1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ron Hammer Bike Stunt

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von solid2000, 6. November 2006.

  1. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Ron Hammer Bike Stunt

    Also diese Explosion dabei wirkt für mich irgendwie getürkt.
     
  3. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: Ron Hammer Bike Stunt

    Was auch sehr interessant ist, ist dass der Stunt bei einigen Sendern vollständig ausgestrahlt wird und bei andern wird das Bild ausgeblendet und man hört nur noch den Ton.
    Eine merkwürdige Form von "Nervenkitzel" oder ?
     
  4. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    AW: Ron Hammer Bike Stunt

    Das ganze ist ein Fake.
    Der Mann ist eine Kunstfigur und der Sprung hat so nie wirklich stattgefunden!

    Heldengeburt im Web 2.0
    Der Fall Ron Hammer von Dominik Schilling

    Seit Tagen kursiert im Internet ein Video, das einen verunglückten Motorrad-Stunt zeigt. Ron Hammer heißt der Artist. Was viele nicht wissen: Ron Hammer ist eigentlich eine Kunstfigur und Teil einer "viralen" Marketingkampagne.
    Um einen Marketing-Manager zum Weinen zu bringen, dürfte es genügen, ihm eine Preisliste für TV-Werbung unter die Nase zu halten: Bis zu 100.000 Euro kostet die Ausstrahlung eines 30-Sekünders. Wenn sich die Werbung doch nur von selbst verbreiten würde … Weil dieser Gedanke so verlockend ist, wurde in den 90er-Jahren die Form des "viralen Marketings" entwickelt. Durch unterhaltende, oft etwas schräge Elemente wird die Zielgruppe dazu gebracht, einen Inhalt massenhaft selbst zu verbreiten. Ganz so, wie sich ein Virus ausbreitet. Bekanntes Beispiel ist das erfolgreiche Moorhuhn-Spiel, hinter dem eine Whiskymarke steckte.
    Der Sammelbegriff Web 2.0 steht für eine Reihe neuerer Trends im Internet. Seit etwa 2004 sind viele Internetangebote bedienerfreundlicher und interaktiver geworden. Nutzer können sich auf einfache Weise selbst einbringen, indem sie ein Teil von großen Onlinegemeinschaften werden. Auch ohne technische Kenntnisse ist es möglich, im Internet ein Tagebuch zu führen, das wiederum von anderen Nutzern kommentiert werden kann. Neben Texten und Bildern stehen nun viele nutzergenerierte Ton- und Videobeiträge online. Bekannte Web 2.0-Seiten sind die Online-Enzyklopädie Wikipedia, das Videoportal YouTube oder die Community myspace.
    Besonders raffiniert ist virales Marketing, wenn damit eine Botschaft unterschwellig kommuniziert und die Aktion nicht als Werbung wahrgenommen wird. Wie das funktioniert, zeigt derzeit eine große deutsche Baumarktkette. Seit Anfang Oktober kursiert auf zahlreichen Internet-Videoportalen ein Clip, der im Stil eines Amateurfilms einen spektakulär verunglückten Motorrad-Stunt zeigt. Dies war die Geburtsstunde der Kunstfigur Ron Hammer, die auf einen Schlag einem Millionenpublikum bekannt wurde. Sein Name ist Programm und soll der Zielgruppe zeigen, wo der Hammer (und weiteres Werkzeug) hängt. Im Video gut zu erkennen sind der Baumarkt-Schriftzug und die Webadresse des Protagonisten. Ron Hammers Homepage ist schreiend bunt und strotzt vor drolligem Machogehabe. Man erfährt, dass Hammer ein weltbekannter Motorradartist aus den USA sei, der sich anschickt, mit dem Sprung über den Baumarkt einen Weltrekord aufzustellen. Ein Impressum, das für deutsche Internetangebote Pflicht ist, hat die Website nicht. Erst Mitte September war die Domain bei einem Düsseldorfer Provider gebucht worden.

    An Werbung für die Kampagne wird nicht gespart: Bei Google ist eine Anzeige geschaltet und bei "myvideo.de" läuft der Clip mehrere Tage prominent als "Video des Tages". Neben diesen erkennbaren Werbeformen gibt es aber auch Beiträge, die den Anschein redaktioneller Berichte machen. Dabei wird einer der obersten journalistischen Grundsätze, die Trennung von Inhalt und Werbung, klar verletzt. Bei "sport1.de" etwa erscheint ein Artikel, der suggeriert, Ron Hammer existiere in Realität. Darin wird der Motorrad-Sprung nacherzählt, den Herr Hammer "wie durch ein Wunder" überlebt habe. Gespickt ist die Story mit reißerischen Zitaten wie diesem: "Gott wollte, dass Ron Hammer der beste Motorrad-Artist der Welt wird!". Der Text endet mit Hinweisen auf die TV-Berichterstattung im "Deutschen SportFernsehen" (DSF). Die Ron-Hammer-Story läuft dort tatsächlich, insgesamt ein Dutzend Mal. Und auch auf der DSF-Website ist von einem "unglaublichen Rekordversuch im Motocross-Weitsprung" die Rede. Jeglicher Hinweis auf einen werblichen Hintergrund fehlt. Dass die Ron-Hammer-Story eigentlich eine ausgebuffte Marketingkampagne einer Baumarkt-Kette ist, wird nicht erwähnt. So findet virales Marketing den Weg vom Internet ins Fernsehen - und die Kunstfigur Ron Hammer den Weg ins Reale.




    Quelle:http://www.ard.de/kultur/sonstiges/der-fall-ron-hammer/-/id=171948/nid=171948/did=475474/1m8nu8z/index.html

    MfG
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Ron Hammer Bike Stunt

    Brilliant!
     
  6. majo

    majo Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Nordhessen
    Technisches Equipment:
    HD-DVD Toshiba HD-E1
    Beamer 720p Sanyo Z4
    Onkyo TX-DS 575
    DBox2 Philips
    Hyundai HSS 830 HCi
    AW: Ron Hammer Bike Stunt

    Mich würde mal interessieren, wie hoch seine Anlaufgeschwindigkeit hätte sein müssen, um tatsächlich einen solch weiten Bogen fliegen zu können :D Reichen (grob geschätzt!) 369,725 km/h ?
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Ron Hammer Bike Stunt

    Hmmm... Täusch dich mal nicht. Im Fernsehen haben sie schon (echte) Motorradsprünge gezeigt, die eine ähnliche Spanne hatten (zumindest bis zu dem Dach, wo das Motorrad zerschellt ist). Das ging dann aber über die obligatorischen Schulbusse und die brennenden Reifen... ;)
     
  8. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Ron Hammer Bike Stunt

    LOL

    DF sollte sich mal dieser viralen Marketing Massnahmen bedienen um ihr Printmagazin zu bewerben. :D
     

Diese Seite empfehlen