1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Qualitätsunterschied zwischen DVB-C und -T

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Denis, 26. Januar 2006.

  1. Denis

    Denis Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallöchen,

    ich kann leider noch kein DVB-C empfangen (wird erst demnächst heir umgestellt!), aber hab als Übergang im Moment für meinen LCD-Tv DVB-T und muss sagen, dass ich schon sehr viel zufriedener bin mit DVB-T im Vergleich zum Kabel analog...lcd brauch warscheinlich digitale signale...

    Nun möchte ich von Euch mal interessehalber wissen, ob es einen großen Qualitätsunterschied zwischen DVB-C und DVB-T gibt! Habe nämlich selber ja noch nciht die Möglichkeit DVB-C zu testen :(

    Grüße
    Denis
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Qualitätsunterschied zwischen DVB-C und -T

    DVB-C ist besser.
     
  3. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: Qualitätsunterschied zwischen DVB-C und -T

    Qualitativ am besten ist DVB-S, dann folgt DVB-C und am schlechtesten ist DVB-T. trozdem würde ich wegen Kosten/verschlüsselung DVB-T behalten, wenn dich Premiere nicht interresiert.
     

Diese Seite empfehlen