1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Regio-Züge brauchen WLAN: Bahn will bessere Telefonversorgung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Januar 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.050
    Zustimmungen:
    379
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Deutsche Bahn soll aufrüsten. Dabei sollen nicht nur Regionalzüge künftig mit kostenlosem Internet ausgestattet werden, auch die Telefongespräche sollen stabiler werden, damit das Reisen an Attraktivität gewinne.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    1.066
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    So kann man dann wenigstens anrufen, wenn's mal wieder später wird oder zu Hause bescheid sagen, dass genügend Getränke da sind, wenn im Zug mal wieder keine Klimaanlage funktioniert hatte.....;)
     
    -Loki- gefällt das.
  3. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    5.800
    Punkte für Erfolge:
    273
    Die Gespräche, mit denen ich fast täglich zugemüllt werde, sind um Stufen banaler. :D
     
    Senso gefällt das.
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.524
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wenn man zwischen Ulm und Radolfzell telefonische den Rufbus umorganisieren muss, weil der Zug mal wieder zu viel Verspätung hat oder der Anschluss nicht geklappt hat, braucht man meistens mehrere Versuche, um dem gegenüber rüberzubringen, was man will, so oft reißt die Verbindung ab.
     
  5. Senso

    Senso Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    329
    Punkte für Erfolge:
    73
    Eben. Anstatt WLAN einzubauen bzw. zu erweitern sollten sie das Geld meiner Meinung nach lieber in ordentliche Mobilfunk-Blocker stecken. :D
    Komplett unnötig in der Bahn (und nicht nur da) - und wer's unbedingt braucht, bei dem läuft was falsch, denn vorher ging's ja auch ohne. ;)
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.312
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Also meiner Ansicht nach sollten Telefongespräche in öffentlichen Verkehrsmitteln aus Respekt vor den Mitreisenden auf das absolut notwendige Minimum beschränkt werden,
    ansonsten sollte die Bahn entweder vermehrt extra Abteile oder Waggons für Telefonierer freigeben oder sperren, oder wieder zurück zu den Anfängen der Bahn – Einzelabteile.

    Sollte es nicht absolut dringend sein u. müssen Nachrichten nicht unbedingt per gesprochener Sprache übertragen werden sollte eine geschriebene Kurzmitteilung ebenfalls ausreichen.

    Bleibt der Fall angerufen werden. Man sollte bedenken dass es in öffentlichen Verkehrsmitteln Mithörer gibt. Vielleicht ist es dann ratsam das Telefonat zeitlich zu verschieben falls es um wirklich private Angelegenheiten geht.
     
  7. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    5.800
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das stört den modernen Telefonierer wenig, eher scheint das noch zu beflügeln. :)
     
  8. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    5.800
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das sollte anders funktionieren. Man bestellt das Ruftaxi/den Rufbus zum Zug.
    Reaktion auf Verspätungen sollte dann Service sein. Mit funktionierendem Monitoring kein Problem mehr.
     
  9. D-Box user

    D-Box user Wasserfall

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    7.066
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ich habe schon vor 10 Jahren im Zug (Regio und ICE) problemlos telfonieren können. Ok das mag bei einer Fahrt durch das Ruhrgebiet, wo alle paar Meter Funkmasten stehen, nicht so besonders sein. :). Zu Beginn des ICE-Zeitalters gab es sogar noch öffentliche Fernsprecher in den Zügen. Die Gespräche wurden über das C-Netz abgewickelt. Dafür musste man beim Zugebleiter eine Telefonkarte kaufen und ein Gespräch kostete etwa 2 DM pro Minute. :winken:
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.312
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ja, so habe ich das leider selber ebenfalls erfahren. Bereits um die Jahrtausendwende gab es Leute welche (beim Telefonieren) alle Leute in einem Waggon mit ihren privaten Geschichten unterhalten haben – egal ob diese das wollten oder nicht.

    Was das Problem der Versorgung mit Mobilfunk betrifft so kann ich sagen dass ältere Bahntunnel noch nicht mit Repeatern ausgestattet sind u. dort deshalb die Funkversorgung abbricht.
    In besagten Tunneln funktioniert oftmals nur GSM-R, das bahn-eigene Funknetz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2017

Diese Seite empfehlen