1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RDS - die Sender peilen's nicht

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von thejungle, 13. Oktober 2004.

  1. thejungle

    thejungle Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Darmstadt
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich finde es schon erstaunlich, mit welcher Ignoranz viele Radiosender das Thema (RDS-)Technik behandeln. Und zwar deswegen, weil mir häufig keine andere Wahl bleibt als auf einen anderen Sender umzuschalten. Das dürfte kaum in deren Interesse sein...

    Konkret: etwas bessere moderne Empfänger sind in der Lage, alle empfangbaren Sender z.B. alphabetisch zu sortieren bzw. in einer Liste anzuzeigen. Sender, die den RDS-Namen zur Anzeige nutzloser Slogans verwenden (dazu wäre RDS-Text geeignet), werden so leicht übersehen. Bei meinem Tuner (Doppeltuner von Becker) wird mittlerweile die Senderliste an sich ad absurdum geführt.

    Nächstes Problem: beispielsweise bigFM führt das Programm für die beiden Frequenzen 104,5 und 106,7 auf unterschiedlichen Wegen zu, eine davon offenbar über Satellit. Das Ergebnis ist ein Versatz von etwa 1/4 Sekunde beim Umschalten des RDS-Empfängers, was bei einem guten Gerät im Auto recht häufig passiert. Dieses Springen (wie bei einer zerkratzten CD) ist derart unerträglich, dass nur noch das Umschalten auf Einzelfrequenzempfang bleibt (und wer weiß schon auf Anhieb, wie man das macht? Ich weiß es zwar, es ist mir aber zu kompliziert, weil ich dazu bis zu vier Knopfdrücke brauche), oder eben, weil einfacher, das Umschalten auf einen anderen Sender.

    Auch weit verbreitet: keine Ahnung von Regionalkennungen:

    RPR EINS z.B. sendet gar keine, d.h. immer dann, wenn regionalisierte Werbung oder Programminhalte über den Sender laufen, hilft wieder nur der oben zitierte Einzelfrequenzempfang, oder Umschalten auf einen anderen Sender.

    SWR3 hatte mal (gibt's das noch?) ein eigenes Regionalprogramm für das ehemalige SDR-Gebiet. Aber nur dort wurde (wird?) eine Regionalkennung gesendet. Fährt man also von SDR- nach SWF-Land, ist alles i.O., umgekehrt schaltet der Empfänger trotz aktivierter Regionaldekodierung einfach um (wenn er schlau ist und seinen "Fehler" bemerkt, auch gleich wieder zurück. Wirklich hörbar ist das Programm dadurch aber nicht.). Kommentar von SWR: Das andere sei ja auch gar kein Regionalprogramm, sondern "das Hauptprogramm". Da fiel mir dann nichts mehr zu ein...

    Radio Regenbogen (und auch z.B. SWR2) sendet die Regionalkennung neuerdings immer, also auch wenn keine regionalisierten Inhalte vorliegen, so dass man zum Aktivieren der RDS-Alternativfrequenzen die Regionalfunktion aus- und während regionaler Inhalte wieder einschalten muss, um immer die beste Empfangsqualität sicherzustellen. Viele dürften wiederum nicht wissen, wie man das macht (bei mir sind es drei Tastendrücke), so dass man beim Verlassen des Sendebereichs einer Frequenz eher bei einem anderen Sender als bei einer anderen Frequenz des gleichen Senders ankommt.

    Die nichtkommerziellen Lokalradios Radio X (Frankfurt) und RaDar (Darmstadt) benutzen die gleiche Sender- aber unterschiedliche Regionalkennungen. Habe ich gerade für Radio Regenbogen die Regionaldekodierung abgeschaltet, ist nun das Chaos beim Hören eines der beiden Sender perfekt.

    Den Vogel schießt wiederum bigFM ab: die verwenden mindestens drei verschiedene Senderkennungen. Während man die Regionaldekodierung noch hätte ausschalten können, behandelt der Empfänger verschiedene Frequenzen von bigFM als komplett verschiedene Sender. Fährt man also z.B. von R-P nach B-W, müsste man nach einer Weile den Sender neu suchen. Eher wird man vielleicht wieder bei einer anderen Station landen.

    Kann mir mal einer erklären, was die Radiostationen mit derart dilettantischen RDS-Konfigurationen zu erreichen versuchen? Ich versteh's nicht, denn es kostet mit Sicherheit Hörer. Dabei wäre es doch so einfach.

    Viele Grüße aus Hessens Süden...
     
  2. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    Ich kenne die Probleme, habe auch einen Becker. Der zeigt aber L-1 an, wenn ein Sender wechselndes, elendslanges PS hat.

    Das mit der Zuführung kenne ich auch vom ORF, hier kann ich Ö1 einmal analog und einmal digital zugeführt unterscheiden, weil die Laufzeitenunterschiede hörbar und nervig sind.

    Das ist egal. Die PS-Anzeige (zB _big_FM_) hat mit der Frequenznachführung (die der Becker übrigens selbst macht, er ist nicht an die Alternativ-Frequenzliste des Senders gebunden) nix zu tun. Es wird ein anderes Signal (PI) ausgewertet.

    Wenn der Sender diese Kennung für zwei unterschiedliche Gebiete zweimal vergeben bekam (wie anscheinend bei bigFM), dann kann er nix machen. Ich weiß nicht, wer bei euch das vergibt (Landesmedienanstalten?), aber das war nicht klug.

    bigFM hat in SW den Code 1308 und in RP D3A9. Also zwei unterschiedliche Codes.
     
  3. thejungle

    thejungle Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Darmstadt
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    Ja, das PI ist unterschiedlich. Mein Becker zeigt mir bis zu drei "unterschiedliche" Sender - "Bfm", "Bgf" und "Big" - in der Auswahlliste an. Wusste aber nicht, dass die PI-Kennung "extern" an die Sender vergeben wird, daher danke für den Hinweis. Das erklärt natürlich dann auch das RaDar/Radio X-Problem, wo zwei verschiedene Sender offensichtlich die gleiche Kennung verwenden...
     
  4. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    Mindestens genauso nervig finde ich Sender, die staendig vergessen, die Verkehrsfunk-Signalisierung abzuschalten. Hier im Frankfurter Raum findet mein Kenwood beim CD spielen immer wieder irgendeinen Sender, der mich mit seinen tollen Schlagern berieseln will. Da hilft dann auch nur, TP abschalten...
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    RaDar hat 1461 und RadioX 1061.

    Es sind dies zwar zwei unterschiedliche Codes, aber der Vergeber hat hier anscheinend nicht bedacht, dass viele Geräte das als ähnlich betrachten.

    Grund: Die erste Ziffer ist das Land bzw. der Staat, die dritte die Region (in D das Bundesland). Die zweite aber ist die "Größe des Sendebereichs".

    Nähere Infos auf http://www.ukwtv.de/artikel/technik/RDS-PI_in_D.pdf und http://www.sender-tabelle.de/Artikel/RDS-PI.jpg

    In diesem Punkt trifft den Sendern keine Schuld.
     
  6. thejungle

    thejungle Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Darmstadt
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    Tja, da hat also jemand nicht richtig nachgedacht. Der Sender wird also nach Ziffer 1 (Land), 3 (Region, in D: Bundesland) und 4 (lfd. Nummer) des PI-Codes unterschieden, Ziffer 2 bedeutet die "Größe des Sendebereichs" (national/regional/lokal...) oder, falls der Wert zwischen 4 und F liegt, die Kennung für ein bestimmtes Regionalprogramm.

    Was soll der Empfänger nun aber machen, um 1461 und 1061 zu unterscheiden? Ersteres ist ein Regionalprogramm und letzteres ein Lokalprogramm _des_gleichen_Senders_. IMHO macht mein Becker es also vollkommen richtig, nur leider ist das Ergebnis unbrauchbar. Hallo LPR-Hessen!?

    Im bigFM-Fall hilft das auch nicht weiter, denn leider gibt es keine zwei oder wieviel auch immer vollkommen verschiedene Sender Namens bigFM. Auch wenn verschiedene LPRs dafür zuständig sind. Hint: Bei DLF funktioniert's doch auch...

    Weiter zum SWR3 HD/SGT/MZ-Problem: SWR3 müsste auch das "Hauptprogramm" während der Ausstrahlung besagter Regionalfenster auf einen PI-Code mit zweiter Ziffer 4..F umlabeln, das wäre (ein wenig und in diesem Fall entscheidend) korrekt(er). Da sie diesen Teil des Codes selbst wählen können, ist es also ein SWR3-Problem. Mein aktueller Becker-Empfänger hat dieses Problem im Übrigen nicht, da er dank Doppelreceiver vor dem Umschalten bereits den PI-Code der anderen Frequenz kennt; das Problem tritt nur bei (allen?) herkömmlichen Receivern auf.

    Definitiv falsch macht es RPR EINS, die wollen aber nicht anders, da man sonst auf einen "überregional einheitlichen Auftritt verzichten" müsste. LOL. Bleibt mir aber leider nichts anderes als um- oder RDS komplett auszuschalten.

    Und Radio Regenbogen? Die machen eigentlich nichts falsch, es dem Hörer aber unnötig schwer. Denn so riskieren sie, bei der nötigen Neusuche des Senders einen Hörer zu verlieren, oder, falls dieser die Regionaldekodierung deaktiviert hat, ihn zu verlieren, wenn auf regionalisierte Inhalte/Werbung umgeschaltet wird. Würden sie stattdessen (wie früher) die Regionalisierung der PI-Codes dynamisch ein- und ausschalten, riskierten sie stattdessen, dass der Hörer "die falsche" Werbung zu Ohren bekommt.

    Wer zum Teufel ist auf die blöde Idee gekommen, die PI-Codes auf lächerliche 16 Bits zu beschränken?
     
  7. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    Diletantismus pur auch bei Radio 21. Die RDS-CT läuft um 7 Minuten und 30 Sekunden der tatsächlichen Zeit voraus. (Sehr nützlich für Radiowecker, Aufnahmetimer etc.) Und im RDS-Radiotext läuft: "Besuchen Sie unsere Homepage im Internet www.dasneueradio.de ". Diese Adresse gibt es seit 4 Jahren nicht mehr!

    :wüt:
     
  8. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    Dann macht mal einen Blick nach Italien ...

    Sender, die 24h/7d die VF (TA aktiviert) eingeschalten haben, machen mich und meinen Becker total verrückt.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    Ich hab das auch schon lange nicht mehr eingeschaltet, seit die meisten Sender nach den Verkehrsdurchsagen noch Programmhinweise und anderen ****** anfügen.
    Sowas gehört einfach unterbunden, da es quasi einen Missbrauch dieses Systems darstellt.

    Genauso wie die wechselnden RDS-Anzeigen. Dafür gibt es verdammtnochmal den Radiotext. Besonders geil ist dabei ja, dass z.B. das alte Radionavigationssystem "Philips CarIn", das unter anderem in BMWs von Ende der 90er bis Anfang 2002 verbaut wurde. Hier ist der Computer mit den Anzeigen hoffnungslos überfordert. Es kommt zu einem Pufferüberlauf, sodass bei dem betreffenden Sender gar kein RDS mehr angezeigt wird. Bei meinem war das bei hr3 hier im Rhein-Main-Gebiet der Fall. Der Sender tauchte dann nicht mehr in der Senderliste auf und im Display erscheint nur noch die Frequenz statt des Namens. Toll, oder? Da kann man jetzt knobeln, wem man den schwarzen Peter zuschiebt. Philips, dass ihr Gerät so sch... ist, oder dem betreffenden Sender, weil er sich nicht an die Spezifikationen hält.

    Gag
     
  10. thejungle

    thejungle Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Darmstadt
    AW: RDS - die Sender peilen's nicht

    Update RPR EINS

    neuerdings werden bei regionalen Inhalten (beinahe) korrekte PI-Codes gesendet. Dann gibt es z.B. (den unterschiedlichen PI-Codes zugeordnete PS-Anzeigen) RPR 1 MZ und RPR 1 LU - aber eben auch RPR EINS auf anderen Frequenzen. Das bedeutet, dass nun das gleiche Problem wie bei SWR3 HD usw. bestehen müsste (s.o.), was aber zumindest bei meinem derzeitigen Receiver egal ist. Immerhin kann ich jetzt wieder RPR EINS hören...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2004

Diese Seite empfehlen