1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Richtige Ausrichtung der Dachantenne ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von RogueOne, 27. Juli 2004.

  1. RogueOne

    RogueOne Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Aachen
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe probiert über Google oder andere Beiträge hier eine Lösung für mein Problem zu finden, war aber nicht sehr erfolgreich. Verzeiht bitte wenn ich etwas übersehen hab. Folgendes Problem:

    Da meine Oma eine der Personen war, die sich mit analogem Empfang von den paar Kanälchen zufrieden gab, wurde sie natürlich jetzt gezwungen doch auf DVB-T umzusteigen :winken: Sie wohnt in der Nähe von Bergheim (schätze 25-30 km Luftlinie zum Colonius). Also habe ich nen Receiver gekauft und an die alte Hausantenne angeschlossen. Diese sieht folgendermaßen aus:

    - 2 Antennen übereinander in einem Winkel von 90°
    - Die Lamellen der Antennen sind waagerecht
    - Die beiden Anschlüsse werden in einem Verstärker zusammengefasst und gehen in EINEM Kabel runter an die Dose.

    Ich habe eine der beiden Antennen auf den Colonius ausgerichtet (die andere zeigt also ca. 90° weg). Im Idealfall erreiche ich aber trotzdem NUR eine Signalstärke von 27%. Die Qualität ist je nach Wetter bei 60-80%. Deshalb empfange ich eigentlich alle 20 Kanäle und nur manchmal meckert der Receiver und es treten Digitalfehler auf.

    Aber da 27% Signal bei der Entfernung zum Colonius verdammt wenig sind, muss da folglich was nicht stimmen. Ein Kollege meinte ich sollte

    1) Beide Antennen auf den Colonius ausrichten
    2) Die Lamellen um 90° drehen so dass sie senkrecht stehen..

    Würdet ihr das so unterschreiben und glaubt ihr dass sich das lohnt ? Ich muss das wissen bevor ich mein Leben auf dem Dach riskiere :D

    Vielen Dank schon mal,

    RogueOne
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2004
  2. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Richtige Ausrichtung der Dachantenne ?

    Hallo RogueOne,

    unbedingt! Im Kölner Raum wird DVB-T mit vertikaler Polarisation ausgestrahlt. Wenn Du die Antenne senkrecht stellst, sollte das ein Paar dB Gewinn bringen. Achte nur darauf, daß Du die Antenne nicht so drehst, daß der Dipol unmittelbar hinter dem Mast und somit in dessen Funkschatten steht.
    Der Dipol ist übrigens das vorletzte Element der Antenne. Alles was - in Senderrichtung - davor ist sind Direktoren und das letzte Element heißt Reflektor.

    nach dem Motto doppelt hält besser? Eine UHF-Antenne reicht normalerweise. Bei sehr schwierigen Empfangsbedingungen könnte man eventuell versuchen, das Signal durch Reflektionen aus anderen Richtungen zu ergänzen. Die Antennenanlage dazu optimal einzustellen, dürfte aber einen Fachmann erfordern.
    Wichtiger ist aber, daß Weichen und Verstärker das DVB-T Band voll unterstützen. Hier in diesem Forum kannst Du ettliche Postings von Leuten finden, die Probleme mit den hohen Kanälen 65 und 66 hatten, weil alte Weichen und Verstärker da nicht mehr mitmachen.

    Ich würde sofort unterschreiben, daß es sich lohnt, einen Fachbetrieb zu beauftragen. Nicht alles ist ohne entsprechende Ausbildung machbar.

    Übrigens, diese prozentuale Angabe der Signalstärke sagt kaum was aus. Es gibt DVB-T Empfänger bei denen selbst in optimaler Empfangslage nie mehr als 40% beobachtet wurden und da muß man immer wie fragen, 40% von was ?
    Wichtiger ist, daß die Empfangsqualität möglichst nahe bei 100% liegt.
    Die Signalstärke hilft nur beim Ausrichten der Antenne um tendenziell sagen zu können, so wird's besser und so wieder schlechtet aber sie erlaubt keinen Vergleich mit anderen Geräten.

    Gruß

    Piktor
     
  3. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    AW: Richtige Ausrichtung der Dachantenne ?

    Wer sagt denn, dass das zwei UHF-Antennen sind?
    Können auch eine UHF-Antenne und eine VHF-Antenne sein.
    Merke: Die UHF-Antenne ist diejenige, die die kürzeren Elemente hat. Und genau die ist es, die jetzt für DVB-T wichtig ist.
    Das nur mal so als Anmerkung...

    Gruß
    Werna
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
  5. RogueOne

    RogueOne Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Aachen
    AW: Richtige Ausrichtung der Dachantenne ?

    Vielen Dank für die Tips, ich glaube dann werde ich wirklich mal aufs Dach steigen müssen.... Die Frage ist aber, ob die man die Lamellen bei der Antenne überhaupt drehen kann.. Und wenn, wie eingerostet sind die Schrauben =) Also wenn ihr in den nächsten Tagen in den Nachrichten von einem "Selbstmord vom Dach" hört, wisst ihr das ich nur die Lamellen drehen wollte :D

    Danke nochmal
     
  6. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Richtige Ausrichtung der Dachantenne ?

    Hallo RogueOne,

    "Lamellen" hab ich nur an der Jalousie und nicht an der Antenne und würde dringend raten, die Antenne von einem Fachmann prüfen zu lassen.

    Gruß

    Piktor
     
  7. tonski

    tonski Gold Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    Maastricht
    Technisches Equipment:
    VU+SOLO4K
    DM7020si
    DM800pvr
    Force 1145
    T55 + 4twin LNB
    AW: Richtige Ausrichtung der Dachantenne ?

    terrestrisch ?

    ne da bin Ich falsch hier:D
     
  8. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    AW: Richtige Ausrichtung der Dachantenne ?

    Man kann nicht die Elemente der Antenne drehen, sondern nur die Antenne als ganzes!
    In diesem Fall würde ich aber auch lieber zu einem Fachmann vor Ort raten...
     
  9. Frosty_1

    Frosty_1 Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2004
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Niederrhein
    AW: Richtige Ausrichtung der Dachantenne ?

    Ich sehe absolut ein, daß ein Fachmann auf dem Dach herumturnen sollte. Also 2 Fragen zu dem Fachmann:

    1. Was sollte das Ausrichten der Antenne in Richtung Köln von Umgebung Düsseldorf kosten, wenn das Geschäft gegenüber von mir ist, also die Anfahrt entfällt?
    2. Verliere ich bei der Ausrichtung konventionelles Radio?

    Vielen Dank im Voraus

    Frosty
     

Diese Seite empfehlen