1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Regionalligen 2018/19

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Spoonman, 24. Juli 2018.

  1. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    2.049
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Die Problematik ist viel älter.
    Ob es letztlich die zweite, dritte oder vierte Leistungsstufe ist, ist egal. Letztlich geht es seit der Bundesligagründung um den Übergang bundesweite auf regionale Spielklasse.
     
    drgonzo3 und Spoonman gefällt das.
  2. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    2.049
    Punkte für Erfolge:
    163
  3. drgonzo3

    drgonzo3 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    8.503
    Zustimmungen:
    5.803
    Punkte für Erfolge:
    273
    Genau, es geht darum, wenn man - gerade aus der zweiten Liga halt - abgestiegen ist, wie gehts weiter. Anfang der 90er bist du direkt in die Oberliga abgestiegen. Dann in die RL, die drittklassig war. Jetzt halt in die dritte Liga, die aber genau dasselbe Problem hat wie die 2. Liga in den Neunzigern.

    Ich wäre immernoch für das System aus England, wo auch die vierte Liga EINE Liga ist. Okay, man könnte hier noch Nord/Süd-Trennung einführen. Mir ist klar, dass natürlich für TuRU Düsseldorf eine Reise nach MV teuer ist. Ist es aus Süd-England nach Nord-England aber auch. Aber irgendwie muss man ja einen Weg finden. Dann wurden stellenweise noch Verbandsligen abgeschafft, wo man im Prinzip dasselbe Problem hat, direkt aus der Oberliga in die Landesliga, aber das ist was anderes.

    Jedenfalls so, wie es derzeit und seit Jahren gemacht wird, ist es murks. Es ist überhaupt kein klares "Konzept" zu erkennen. Gerade die letzten Jahre mit dem Aufstieg aus der RL.
     
  4. Pedigi

    Pedigi Senior Member

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    53
    Das war ja auch einer der Gründe warum die 3. Liga einführt wurde. Des weiteren sind die Anforderungen an die Clubs, an die Ausstatung des Stadions u.s.w., immer weiter gestiegen. Mit einen 2. Liga Stadion aus den Achtzigern, würde man heute selbst in der 3. Liga noch Auflagen bekommen, auch für das Umfeld.
     
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    28.257
    Zustimmungen:
    4.786
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wenn man die fünfgleisige Regionalliga unbedingt abschaffen will, wäre vielleicht eine dreigeteilte vierte Liga, wie von Babelsberg vorgeschlagen, noch der beste Kompromiss. Dann müsste man den Nordosten nicht zerschlagen, sondern könnte ihn einfach mit dem Norden fusionieren (wobei das dann natürlich ein riesiges Gebiet ist). Wahrscheinlich würde dann aber der Südwesten protestieren, weil man den Großraum Rhein-Main auseinanderreißen würde (Rheinland-Pfalz und Saarland kämen zum Westen, Baden-Württemberg und Hessen würde gemeinsam mit Bayern die Südstaffel bilden).

    Auf jeden Fall würden aber die drei Meister direkt aufsteigen. Und man könnte überlegen, ob die Vizemeister eine Relegationsrunde mit dem Viertletzten der 3. Liga spielen sollen.

    Für so eine dreigleisige Liga würde ich aber nicht den Begriff Regionalliga verwenden. Den sollte man dann lieber für die 5. Spielklasse verwenden.
     
  6. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    36.742
    Zustimmungen:
    2.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wir haben genau die sechsgleisige RL, weil die dreigleisige nicht funktioniert hat. Die Vereine aus dem Nordosten und Norden haben damals massiv dagegen gekämpft.
     
  7. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    2.049
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nicht schon wieder! :eek:
    Schon die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ist kritisch zu sehen, weil der Landesverband Rheinland für viele in den Landesverbänden Saarland und Südwest verkehrstechnisch ungünstig ist. Da willst uns noch ganz NRW aufbinden?

    Meiner Meinung nach gehört der Regionalverband Südwest in Frage gestellt und aufgeteilt: Rheinland als vierter Verband in den WDFV. Saarland und Südwest in den SFV.

    Dann wären wir bei vier Regionalverbänden.
    Saarland, Südwest, Nordbaden, Südbaden und Württemberg könnten dann zwei neue Staffeln Oberliga Südwest-A und Oberliga Südwest-B bilden.
     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    28.257
    Zustimmungen:
    4.786
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich habe nicht umsonst geschrieben:
    Eine Regionalliga, die ihren Namen auch verdient, braucht in Deutschland m.E. fünf bis sechs Staffeln.
     
  9. Gure

    Gure Platin Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2017
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    1.403
    Punkte für Erfolge:
    173
    Technisches Equipment:
    Sony Z9D
    Sky Pro Receiver
    Sky HD Box
    VU+ ULTIMO 4k
    ATV4 4k
    FTV 4k
    Chromecast Ultra
    Sky E+S+B+C+HD
    Sky Sports Complete Pack HD
    HD+
    DAZN
    ES Player
    MLB.TV
    NFL GP
    Netflix
    Amazon Prime
    WWE Network
    NHL.TV
    USTVNow
    Petersen senior, wenn aus Spaß plötzlich Ernst wird.

    Babelsberg-Halberstadt: NOFV ermittelt wegen Manipulationsverdacht
     
  10. Wollis

    Wollis Gold Member

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    58
    News aus der RL Nordost:

    Laut Zeitungsberichten und Insidergerüchten zieht sich der chinesische Investor als Sponsor bei Viktoria Berlin (momentan P6) zurück. Wohl schon zur Winterpause, also quasi jetzt. Es drohen bereits Engpässe bei den Gehältern. Ich kenne die Klauseln nicht, aber die Chinesen werden ihre Verträge wohl schon so gestaltet haben, dass man ohne grosse (oder gar keine?) Abfindung rauskommt. Sollte das wirklich so sein, dass die Chinesen nichtmal die Saison restfinanzieren, dürften Viktoria zusammen mit Erfurt ihren Kader ausdünnen im Winter. Und die haben durchaus noch eingekauft in den letzten 2 Monaten.
     

Diese Seite empfehlen