1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Radfahren mit und ohne Unterstützung.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Winterkönig, 12. September 2021.

  1. Winterkönig

    Winterkönig Guest

    Anzeige
    Im Politbereich wurde inzwischen das Thema E-Bike angesprochen. Dadurch dachte ich mir mache doch hier ein Thread rund um das Thema E-Bike auf. Da es aber auch Leute gibt die zwar gerne Radfahren aber von Fahrädern mit Unterstützung nichts halten habe ich mich für einen Allgemeinen Thread rund ums Radfahren entschieden.

    Ich selbst habe seit 2013 ein E-Bike bzw. kein E-Bike sondern ein Pedelec. E-Bike wird zwar gerne als Überbegriff für Räder mit Motor benutzt was aber als Bezeichnung für ein Großteil der Räder eigentlich falsch wäre.

    Mann kann Grob sagen dass es drei Arten gibt. Ein mal E-Bike die auf Knopfdruck ohne zu treten fahren . Dann gibt es das Pedelec (wo ich habe) und der Motor nur eine Unterstützung zum treten ist mit einer Mindestgeschwindigkeit von 25 km/h und dann gibt es eben noch das S-Pedelec was wie beim Pedelec beim treten unterstützt aber bis zu einer Mindestgeschwindigkeit von 45 km/h.

    Während man beim Pedelec keine Zulassung und Fahrerlaubnis braucht ist es beim S-Pedelec und auch beim E-Bike erforderlich.

    Mehr Infos gibt es z.B. unter diesen Link

    Welchen Unterschied gibt es zwischen E-Bike und Pedelec? | Fahrrad XXL

    Schlussendlich, egal ob mit oder ohne Unterstützung, sollte man sich vor dem Kauf eines Rades überlegen was man damit machen will. Will man eher Querfeldein über Stock und Stein oder will eher ein Rad für Touren.

    Da ich eher mehr Touren fahre und das Rad auch im Altag fahre und nicht nur in der Freizeit habe ich mich für das Rixe Montepellier B8 Integrated entschieden. Ein Trekking E-Bike.

    Rixe Montpellier B8 Integrated - Trekking E-Bike - 2019

    Gerade durch Corona bin ich schon dieses Jahr mehr Rad gefahren als in die letzten Jahre. Generell haben Radhändler wegen Corona einen regelrechten Ansturm erlebt. Viele Kunden müssen regelrechte Wartezeiten inzwischen einplanen wenn sie ein neues Rad kaufen wollen.

    Wie steht ihr zum Thema Radfahren? Egal ob mit oder ohne Unterstützung. Was für Räder habt ihr und welche könnt ihr empfehlen? Und wie schaut es mit Touren aus? Welche könnt ihr empfehlen egal ob kurze oder lange Touren.

    Und nutzt ihr auch für Touren Apps wie Komoot und Co. auf dem Handy oder andere Navigeräte?

    Ich denke dass hier sicher einige Lust haben ihre Erfahrungen rund um das Thema Rad zu teilen.
    Jedenfalls würde ich mich darüber freuen. :)
     
  2. NurderS04

    NurderS04 Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    11.587
    Zustimmungen:
    10.616
    Punkte für Erfolge:
    273
    Benutze meine Fahrräder hauptsächlich für den Weg zur Arbeit.Solange meine Knochen halbwegs mitmachen fahre ich ohne E .
    Fahre etwa 4000 km im Jahr mit dem Rad bei Wind und Wetter,das Auto wird zu diesen Zweck ganz selten benutzt.
     
    patissier1, Meenzer, Rohrer und 2 anderen gefällt das.
  3. Meenzer

    Meenzer Institution

    Registriert seit:
    24. Oktober 2015
    Beiträge:
    15.187
    Zustimmungen:
    37.893
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Samsung GQ65Q82 QLED
    Nubox-AS 225
    Apple ATV4K
    Humax 75 cm
    Sky CH
    DAZN
    @Winterkönig schönes Thema. (y)
    Bis vor ca. 5 Jahren war ich kein großer Fan vom Fahrradfahren. Für mich gab es nach der aktiven Zeit des Fußballspielens nur joggen, joggen, joggen. Was gab es einfacheres, als zu jedem Zeitpunkt die Laufschuhe anzuziehen und raus in den Wald zum Laufen. Das machte ich gut 35 Jahre und 3x wöchentlich. Den Preis dafür zahlten dann irgendwann meine Knie. Die Voraussetzungen waren schon durch den Fußball vorgegeben, durch einen Totalschaden im linken Knie (Kreuzbandriss, Innenbandabriss und Schädigung von Meniskus und Kapsel). Mit dem ersten Meniskusriss, den ich noch operieren ließ, hieß es schon von ärztlicher Seite Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren in Erwägung zu ziehen. Noch habe ich dankend abgelehnt. Bis dann vor besagten 5 Jahren der zweite Riss kam. Ab da entschloss ich mich für das Fahrrad und kaufte mir ein Bulls Trekkingrad. Gleich im ersten Jahr fuhr ich 3.500 km, da ich auch noch weiterhin meine Joggingeinheiten lief. Das Bulls fuhr ich dann knapp 2,5 Jahre und dachte immer kurz bevor ich zu Hause war, wie geil wäre jetzt etwas Hilfe nach etlichen Kilometern und nachlassender Kraft in den Beinen. Zur Erläuterung muss ich sagen, dass ich zum Erreichen meines Wohnortes, egal aus welcher Richtung, immer einige Kilometer bergauf treten muss. Auch sonst wohne ich in einer Gegend mit ziemlichen Steigungen, die gut in die Beine gehen. Kurzum habe ich mich dann für dieses Schätzchen entschieden

    Haibike

    Nachdem ich mir vor gut zwei Monaten nun den 3. Meniskusriss zugezogen habe, fahre ich jetzt nur noch mit dem Rad und das aber immer noch rein sportlich. Zuschaltung des Akkus nur sehr sparsam, da ich wie erwähnt das Rad in erster Linie als Sportgerät betrachte.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    149.196
    Zustimmungen:
    27.209
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Ich habe mir letztes Jahr ein Pedelec gekauft und das aus mehren Gründen. Ich brauchte zwingend ein neues Rad das Scheibenbremsen besitzt. Und da ich schon Arthrose in den Knien habe und an einigen Tagen Probleme beim Anfahren hatte blieb nur ein Motor unterstütztes Rad als Wahl.
    In der Regel brauche ich nur beim Anfahren den Motor, der schaltet eh schon bei 25km/h ab.
    Mit den Apps als Navi bin ich überhaupt nicht zufrieden. Mein Rad bietet zwar eine an aber die Funktioniert in der Hinsicht überhaupt nicht da sie sich ständig selbst beendet sobald das Rad in Standby geht.
    Ich nutze daher nur die Healt App in Zusammenhang mit meiner Huawei Smartwatch. Die bietet mir auch im Nachhinein eine Tour als Film auf der Landkarte an. Bilder werden auch mit eingebunden (allerdings nur maximal 9 Stück).
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2021
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    149.196
    Zustimmungen:
    27.209
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    aus dem anderen Thread
    So richtig aber nicht, jedenfalls nur für wenige (z.B. für die Post oder Pizzalieferdienst).
    Aber selbst ein Schornsteinfeger wird mit der Akkukapazität nicht hinkommen. Es gab da vor einiger Zeit ein Test im TV.
     
  6. NurderS04

    NurderS04 Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    11.587
    Zustimmungen:
    10.616
    Punkte für Erfolge:
    273
    Habe mich schon mit dem Thema E-Bike beschäftigt,muss aber zugeben das ein passendes Rad zu finden nicht einfach ist ,ein" 08/15" kommt aufgrund meiner Grösse nicht in Frage.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    149.196
    Zustimmungen:
    27.209
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Ich hatte da recht wenige Probleme mit meiner 2,04m Größe. Gut die Sattelstütze habe ich ausgetauscht. (ist hydraulisch absenkbar)
     
  8. NurderS04

    NurderS04 Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    11.587
    Zustimmungen:
    10.616
    Punkte für Erfolge:
    273
    Was für einen Rahmen hast du?
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    149.196
    Zustimmungen:
    27.209
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Schnellfuß, NurderS04 und Winterkönig gefällt das.
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    149.196
    Zustimmungen:
    27.209
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    aus dem Bundestagswahlthread:
    Doch, sehr wohl, denn da muss man genauso in die Pedalen treten sonst kommt man nicht vorwärts. ;) Man kann den Motor auch ganz abschalten, mache ich auch öfter, aber meist fahre ich eh schneller wie der Motor unterstützt (wo es die Straßen /Gegebenheiten zulassen).
    Von S-Pedelecs würde ich aber dringend abraten da man damit nicht auf Radwegen fahren darf, wenn nicht extra ausgeschildert (und das ist extrem selten, nicht mal auf Landstraßen).