1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Radio über IP-TV - neuester Stand?

Dieses Thema im Forum "Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo," wurde erstellt von grosbonn, 14. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. grosbonn

    grosbonn Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    An die Hörer unter uns,

    wir entscheiden in Kürze über einen neuen DSL-Provider, gerne auch inkl. IP-TV, z. B. T-Home / Entertain. Am liebsten wäre mir aber ein solides Radioangebot mit dem "ARD-Transponder". Im Telekomladen hieß es, das sei "alles enthalten", aber ich traue spätestens nach Forumlektüre dem Braten nicht. :p

    1. Was bietet T-Home aktuell wirklich in Sachen Radio?

    2. Wer hat Erfahrungen mit den div. DSL-Anbietern gemacht, die IP-TV+Radio zusätzlich anbieten (Alice, ...)

    3. Kriegt man über irgendeinen Anbieter die z. T. genialen Musicchoice-Kanäle (Unitymedia fällt an der neuen Anschrift leider aus) ?

    Dank und Gruß von grosbonn
     
  2. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.769
    Zustimmungen:
    722
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Radio über IP-TV - neuester Stand?

    Entertain hat kein Radio. Nur eine sehr begrenzte Anzahl an Webradios. Übertragen wird nur, was im Format "WMA" sendet, Datenraten zwischen 32 und 96kbit/s. Technologiepartner ist Phonostar, ca. 2500 Streams aktuell im Angebot.

    Die Software ist äußerst träge und verdammt instabil. Nicht zu empfehlen und vor allem unter gar keinen Umständen als "Radio" zu bezeichnen.
     
  3. grosbonn

    grosbonn Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Radio über IP-TV - neuester Stand?

    Doc: Dass es technischer Driss ist, habe ich auch gehört. Allein es mangelt an Alternativen. Die Wohnanlage bietet nur analog-Sat, eigene Schüsseln sind angeblich untersagt. Kabelmogul Unity schüttelt den Kopf. Ich werde es wohl einfach probieren ..
    In diesem Zusammenhang: Gibt es bei DSL-Verträgen etc. eigentlich ein Rücktrittsrecht à la Teleabsatzgesetz / 2 Wochen nach Bestellung übers Internet oder Telefon?? :confused:
     
  4. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.769
    Zustimmungen:
    722
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Radio über IP-TV - neuester Stand?

    Klar, die werden jedoch hinfällig, sobald du das Produkt nutzt ;)

    Lass es dir im T-Punkt zeigen. Viel Spaß.
     
  5. Fireglieder

    Fireglieder Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Radio über IP-TV - neuester Stand?

    Kauf dir irgend ein ip Radio,haste auf jeden Fall mehr von.
    Und von der gesamten Qualität ist entertain gegenüber analog sat ein Rückschritt.
     
  6. Antonov

    Antonov Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Radio über IP-TV - neuester Stand?

    Alice hat den ARD-Hörfunktransponder im Angebot, ist jedoch nicht überall verfügbar (rund 150 Städte). Auch könntest du dort einen Tarif ohne Mindestvertragslaufzeit bekommen (bist also bei Nichtgefallen schnell wieder raus). Wenn du die Kauf-Set-Top-Box innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt wieder zurückschickst, müsstest du sie - nach meinem Verständnis - auch nicht bezahlen. Die Kündigungsfrist für den Telefon-/DSL-Anschluss beträgt vier Wochen zum Monatsende.
    Demoanschlüsse zum Ausprobieren gibts in einigen Elektronikmärkten.
     
  7. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Hallo Grosbonn,

    Es ist vollkommen richtig von Dir, dass Du dem Braten nicht traust. [​IMG]

    Deine Frage ist leicht zu beantworten: Die Deutsche Telekom hat in dieser Sache bis jetzt leider vollständig versagt. [​IMG]

    Ich zitiere mal aus einem Parallelthread:

    ... die überwältigende Mehrheit der Forums-Kollegen äussert sich negativ über T-Home-Entertain.

    Die Gründe dafür lassen sich schnell zusammen fassen:

    1.) Die Laufzeiten bis zur erstmaligen Freischaltung von T-Home Entertain sind in vielen Fällen absolut INAKZEPTABEL [​IMG]

    und eines Konzerns von Weltrang schlichtweg unwürdig.

    2.) Gerade der Vergleich mit den IP-TV Paketen von Alice zeigt, dass T-Home Mängel bei der Einspeise-Politik der TV- und Radio-Sender hat.

    a) Alle Kabelnetz-Betreiber und Alice sind sich darüber einig, dass bestimmte ausländische Sender zum Free-TV dazu gehören – BBC World, Sky News, CNBC und Al Jazeerah wären schon mal ein Anfang.

    b) Ebenso ist es Standard, dass der ARD-Hörfunktransponder eingespeist wird. Unitymedia hat damit lange gezögert, aber inzwischen machen sie das. Nur bei T-Home herrscht Funktstille. Leider.

    c) Zum Free TV gehören Sender wie Tele 5 und Timm einfach dazu.

    Es ist nicht entschuldbar, dass die Deutsche Telekom im Bereich Sender-Einspeisung so kläglich versagt.

    d) Schlecht ist auch die fehlende regionale Differenzierung – in der Rheinprovinz können zum Beispiel Nachbarsender aus Holland und Belgien eingespeist werden – das geht rechtlich und technisch. Netcologne macht es, Unitymedia macht es teilweise, T-Home macht es gar nicht.

    In Süddeutschland müssen ORF 1 und SF-1 auch über T-Home angeboten werden – jedenfalls überall dort, wo der kostenlose DVB-T (Fern-) Empfang dieser attraktiven Auslands-Programme technisch möglich ist.

    e) Wünschenswert wäre es, wenn die Deutsche Telekom sich innovativ zeigen würde und zumindest in der Rheinprovinz – westliches Nordrhein-Westfalen plus Teile von Rheinland-Pfalz – dem belgischen Vorbild folgen würde und die TV-Programme BBC 1 London und BBC 2 England einspeisen würde.

    10 km westlich von Aachen gibt es beide Sender per IP-TV – warum nicht in Aachen, Köln und Düsseldorf?

    Dafür sollte sich die Deutsche Telekom einsetzen!

    Das fände ich gut.

    [​IMG]

    3.) Der dritte Haupt-Kritikpunkt ist, dass viele Forums-Kollegen aussagen, die Bildqualität von Entertain sei in Bezug auf die Standard-Programme deutlich schlechter als bei Satellit.

    Das sind die gröbsten Fehler von T-Home Entertain.

    Aus meiner Sicht muss die Deutsche Telekom in allen drei Bereichen – Geschwindigkeit der Freischaltung, Auswahl der verfügbaren Sender und Bildqualität – dringend nachbessern

    oder das Produkt komplett einstampfen.


    [​IMG]

    Es ist mir unerklärlich, warum ein Weltklasse-Unternehmen wie die Telekom ihr "Flaggschiff-Produkt" so sträflich vernachlässigt.

    Ausserdem schrieb ich heute:

    Die Deutsche Telekom ist ein Unternehmen von Weltrang, und es ist schon sehr merkwürdig, warum praktisch alle Mitbewerber eine bessere Programmauswahl bieten.

    Wer mich kennt, der weiss, dass ich jahrelang gegen Ish / Unitymedia gehetzt habe.

    Erst habe ich verlangt, dass sie "Sky News" einspeisen sollen.

    Dann haben sie das gemacht. [​IMG]

    Dann habe ich verlangt, dass sie "France 2" einspeisen sollen.

    Dann haben sie das gemacht. [​IMG]

    Dann habe ich gefordert, dass sie den ARD-Hörfunk-Transponder einspeisen sollen.

    Dann haben sie das gemacht. [​IMG]

    Dann habe ich gefordert, dass sie mehr christlich-religiöse Sender einspeisen sollen.

    Dann haben sie das gemacht. Seit 1.4.2009 ist "Daystar" hier in Hagen im UM-Kabel enthalten. [​IMG]

    Vielleicht liest Parm Sandhu ja meine Postings. [​IMG]

    Oder Mischobo hat den Vermittler gemacht und meine Wünsche an die Chefetage weitergeleitet. [​IMG]

    Fakt ist: Unitymedia hat kräftig nachgebessert. Bei T-Home Entertain herrscht Stillstand.

    Mit Verwunderung muss ich feststellen, dass die Weltrang-Firma "Deutsche Telekom" ihr Flaggschiff-Projekt "Entertain" zur grössten Medien-Baustelle verkommen lässt, die wir in Deutschland haben.

    [​IMG]

    Ungefähr wie der Kölner Dom im 18. Jahrhundert: Nicht der Dom war das Wahrzeichen der Stadt, sondern der Baukran. [​IMG]
     
  8. grosbonn

    grosbonn Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Radio über IP-TV - neuester Stand?

    Eine aufschlussreiche Tirade von Octavius - auch mich haben die jüngeren Entwicklungen bei Unity erfreut und überzeugt. Nun ist es ja nicht ausgeschlossen, dass T-Home sich vielleicht doch noch eines Besseren besinnt, technisch nachzieht und eine Dynamik nahe an Markt und Kunden entwickelt. Bis dahin könnte ich meine Bedürfnisse bei Alice parken (der Kündbarkeit wegen), den ARD-Transponder nutzen und nebenher vielleicht IP-Radio ausprobieren. Sogar einige einschlägige Pay-TV-Programme kann man offenbar ohne Mindestlaufzeit bei Alice zubuchen. Nur die Set Top Box wäre dann für 70 EUR sofort fällig.

    Womöglich gibt es aber auch Stimmen hier im Forum, die mit T-Home gar nicht so unzufrieden sind? Oder läuten gehört haben, dass sich in Kürze was (Positives) tut?
     
  9. cipher

    cipher Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Radio über IP-TV - neuester Stand?

    Im Radio-Bereich? Ich glaube kaum. T-Home hat ja vor nicht allzu langer Zeit dieses unsägliche Web-Radio integriert und bei der Innovationsfreudigkeit des Rosa Riesen ist nicht damit zu rechnen, dass sich in diesem Jahrzehnt da noch was signifikantes tut ;).

    Zur Not geht es ja, aber eben nur "zur Not".

    Im TV-Bereich wirst du auch, vor allem in Punkto Bildqualität und neue Sender, weitaus bessere Anbieter finden. Wenn du also eine Alternative hast - nur zu!
     
  10. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Radio über IP-TV - neuester Stand?

    Nur mal so allgemein:

    Ich könnte mir auch ein besseres Entertain vorstellen, als es jetzt ist, mit mehr Sendern, besserem Radio etc.

    Es gibt aber Gründe, warum Alice ein Nischenanbieter ist und bleibt und Entertain in den nächsten Jahren trotz der Mängel wachsen wird. Wie schnell, sei mal dahingestellt, aber es werden trotzdem immer mehr Kunden und sie wachsen schneller als bei allen anderen. Folgende Gründe sorgen dafür, dass die Entertain der Marktführer in Sachen IPTV ist und sein wird:

    • Inhalte. Die Buli für 9,99 ist nach meiner Meinung der Bringer. Buchbar ohne zusätzliche Pakete. Geht nicht davon aus, dass alle den Markt so beobachten wie wir. Die Durchschnittskunde hat die Sender, die er will/braucht. Für die meisten reicht das aus und ehrlich, die meisten kennen Timm oder so nicht mal.
    • Verfügbarkeit. Die Telekom hat einfach das Potential, das Fernsehen in viele Gemeinden zu tragen. Ich wohne in einer 6000 Seelen-Gemeinde und wir haben VDSL. Alice gibts hier nicht mit Fernsehen.
    • Werbung. Die Telekom hat eine Werbebudget, das ist der Umsatz so manches TK-Konkurrenten.
    Von daher ist zu erklären, warum sich so wenig tut. Man hat einfach die Trümpfe in der Hand. Noch ist der Markt nich gesättigt mit IPTV. So lange es laut Plan wächst, wird man nichts investieren. Erst wenn ein Verdrängungswettbewerb stattfinden würde, gäbe es deutlich mehr Bewegung, wenn man sich über Service und Features differenzieren müsste. Davon sind wir aber bei IPTV weit entfernt.

    Soll jetzt nicht für alles eine Entschuldigung sein, sondern eine Erklärung für das Verhalten.

    Gruß
    Laddi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen