1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Reciever Kauf, was muss ich beachten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von klothi, 28. Juli 2004.

  1. klothi

    klothi Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Guten Tag!!

    Ich habe eine WinTV-Nova in meinem PC, im gleichen Zimmer will ich einen DVB-Reciever betreiben, habe nur eine Satellitenzuleitung von unserem Multischalter.

    Ich möchte also die Leitung splitten, da ich nie auf dem PC und auf dem Fernseher das gleiche gucken möchte, habe gehört das sowas geht, mit irgendeiner Weiche, nur welche und wie teuer ist diese?

    Und ausserdem Fehlt mir noch der DVB-Reciever den ich betreiben möchte.

    Welchen muss ich haben?
    Wieviel SchnickSchnack brauch ich.
    Wie teuer darf er sein
    Reicht einer aus dem Baumarkt oder sollte ich etwas mehr Geld ausgeben und ins Fachgeschäft gehen??
    Ich hatte an eine Lösung so bis 80? gedacht.
    Premiere muss ich nicht empfangen.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen das richtige Gerät zu finden!

    Klothi
     
  2. serras

    serras Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2001
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Weil der Stadt
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7000 120GB, Pace Sky+ V2 160GB, dbox 1, dbox 2, Humax 5600, Technisat DIGIT MF4-S, Technisat DIGIT CIP
    AW: Reciever Kauf, was muss ich beachten?

    Dazu benötigst du zwei Ausgänge des Multiswitch (Multischalter). Diese werden dann auf eine Leitung gelegt, und nachher wieder getrennt. Ein zusätzliches Kabel sollte in vielen Fällen allerdings die billigere Lösung sein.
    Johansson Stacker

    Eine andere Möglichkeit ist die beiden Empfänger hintereinander zu schalten oder einen Verteiler zu nehmen. Dabei kann an beiden Empfängern allerdings immer nur eine Ebene (10,7-11,75 GHz vertikal oder 10,7-11,75 GHz horizontal oder 11,75-12,75 GHz vertikal oder 11,75-12,75 GHz horizontal) gleichzeitig gesehen werden. Dazu sollte man sich mal die Frequenzliste auf Lyngsat.com anschauen. Bei den deutschen großen Sendern kann dies durchaus ganz gut funktionieren. Diese senden fast alle horizontal im oberen Frequenzbereich. Man sollte sich dann allerdings eine Liste erstellen, wo drauf steht, auf welche Sender man schalten darf, ohne das das Programm am anderen Empfänger verschwindet.



    Ich empfehle immer ein Markengerät, da die Software bei Digitalreceivern häufig noch nicht fehlerfrei bei der Auslieferung funktioniert. Markenhersteller bieten häufig Updates über Astra an, sodaß man dies nicht durch einen Fachhändler oder per PC machen muß.
    An einen Fachhändler kann man sich auch wenden, wenn man Probleme hat, und wird bei der Auswahl des Gerätes beraten. Von Baumarktreceivern kann ich nur abraten, besonders wenn man sich nicht auskennt und genau weiß was man dort kauft.

    Welche Features du brauchst, mußt du eigentlich selbst entscheiden.
    - Software über Satellit, ist bestimmt sinnvoll wenn man diese nicht per PC einspielen möchte
    - CI-Schnittstelle braucht man, wenn irgendwelches Pay-TV empfangen werden soll
    - der EPG von Technisat (SFI) ist sehr komfortabel, da dieser Nachts geladen wird, und damit jederzeit eine komplette Programmübersicht zur Verfügung steht, die nicht erst von den Sendern geladen werden muß

    Wenn möglich würde ich Geräte nehmen, die weit verbreitet sind, diese werden meistens besser gepflegt.

    Ansonsten sollte man mit Kosten von etwa 120 EUR für den Digitalreceiver rechnen.

    Wenn du dir einen Receiver ausgesucht hast, kannst du vor dem Kauf noch mal in den entsprechenden Bereich hier im Forum schauen, wie die Erfahrungen mit dem Gerät sind.
     
  3. klothi

    klothi Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Reciever Kauf, was muss ich beachten?

    HI!!

    Danke für diese Megaschnelle Antwort, das ist ja super!

    So hatte ich das eigendlich vor, da ich ja an meinem PC nie das gleiche gucken werde, wie am Fernseher.
    Das ist mir eigendlich wurscht ob ich das über die Schnittstelle machen muss, weil der PC 2m entfernt steht.
    Habe kein PayTV und werde mir solches auch so schnell nicht zulegen. (bei den Preisen)
    Da hatte ich eigendlich nicht dran gedacht, wir haben sonst auch noch 3 andere Reciever, diese kommen alle aus dem Praktiker, haben zwar dauernt Aussetzer, aber kostete nur 59?. Nun hab ich mir den Medion MD 3060 ausgeguckt, welcher mit dem Digenius S4 baugleich sein soll. Dieser 3060 kostet bei Amazon 65?.
    Was mich jetzt nur noch interessieren würde, wie teuer ist der Original Digenius S4??

    Gruß,
    herzlichen dank für eure Hilfe,
    Klothi :(
     
  4. serras

    serras Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2001
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Weil der Stadt
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7000 120GB, Pace Sky+ V2 160GB, dbox 1, dbox 2, Humax 5600, Technisat DIGIT MF4-S, Technisat DIGIT CIP
    AW: Reciever Kauf, was muss ich beachten?

    Der Digenius S4 ist wohl schon Geschichte. Im Moment wird das Nachfolgemodell S6 verkauft. Der kostet auch ca. 130 EUR.
    Am Besten schaust du dich mal etwas im Digenius-Bereich hier im Forum um. Dort bekommst du vielleicht noch ein paar Erfahrungen mit.
    Da der Medion MD 3060 über keine serielle Schnittstelle verfügt, bist du auf die Ausstrahlung über Satellit angewiesen. Und im Fall von Medion habe ich da so meine Zweifel, ob die soetwas auch pflegen. Also würde ich mal davon ausgehen, daß der Receiver so bleibt, wie er bei der Anschaffung war.
    Dauernde Aussetzer würden mich schon sehr stören, aber da gibt es halt unterschiedliche Ansprüche. Dabei würde ich allerdings zunächst mal die restliche Sat-Hardware mir anschauen. Aussetzer/Klötzchen kommen in der Regel durch ein zu schlechtes Signal am Receiver. Und daran ist meistens eine schlecht ausgerichtete Antenne oder ein schlecht verlegtes bzw. altes Kabel Schuld.
     
  5. klothi

    klothi Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Reciever Kauf, was muss ich beachten?

    Hi, danke für den Tip mit dem Digenius Forum, eben das mit den Updates bei Medion war bei mir der Punkt, warum ich das ding auch noch nicht bestellt habe...

    Zu meinem Signal, das ist Wirklich ziemlich schlecht, werde deshalb denke ich mal auch noch aufs Dach steigen, und an der Schüssel ein bissel rumjustieren, habe damals bei der Justierung einen Reciever Direkt am Multischalter gehabt und genauso ein schlechtes Signal gehabt wie jetzt auch, also sind die ca. 35m Kabel dazwischen nicht so schlimm und wohl doch auch ausreichend abgeschirmt.

    Eine andere Frage, was kostet so eine tolle Weiche, welche ich mir dann installieren würde??


    Edit: Ich habe gerade Festgestellt das ich noch einen Analogen Reciever habe, kann ich den auch an der Digitalen LNB mit Multischalter hinter der besagten Weiche nutzen?? Oder muss ich bei einer Digitalen LNB auch einen Digitalen Reciever haben :confused:
    Greez Klothi
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2004

Diese Seite empfehlen