1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

rugby (im tv)

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von johannes9999, 12. Oktober 2007.

  1. bullsfan

    bullsfan Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Da es die Rechte wohl für schmales Geld gibt , werden sie da wenn überhaupt eher kurzfristig zuschlagen.
     
  2. baeckerman83

    baeckerman83 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    MR400
    Super, dass Pro7Maxx die RugbWM zeigt. Da besteht Hoffnung, dass sie es gut machen. Besser als Sport1 auf jeden Fall. Hoffe sie bleiben dran wie bei der NFL.

    Ich konnte heute nicht schauen, wieso war das Gelaber denn heute schlecht?

    Ps.: Hongkong kann ja noch gewinnen. Wenn das so wäre, dann wäre es ein Punkt, immer wieder das gleiche ärgerliche beim deutschen Rugby! Der 4. Versuch von Kanda wäre dann Schuld (defensiver Bonuspunkt verloren / Kanada offensiver Bonuspunkt gewonnen) oder sehe ich das falsch?
     
  3. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    941
    Punkte für Erfolge:
    123
    War halt mal wieder Wiederholung von Regelkunde. Wird wohl wegen neuen Zuschauer gemacht.
     
  4. bullsfan

    bullsfan Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein nicht nur sondern auch das elendige Gelaber über Themen wie Respekt etc, Ausserdem hat dieser Abdullah oder wie der richtig heisst für den Umstand das der mal Rugby gespielt wenig bis gar keine Ahnung und hat wirklich nur Müll geredet. Ich hoffe doch auf ein anders Duo zur WM
     
  5. bullsfan

    bullsfan Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    Fazit meinerseits, die deutsche XV ist auch weiterhin meilenweit von jeder realistischen Quali für eine WM entfernt , Rumänien und Spanien sind im Spielbetrieb und dem Grad der Professionalisierung einfach weiter und das wird sich auch in den nächsten 4 Jahren Abstandsmäßig nicht verringern.

    Das deutsche Rugby ist weiterhin nur ein Blender , wenn Wild jetzt wieder zurück zieht oder seine Gelder reduziert fliegt der Saftladen wieder mit einem Rumms auseinander . Nachhaltig oder Konzept gleich Null!

    Claus-Peter Bach bringt es auf den Punkt:
    Rhein-Neckar-Zeitung (Neu)

    19.11.18 (von Claus-Peter Bach)

    Der Verband muss Antworten geben

    Ob die deutsche Rugby-Nationalmannschaft jemals an einer Weltmeistersschaftsendrunde teilnehmen darf, ist seit Samstagabend ungewisser denn je.

    Nur mit Glück (Disqualifikation von Belgien, Rumänien und Spanien wegen Einsatzes nicht teilnahmeberechtigter Spieler), mit der Bündelung aller Kräfte im Verband und der tatkräftigen Unterstützung des Mäzens Hans-Peter Wild ist es gelungen, das entscheidende Match der letzten Qualifikationsrunde gegen Kanada zu erreichen, und obwohl den Spielern in kämpferischer Hinsicht überhaupt nichts vorzuwerfen ist, haben sie ihr Ziel im wichtigsten Länderspiel der Verbandsgeschichte klar verfehlt.

    Das 10:29 lässt keine Zweifel zu, und hätte Ferreira, Otto, Els, Marks, Nostadt, Haupt und Füchsel, aber auch der vorbildliche „Jungsenior“ Poppmeier und die eingewechselten Schröder, Barber, und Schramm nicht so entschlossen zugepackt – ein 10:40 oder 10:50 hätte der Spielverlauf auch ergeben.

    Wie geht es weiter? Diese schlichte Frage wurde gestellt, und keiner unter den 300 Deutschen im Stade Delori konnte sie beantworten.

    Ob die großen Kämpfer von Marseille – vielleicht mit einer etwas schlauer formierten und taktisch besseren Dreiviertelreihe ohne Überpässe auf Bahn 4 der Tartanbahn - im Februar und März die fünf schweren Spiele der Europameisterschafts-Division 1 bestreiten werden?

    Ob es eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen XV-er und 7-er Rugby im DRV zum beiderseitigen Vorteil geben wird?

    Ob World Rugby weiterhin möchte, das die große Sportnation Deutschland auch im Rugby in die internationale Spitzenklasse aufsteigt und entsprechende Hilfen gibt?

    Ob Kobus Potgieter als Teamchef und Mike Ford als Head Coach weiter zusammenarbeiten dürfen?

    Ob Hans-Peter Wild zu seinem Wort steht und das DRV-Team auch künftig in die Weltspitze begleiten wird?

    DRV-Präsident Robin Stalker war am Samstag nicht im Stadion, wird am Freitag zum Match gegen Kenia erwartet.

    Die Spieler und Trainer aber auch die Mitarbeiter in der Verbandsführung und die rund 16 500 Rugby-Enthusiasten in Deutschland, von denen manche die „Schwarzen Adler“ in Marseille auf begeisternde Weise angefeuert haben, erwarten klare Antworten. Sie müssen, weil sie ihre weitere Karriere planen müssen und nicht länger in Ungewissheit leben dürfen, wissen, ob der DRV den Weg der schrittweisen Professionalisierung fortschreiten kann oder in den ambitionierten Amateurismus zurückfällt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2018
  6. baeckerman83

    baeckerman83 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    MR400
    Ich bin ja gerade in Bristol. Für Deutsche sicher schwer vorstellbar, aber hier hat ein Unternehmer sich dem ganzen Angenommen. Bristol City als Fußballverein, dazu Bristol Bears als Rugby Verein (ja auch in Bristol kam die Umbennung nicht bei allen gut an) und Bristol Flyers als Basketball Team. Das ganze als Bristol Sport vermarktet. Dazu ein neues Stadion! Ich habe Rugby hier kennen gelernt im alten Stadion, Memorial Stadium, das gibt es weiter. Klar beim Rugby ist nicht ausverkauft.
    Aber in Deutschland? Im Fussball streitet man sich über 50+1, diesen tollen Fans & Ultras sind meistens die anderen Sportarten der Vereine egal, und wehe da kommt ein Unternehmer, baut nen Stadion und bündelt die Kräfte.

    Wenn das Deutsche Rugby weiter im Amateurtum bleibt und dieses Vereinsmeiertum (in allen Sportarten) nicht aufhört wird man mit diesen Sportunternehmen nie mit halten können.
     
    bullsfan gefällt das.
  7. frakturfreak

    frakturfreak Senior Member

    Registriert seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da muss ich jetzt einmal kurz widersprechen, Vereinsmeiertum hat nichts zwangsläufig etwas mit dem Erfolg der Mannschaft zu tun. Man kann auch als stinknormaler eingetragener Verein erfolgreich in der Bundesliga spielen, siehe Schalke 04.

    Dass Investoren manchmal ambivalent gesehen werden, liegt einfach darin, dass Sportvereine als Kulturgut ein Teil des Lebens Ihrer Mitglieder sind, und wer lässt sich schon gern von außen vorgeben, wie sein „Baby“ geführt werden muss.

    Es geht in den Vereinen nicht in erster Linie ums gewinnen, sondern um die Gemeinschaft.

    Allerdings wäre es trotzdem gut, wenn es ausgegründete Kapitalgesellschaften in der RBL geben würde, in die auch von extern Geld reingesteckt werden könnte. Zu der Ausgestaltung und Beziehung zum Stammverein oder ob doch nicht endlich mal die Landesverbandsauswahlen kommen sollten, kann ich nichts genaues sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
  8. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    941
    Punkte für Erfolge:
    123
    Mal was aus dem Boulevard.

    Bei der Quizsendung "Wer weiß denn sowas?!" War die Finalfrage " in welcher Sportart werden Punkte durch einen Versuch erzielt?

    A Faustball
    B Lacoross
    C Rugby

    Einer der Promigäste war Guido Cantz. Er outete sich als Rugbyfan, sieht es sich gerne an und wusste deshalb die Antwort.

    Jetzt ist also Rugby schon im deutschen Boulevard angekommen :cool:
     
    frakturfreak und bullsfan gefällt das.
  9. bullsfan

    bullsfan Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    2007 wollte Stefan Raab ja was mit Rugby machen als er die Szene kommentierte in der Percy Montgomery in die Bande und einen Fotografen gerauscht ist. Schade das ihm nix eingefallen ist dazu
     
  10. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    941
    Punkte für Erfolge:
    123
    Am 8.12 wird wohl verkündet wie es mit dem deutschen Rugby weitergeht, und ob Ford Trainer bleibt.

    Quelle rnz.de
     

Diese Seite empfehlen