nicht. Wobei die New South Wals leicht favorisiert sind. Im letzten Jahr konnten sie die Serie 2-1 für sich entscheiden. Die Queensland Maroons brennen natürlich wieder den Titel zu holen.

    Allerdings müssen die Maroons zwei herbe Verluste kompensieren. Aus dem Team des Vorjahres fehlen Billy Slater der Ende 2018 seine Karriere beendet hat. Vor vier Wochen gab Maroon Kapitän Greg Inglis seinen Rücktritt von der Rugby League bekannt. Er hat mit 8 Versuchen die meisten Versuche in diesem Wettbewerb erzielt. Schmerzlich wird wohl auch Valentine Holmes sein. Dieser versucht sich ja in der NFL.

    Die Zeiten, als man die Serie neunmal in Folge gewinnen konnte, dürften für einige Zeit vorbei sein.
    Coach Kevin Walters berief für das erste Match 3 Debütanten ins Team.

    Daly Cherry-Evens wird die Maroons erstmals als Kapitän anführen.

    Sein Gegenüber Blues Trainer Brad Fittler berief gleich 5 Neulinge in sein Aufgebot. Und auch einen Rückkehrer. Josh Morris von den Cronulla Sharks steht erstmals seit 3 Jahren wieder im Blues Aufgebot.

    Die Blues hatten zwar keine Rücktritte von Spielern zu verzeichnen, allerdings müssen sie auf einige Spieler verletzungsbedingt oder auch wegen schwacher Form verzichten.

    Dennoch dürfte das Team so stark sein, den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Auf jeden Fall wird es wohl eine ausgeglichene Serie werden.

    In Perth wird erstmals ein State of Origin Match ausgetragen. Die Teams treten am 23. Juni im dortigen Optus Stadium gegeneinander an. Abschließend trifft man sich am 10. Juli im ANZ Stadium in Sydney.

    Hier die Teams:

    QUEENSLAND MAROONS

    1. Kayln Ponga (Newcastle Knights)
    2. Corey Oates (Brisbane Broncos)
    3. Michael Morgan (North Queensland Cowboys)
    4. William Chambers (Melbourne Storm)
    5. Dane Gagai (South Sydney Rabbitohs)
    6. Cameron Munster (Melbourne Storm)
    7. Daley Cherry-Evens © (Manly Sea Eagles)
    8. Jai Arrow (Gold Coast Titans)
    9. Ben Hunt (St. George Illwarra Dragons)
    10. Josh Papalii (Canberra Raiders)
    11. Felise Kaufusi (Melbourne Storm)
    12. Mat Gillett (Brisbane Broncos)
    13. Josh McGuire (North Queensland Cowboys)
    14. Moses Mbye* (Wests Tigers)
    15. Joe Ofahengaue* (Brisbane Broncos)
    16. Dylan Napa (Canterbury Bulldogs)
    17. David Fifita* (Brisbane Broncos)



    NEW SOUTH WALES BLUES

    1. James Tedesco (Sydney Roosters)
    2. Nick Cotric* (Canberra Raiders)
    3. Latrell Mitchell (Sydney Roosters)
    4. Josh Morris (Cronulla Sharks
    5. Josh Addo-Carr (Melbourne Storm)
    6. Cody Walker (South Sydney Rabbitohs)
    7. Nathan Cleary (Penrith Panthers)
    8. David Klemmer (Newcastle Knights)
    9. Damien Cook (South Sydney Rabbitohs)
    10. Paul Vaughan (St. George Illwarra Dragons)
    11. Boyd Cordner © (Sydney Roosters)
    12. Tyson Frizell (St. George Illwarra Dragons)
    13. Jake Trbojevic (Manly Sea Eagles)
    14. Jack Wighton* (Canberra Raiders)
    15. Payne Haas* (Brisbane Broncos)
    16. Cameron Murray* (South Sydney Rabbitohs)
    17. Angus Crichton (Sydney Rooster)

    *= Debütant © = Kapitän
     
    meadow gefällt das.

Diese Seite empfehlen