1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Red Sniper - Die Todesschützin

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 20. März 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.207
    Zustimmungen:
    964
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Kiew 1941: Als die deutsche Wehrmacht unter dem Decknamen „Unternehmen Barbossa“ die Sowjetunion angreift, schließt sich die junge Studentin Ljudmila Pawlitschenko (Yuliya Peresild) der russischen Armee an. Im Umgang mit der Waffe erweist sie sich als überaus geschickt und so ist die zielsicherere Scharfschützin schon bald als „Lady Death“ in aller Munde. Durch ihre Hand sterben im Laufe des Zweiten Weltkrieges 309 Soldaten, was sie zu einer der effizientesten Scharfschützen des Krieges macht. Auch über die Landesgrenzen hinaus wird ihr Einsatz gewürdigt, was sie unter anderem in die USA und zu einem Empfang beim Präsidenten ins Weiße Haus bringt. Die Unmenschlichkeiten der Kämpfe gehen jedoch nicht spurlos an Ljudmila vorbei und fordern zahlreiche Opfer von der jungen Frau.


    MEINE KRITIK: Nach Duell - Enemy at the Gates und dem kürzlichen American Sniper, ist das jetzt der dritte Film über einen Scharfschützen ähm Scharfschützin! Der handwerklich durchaus beachtliche russische Kriegsfilm erzählt die Geschichte der jungen Studentin Ljudmila Pawlitschenko, die im zweiten Weltkrieg hunderte Nazis abschoss! Das Problem in diesem Film ist, es sind viel zu wenig Kriegsszenen vorhanden und man hat immer das Gefühl, die Russen wollen die Amis in Ihrer Patriotismus Keule noch überbieten! Red Sniper ist ein sehenswerter Film, aber er hat auch viel zu viele Längen und konzentriert sich zu sehr auf viele Nebensächlichkeiten! Hatte mir von diesem Film mehr versprochen! 5,5/10


    [​IMG]
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.963
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das machten sie früher auch immer. Dagegen war der Patriotismus der Amis ein laues Lüftchen.

    Mir hat der Film überhaupt nicht gefallen. Ich hatte irgendwie das Gefühl das der Regisseur noch nie etwas von einem Stellungkrieg gehört oder gesehen hat. In einigen Szenen liefen die Soldaten der roten Armee ungeschützt durch die Gegend von Deckung keine Spur.

    Mit Duell - Enemy at the Gates konnte er nicht mal annähernd mithalten.

    Mehr wie 2/10 kann ich nicht geben.
     
    fallobst gefällt das.

Diese Seite empfehlen