1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Referendum in Irland

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Lord Dragon, 11. Juni 2008.

  1. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3857&Alias=wzo&cob=354528

    Morgen ist die Abstimmung in Irland!
    Was meint Ihr dazu?

    Hoffentlich wird Irland mit "JA" abstimmen, damit EU funktionfähig bleibt.

    Ich frage mich aber wer dieses Referendum ausgedacht hat. Wahrscheinlich 90% der Iren verstehen je nicht, was im Vertrag steht.
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Referendum in Irland

    Nun, zumindest kann man Irland zur Volksbefragung beglückwünschen.

    Ein Privileg das andere europäische Länder Ihrem Volk nicht geben.
     
  3. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: Referendum in Irland

    Hoffentlich stimmen die Iren mit nein, damit diese EU-Bürokratenheinis endlich mal einen Dämpfer bekommen.

    Ist schon bezeichnend, dass uns mal wieder niemenad fragt. Da haben es die Iren besser...
     
  4. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    AW: Referendum in Irland

    Ich hoffe auch das Irland mit Nein stimmt. Das ganze ist eine einzige Farce! Mehrere Länder (z.B. Frankreich und Niederlande) haben bereits deutlich mit Nein gestimmt. Daraufhin wurde der Name geändert, von Verfassung zu Reformverträgen. Drinstehen tut aber genau dasselbe.
    Jetzt ist Irland die letzte Bastion, die diese "Ermächtigungsverträge" aufhalten kann.

    Zu den Verträgen habe ich mich ja schon in einem anderem Thread mehr als Ausreichend geäußert.
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=2804130&postcount=3

    Wenn etwas so Grundlegendes wie eine Verfassung geändert oder erschaffen wird, haben so einige Demokratien ihrer Bevölkerung ein direktes Mitspracherecht eingeräumt.
    Außerdem ist der Vertrag gar nicht zu verstehen, dazu einfach mal den Link im anderen Thema zu Professor Schlachtschneider durchlesen. Die Verfassung der USA hat 1600 Wörter. Die neue EU Verfassung 160.000 Wörter. Es gibt nicht einen Politiker, der sich diese Verfassung ganz durchgelesen hat. Außerdem ist sie so verklausoliert geschrieben, dass es bereits 2 dicke Ergänzungswerke gibt, die man zum Verstehen braucht! Über den Abgeordneten Watch kam raus, dass unsere Politiker hier, bereits mit JA für die Verfassung gestimmt hatten, bevor ihnen überhaupt ein Exemplar vorlag!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2008
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Referendum in Irland

    In der diskussion warst du aber der einzige mit den ansichten ;).

    Vorneweg ich hab in dem verlinkten thread auch alles gesagt.
    Brauchen wir nun nicht nochmal drüber diskutieren ;).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2008
  6. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: Referendum in Irland

    Siehe dazu meine Signatur. ;)
     
  7. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    AW: Referendum in Irland

    Da nur wir beide diskutiert haben, kann man auch sagen, du warst der einzige der anderer Ansicht war. Dass du die Erklärung zum vereinfachten Änderungsverfahren nicht verstanden hast, dafür kann ich nichts. Außerdem sind jede Menge weitere Kritikpunkte auch auf Wikipedia nochmal ausführlich erklärt.

    Gauweiler, Nitzsche und Co. nennen das Werk nicht umsonst einen Ermächtigungsgesetz.
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Referendum in Irland

    Du hast Cord_Simpson vergessen... Der ganz am ende mir zustimmte...

    Du bist in der diskussion nur mit "seriösen" quellen wie der "jungen freiheit" angekommen. Ich habe auszüge des vertrages gepostet.
    Ich glaube mir persönlich mehr als einem sprachrohr der "neuen rechten"...

    Ich sehe auch weiterhin keine wirkliche gravierende änderung die der EU so viele neue Rechte gibt...
    Alle entscheidungen gehen über die Länder und nur mit Bezug auf das Grundgesetz...

    Und ja leute wie Nitzsche denen "rechtspopulismus" vorgeworfen sind ja in dem Punkt auch die beste und seriöste quelle von allen ;).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2008
  9. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Referendum in Irland

    Das ist natürlch toll, nur wird EU dadurch nicht besser funktionieren. Der Vertrag bringt neue Regelungen in der Arbeitsweise der EU, die auch notwendig sind.
     
  10. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: Referendum in Irland

    Die EU soll auch gar nicht besser funktionieren. Mir "funktioniert" sie schon "viel zu gut". Es wird immer mehr Politik in Brüssel gemacht und immer weniger in den Ländern, Bundesländern, Kommunen. Was auf Länderebene nicht durchkommt, wird halt über die EU eingekippt und kommt dann wieder als Richtlinie zurück. Wir brauchen nicht noch mehr Bürokratie sondern weniger. Mit der EU (in der jetzigen Form) sind wir auf dem falschen Weg.
     

Diese Seite empfehlen