1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Radioprogramme bald auch über DVB-T?

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von MarcH30MA, 24. Juli 2004.

  1. MarcH30MA

    MarcH30MA Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    368
    Anzeige
    Bislang werden in Deutschland über die digitalen terrestrischen Frequenzen DVB-T ausschließlich Fernsehprogramme und einige wenige Datendienste ausgestrahlt. Bislang gab es noch keine Ausschreibungen für Radio über DVB-T, weil man das digitale DAB-Radio schützen wollte. Die französische NRJ-Gruppe (Energy) will jetzt aber unbedingt sein Berliner Energy 103.4 Hörfunkprogramm auch über DVB-T ausstrahlen und hat deshalb bei der Medienanstalt mabb einen entsprechenden Lizenzantrag gestellt. Im Jahre 2003 hatte Energy seine Digital Radio-DAB-Lizenz an die mabb zurückgegeben. Die Verbreitung von Radioprogrammen über die digitale DVB-T-Terrestrik ist nichts Neues. So werden sehr viele Radioprogramme in Großbritannien zusätzlich zu mehreren Dutzend Fernsehprogrammen fast flächendeckend über DVB-T ausgestrahlt. Auch der öffentlich-rechtliche belgische Rundfunk RTBF sendet seine Radioprogramme über DVB-T aus. Früher, bei den DVB-T-Pilotprojekten in Norddeutschland und Berlin-Brandenburg, wurden mittels DVB-T auch Radioprogramme ausgestrahlt. In der Tat ist jeder DVB-T-Empfänger sozusagen automatisch, ähnlich wie die Digitalreceiver für den Satelliten- und Kabelempfang, auch für Radionutzung geeignet. Bei der Bewerbung von Energy 103.4 in Berlin dürfte die größere potenzielle Empfangbarkeit über DVB-T gegenüber DAB eine große Rolle gespielt haben. Alleine in Berlin und Potsdam wurden seit Start von DVB-T etwas mehr als 250.000 DVB-T-Receiver verkauft. Ende des Jahres sollen laut Recherchen eine Million DVB-T-Receiver in Deutschland im Einsatz sein, davon etwa 300.000 in der Region Berlin. In ganz Deutschland gibt es derzeit aber noch nicht einmal 50.000 DAB-Geräte.
     
  2. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    AW: Radioprogramme bald auch über DVB-T?

    Was sollen diese Formatierungen (size, font) hier drin?
     
  3. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    AW: Radioprogramme bald auch über DVB-T?

    Das kommt davon, wenn man Meldungen einfach so kopiert, die (nicht sichtbare) Formatierungsbefehle enthält, die die Forumssoftware hier aber nicht versteht.

    @MarcH30MA
    Diese Meldung ist schon ein "alter Hut", gut 1 Monat alt, und stammt von Infosat. Quelle - Bitte immer angeben!! :eek:
     
  4. Bender_21

    Bender_21 Silber Member

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin

Diese Seite empfehlen