1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ratschlag von der Service-Hotline: Signalstärke muß höher werden!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mheuzeroth, 23. November 2003.

  1. mheuzeroth

    mheuzeroth Junior Member

    Registriert seit:
    23. November 2003
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hessen
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin ein neuer User dieser Foren, weiss also auch nicht ganz genau ob ich mit meiner Frage hier richtig poste! Ich hoffe mal schon hier Hilfe zu finden.

    Ich bin vor Wochen von analog auf digital Empfang umgestiegen. Ich habe 2 eigenständige Schüsseln ca 65cm Durchmesser auf dem Dach, die analog immer beste Programmqualität geliefert haben. O.K. Bei wirklich schlechtem Wetter (Unwetter) hats auch mal aussetzer gegeben, dass finde ich aber akzeptabel.

    Glücklicherweise waren beide LNBs digitalgeeignet, also habe ich mir einen Thomson DSI 500 FTA Empfänger bei Mediamarkt für 119 EUR zugelegt. Mit diesem habe ich ca 96% Qualität erreicht (Anzeige beim Sendersuchlauf).
    In der selben Woche hatte nun Bild-Zeitung und Plus den neuen "Volksdekoder" im Angebot. Weil ich auch Interesse an Premier hatte habe ich nochmals zugeschlagen und somit den Thomson ins Schlafzimmer verbannt.

    Jetzt die eigendliche Frage: Der neue Volksdecoder zeigt mir eine Qualität von ca.100% an, Die Signalstärke aber liegt etwa bei 50%.
    Das Bild ist alles in Ordnung, aber der Ton hat immer ganz kurze Aussetzer. Das hört sich dann immer sehr nervig an.
    Die Technik-Hotline für den "Volksdekoder" hat mich dann aufgeklärt!?!?!

    Angeblich ist meine Signalstärke viel zu gering. Ich muss unbedingt so an die 60-70% Signalstärke kommen. Als ich sagte, dass mein anderer Digi-Empfänger keine Tonaussetzer macht meinten die nur: Ja der Volksempfänger der ist halt ein ganz hochtechnisches Gerät und der braucht halt mehr Signalstärke. Ich soll unbedingt die Schüssel neu ausrichten (seit 7 Jahren immer Top-Astra Empfang auch die letzten 2 Wochen mit dem Thomson- Digi Empfänger)und ausserdem sind die 60 cm meiner Schüssel nicht aussreichend um ein gutes Signal zu bekommen.

    Da ich in der Nähe von Frankfurt wohne hatte ich vorher noch nie Probleme mit der Schüsselgröße. Braucht man für Digi-Empfang von Astra 19,2° wirklich eine neue größere Schüssel. (mit dem Thomson-Gerät anscheinend nicht)

    Naja Also Ton unterbricht, Bild ist aber ohne Artefakte. Signalqualität ist 100% die Signalstärke aber so um die 50%.
    Was kann ich tun (Ich will es auf jeden Fall mit dem weiterprobieren "Volksdecoder")
    Hatte der Mann an der Hotline recht?

    Bringt es was die Schüssel und den LNB mal zu säubern?
    Wer kann helfen?
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Naja, ein wenig Wahrheit haben die Worte dieses Types von der Hotline möglicherweise. Es könnte schon sein das die Signalstärke zu gering ist, 50% Stärke ist schon etwas wenig. Versuch doch mal nach der Anzeige des Volksdecoders die Stärke auf Maximum zu bringen, die Qualität sollte dabei aber nicht schlechter werden, also möglichst bei 100% bleiben. Jeder Receiver reagiert etwas anders auf das ankommende Signal. Größer muß die Schüssel nicht sein. Und wenn die Schüssel nicht gerade vom Moos zugewachsen ist dürfte eine Reinigung nicht notwendig sein.
     
  3. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Da lachen doch die Hühner, normalerweise sollten die technisch neueren Geräte empfangsempfindlicher sein.
    (Insider wissen aber, das das nicht stimmt, wie man an der guten alten DBOX1 sieht)

    Zu der Signalstärke, die sollte eigentlich wurscht sein, solange die Qualität (Das Signal-Rauschleistungsverhältnis) sehr gut ist.

    Überhaupt kann man die Prozentangaben der Receiver überhaupt nicht vergleichen.
    Was soll das eigentlich sein?
    Sind 100% ein gewisser Spannungspegel und 50% die Hälfte davon? Oder ist die Skala logarithmisch, was eher Sinn machen würde (aber dann sind Prozentangaben absoluter Unsinn!), da der Signal-Pegel locker um "Zehner-Potenzen" schwanken kann, je nach Kabellängen oder eingebauten Verstärkern.

    Da lob ich mir doch Receiver, die das Träger/Rauschleistungs-Verhältnis in dB anzeigen, das kann man wenigstens nachvollziehen.

    <small>[ 24. November 2003, 21:00: Beitrag editiert von: Commander Keen ]</small>
     
  4. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Wenn man von einer Technik-Hotline solche Auskünfte bekommt dann können sich die das gleich sparen. Nochdazu wo der Anruf dort was man hier schon lesen konnte richtig teuer ist. Zum einen sind die Signalstärkeangaben der unterschiedlichen Receiver überhaupt nicht vergleichbar. Es sollen sogar mit denselben Receivern unterschiedliche Werte rauskommen. Das einzig wichtige ist die Signalqualität. Unabhängig davon sollte die Schüssel bei digitalempfang schon etwas besser ausgerichtet werden aus dem einfachen Grund weil je höher die Frequenz umso enger ist der Sendekegel.

    Gruss Uli
     
  5. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ich würde mal ein firmware-Update machen, sieht ja eher danach aus,als wenn die Gurke zu blöd ist, den Ton syncron zu halten. Bei 100% Signalqualität kann das Signal eigentlich gar nicht nicht ausreichen, wobei 50% Signalstärke wirklich etwas schlapp sind.

    Vielleicht mal an er Schüssel drehen. Oder Gerät umtauschen, vielleicht ein Montagsteil...
     
  6. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Firmware Update bei einem Receiver der vor 2Wochen neu auf den Markt gekommen ist. Da wird wohl im nächsten Vierteljahr noch nix zu machen sein. Und die Pegelanzeigen sind halt von einem zum anderen Receiver grob unterschiedlich. Solange die Qualität recht nahe an 100% liegt haben eher die Sender ein Problem. Entweder ist der Uplink kurzzeitig weg oder aber die Digitalisierung ist schlecht. Denn diese Verwürfelung hab ich auch aber nur bei ganz bestimmten Sendern.

    Gruss Uli

    Gruss Uli
     
  7. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..da kann ich meinen senf ja auch noch zu tun winken

    Du schreibst:
    &gt;Naja Also Ton unterbricht, Bild ist aber ohne Artefakte.

    Wenn das bild sauber ist, gibt es keinen grund, dass der ton fehler hat, jedenfalls nicht vom empfang her. Anscheinen verwendest du die box hauptsächlich für premiere, oder? Treten die fehler bei allen sendern (auch fta) auf?

    Zum thema signalstärke und qualität ist bereits genug gesagt winken
     

Diese Seite empfehlen