1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RTL signal schwankt zwischen 0 und 100%

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Pavemich, 28. März 2020.

Schlagworte:
  1. Pavemich

    Pavemich Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem.
    Wir sind neu in ein 14 Familien Haus in 86825 Bad Wörishofen gezogen und haben DVB-T Empfang über eine Dachantenne. Um HD sehen zu können habe ich eine CI-Karte von Freenet gekauft. Damit funktionieren alle Sender ausser die der RTL-Gruppe tadellos und wir haben bestes Bild.
    Bei der RTL Gruppe ist es so, dass auf dem Bildschirm zuerst "Kein Signal" erscheint. Dann dauert es je nach dem 20 bis 30 Sekunden und es erscheint ein sehr gutes HD Bild, das sich dann nach 20 bis 30 Sekunden verpixelt und dann wieder komplett ausfällt. Das Spiel beginnt von vorne.
    Wenn ich in die manuelle Sendereinstellung gehe zeigt sich, dass das Signal im Blinkermodus zwischen 0 und 100% schwankt.
    Habe schon Stunden mit der Hotline von Freenet gesprochen ohne Erfolg.
    Kann mir hier jemand helfen? Die anderen Programmen wie Pro7, Sat1 und die mit CI Karte empfangbaren HD Sender sind alle nicht davon betroffen.
    Auch ein Kanalwechsel auf einen anderen Sendemast brachte nichts.
    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Freenet Hotline wird wahrscheinlich nicht helfen könne, da es ein lokales Problem sein wird. Ich nehme an, dass die Antennenanlage aus der Analogzeit stammt und nicht für die Kanäle, die man bei DVB-T verwendet, umgerüstet wurde. Somit ist der Empfang der anderen Kanäle eher zufällig. Evtl. sind auch Weichen oder Filter verbaut, um damals den ORF zu bekommen. Sollte die Antennenanlage allerdings für DVB-T umgerüstet worden sein, so müsste man erstmal bei sich anfangen zu suchen.

    Hast Du schonmal bei den Nachbarn im Haus gefragt, ob es dort auch diese Probleme gibt (sofern jemand Freenet nutzt)? Falls es dort geht, ist das Problem sehr begrenzt.

    Sollten diese auch Probleme haben (oder halt Freenet nicht nutzen), schau doch mal auf die Antennenanlage, wohin diese ausgerichtet ist. Für Freenet müsste bei Dir entweder München oder Augsburg, evtl. auch Ulm zuständig sein. Dein Wohnort liegt laut Versorgungskarte zwar im Randgebiet mit Dachantenne, aber das ist grundsätzlich eher pessimistisch gerechnet. Wir z.B. hätten laut deren Empfangsprognose gar keinen Empfang, klappt aber mit Zimmerantennen hervorragend.

    Einige Möglichkeiten des Problems: Früher waren Antennen meist Horizontal ausgerichtet, München sendet DVB-T allerdings Vertikal. Augsburg und Ulm senden RTL auf dem gleichen Kanal. Ist die Antenne nicht darauf ausgerichtet könnten Laufzeitunterschiede oder Reflexionen das Signal stören. Dies dürfte wahrscheinluch laut der Fehlerbeschreibung auch passen. Schließlich könnte es auch ein schwingender Antennenverstärker sein...

    Ich denke, andere hier können gut helfen, wenn mehr über die Antennenanlage bekannt ist. Auf welchen Kanälen empfängst Du die 6 Muxe jeweils und wie schaut die Antenne aus, wohin ist sie ausgerichtet.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  3. Pavemich

    Pavemich Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo CBrenneis,

    vielen Dank erst mal für die Antwort. Werde prüfen wo die Antenne hinzeigt und bei den anderen fragen. Melde mich dann wieder und wäre dankbar für weiteren Rat.
    VG
     
  4. Pavemich

    Pavemich Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo CBrenneis,

    ich habe nachgesehen und die Nachbarn gefragt. Die Antennen sind so wie es früher war horizontal ausgerichtet. Ich gehe davon aus dass die Richtung der Peißenberg ist.
    Unser Nachbar über uns (er nutzt auch Freenet), der vor uns an der Antennenleitung hängt, sagt mir, dass er auch die Probleme mit der RTL Gruppe hat. Das Bild verpixelt sich und bricht ab und es ist zudem vom Wetter abhängig wie stark das Signal ist und auch andere Sender abbrechen. Er sagt auch dass wir ein Unikabel-System der alten Art haben, deswegen kommen über Satelit auch keine HD Sender ausser WDR. HD Sender sind nur über Antenne, also DVB-T, möglich.
    Ich habe aber jetzt um 22 Uhr folgende Feststellung gemacht. Die RTL Gruppe läuft um diese Uhrzeit fehlerfrei. Keine Aussetzer auf RTL oder Vox.
    Am Empfang und der Ausrichtung der Antenne kann es deshalb aus meiner Sicht nicht liegen, oder? Oder ist die Sendeleistung vom Peißenberg höher um diese Uhrzeit?
    In unserem Haus leben sehr viele alte Menschen die meines Erachtens um diese Uhrzeit alle nicht mehr TV sehen. Meine Vermutung geht jetzt in Richtung Sendeleistung im Haus. Kann es sein dass sich die Sendeleistung von der Antenne in die einzelnen Stichleitungen im Haus dadurch erhöht und um diese Uhrzeit und deshalb die RTL Gruppe fehlerfrei angezeigt wird?
    Wenn das so sein sollte, gibt es dann eine Möglichkeit durch Verstärker die Sendeleistung von der Antenne weg so zu erhöhen dass es tagsüber auch ein fehlerfreies Bild gibt?
    Und noch eine Frage. Kann es sein, dass unser Nachbar über uns durch irgendwelche Manipulationen an der Antennensteckdose (die er mir natürlich nicht sagt) versucht hat sein Signal zu verbessern aber genau das Gegenteil erreicht hat?

    Vielen Dannk im Voraus für Ihre Antwort

    Andreas
     
  5. pomnitz26

    pomnitz26 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    312
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal DAB+ für DVB-T2 HD
    Diverse DAB+ Radios
    Das sich am Sender etwas ändert ist sicher sehr unwahrscheinlich. Eine Antenne vernünftig einpegeln kann heute kaum noch einer. Bei mir ist es so das ich die ÖR 4x und die Privaten 3x habe. Manche Geräte sind damit einfach überfordert und nehmen eine andere unvorteilhafte Frequenz wo es dann auch zu Störungen kommt. Natürlich kann auch ein Nachbar stören oder schlecht geschirmtes Kabel sogar in die empfangende Antenne zurück senden was die größte Katastrophe wäre. Alles schon erlebt.

    Ein Antennensignal muß zu Beginn hinter der Antenne verstärkt werden, unten an der Dose ist alles zu spät. Nachts stören Umwelteinflüsse weniger, der Empfang ist dann einfach besser.

    Noch ein Beispiel einer Katastrophe sind LED Lampen. Manche überstrahlt das Sendesignal. Sieht man daran das die Signalstärke ansteigt aber die Qualität sinkt oder vollkommen zusammen bricht.

    Dann gibt es noch den Fehlerschutz. Vielleicht ist dir aufgefallen das die ÖR nur 6 Programme aber besseren Fehlerschutz verwenden und die Privaten mehr auf Masse statt Klasse mit 7 Programmen setzen.

    Nun geht es noch weiter mit einer Tabelle. Die Privaten senden als Beispiel von München und vom Wendelstein mit jeweils 100kW als Gleichwelle vertikal. Horizontal gibt es sie nur in Augsburg. Generell ist das Netz der Privaten in Bayern rar gesät. Die Tabelle sollte dir weiter helfen, die Antenne besser ausrichten zu können. Achte dabei auf die Gleichwelle, für RTL aus München und vom Wendelstein auf Kanal 35 vertikal mit jeweils 100kW. Ich persönlich würde dir für die Privaten raten die Antenne auf Augsburg auszurichten. Die ÖR sollten dann wohl auf einem anderen Kanal gefunden werden wenn sie nicht schon mehrmals zu empfangen sind.

    Bayern - www.ukwtv.de - UKW/TV-Arbeitskreis e.V.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2020
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.122
    Zustimmungen:
    11.715
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Bei den "Nachbrennern" die einige Antennen haben würde ich das nicht wundern.
     
  7. Pavemich

    Pavemich Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke erst mal.
    Wenn ich die Tabelle ansehe, so wird mir klar, dass die Antenne aus Analogzeiten noch in Richtung Peißenberg steht. Die HD Sender, frei und privat, kommen meines Erachtens deshalb aus Augsburg und treffen deshalb seitwärts auf die Antenne und deshalb ist es wahrscheinlich mehr oder weniger Zufall wenn da etwas empfangen wird.
    Werde morgen erst mal versuchen die Antenne ausrichten. Melde mich dann wieder ob das erfolgreich war.
    VG
     
    pomnitz26 gefällt das.
  8. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Pavemich, so wie das von Dir klingt ist sicherlich das Naheliegendste, die Antenne auf Augsburg zu drehen (sofern es Dir erlaubt ist). Da kann sie auch horizontal bleiben. Pass auf, dass Du nicht auch die Satschüssel, die vermutlich am selben Mast hängt, mitverdrehst. Sofern keine sonstigen Bauteile zw. Antenne und Verstärkerableitungen liegen, sollte man dann alle Programme perfekt von Augsburg reinbekommen. Die Infos vom Nachbarn waren insofern hilfreich.
    Dass das Bild abends mal perfekt war ist Zufall, durch minimale Veränderung der Ausbreitungsbedingungen kann das, gerade bei Nebenempfängen im Randbereich, passieren. Morgen ist es dann wieder pixelig. Melde Dich nochmal, wenn Du Erfolg mit der Antenne hattest.
    Beachte aber noch folgendes: Der Hohenpeissenberg nutzt für die ÖR Programmmuxe ARD, ZDF und BR andere Kanäle als Augsburg. Es könnte sein, dass der Peissenberg nach der Antennendrehung nicht mehr so gut oder gar nicht geht. D.h. es könnte für die Nachbarn notwendig sein, einen Sendersuchlauf zu starten, sofern sie über Antenne die ÖR über den Peissenberg eingestellt haben. Die müssen dann die Kanäle von Augsburg verwenden.
     
    Raina und DVB-T2 HD gefällt das.
  9. WeiserNummer1

    WeiserNummer1 Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hi Pavemich, wir sind hier ca. 5 km östlich von Wörishofen. Freistehend 1Stock. DVBT2 ist an meinem Standort wesentlich besser aus Ulm zu empfangen Da gibt's auch den WDR zusätzlich. Es reicht eine Zimmerantenne. Der Sender steht westlich von Ulm auf der freien Wiese im Gegensatz zu Augsburg. Auf K24 bekommst du auch den ORF von der Zugspitze nur mit Zimmerantenne und Verstärker.

    Die ÖR Programme kommen mit sehr hoher Leistung vom Grünten, aber die gibt's ja auch aus Ulm
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2020
  10. Pavemich

    Pavemich Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo an Alle nochmal und vielen Dank für die Antworten.
    Ich konnte das Problem jetzt lösen in dem ich eine BZD 40 von Kathrein aussen auf der Terrasse angebracht habe. Diese habe ich in noröstlich Richtung zwischen Hotelturm Augsburg und Olympiaturm Augsburg ausgerichtet. Dies deshalb da entweder bei Augsburg Freenet 2 und beim anderen Freenet 3 nicht empfangen wurden nach automatischen Suchlauf am TV.
    Habe dann die manuelle Suche auf den München Frequenzen und ebenso Augsburg durchgeführt und siehe da, alles in tadelloser Bildqualität vorhanden, wenn auch die RTL Gruppe starke Signalschwankungen aufweist zwischen 30 und 50%. Auch bei Bewölkung und Regen bisher keinerlei Beeinträchtigungen. Deshalb klare Empfehlung für die BZD 40, mit 5 Volt Einspeiseweiche (da Samsung keine 5 Volt am terrestrischen Eingang zur Speisung der aktiven Antenne liefert). Bei großen Entfernungen zum Sender ist diese Antenne einfach Spitze und benötigt nicht eine haargenaue Ausrichtung zum Sender.
    MFG und Danke für die Tips
     
    pomnitz26 gefällt das.