1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PVRCopy gesucht

Dieses Thema im Forum "PVR2/PVR2 HD" wurde erstellt von dsi2, 26. Dezember 2019.

Schlagworte:
  1. dsi2

    dsi2 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo und guten Tag im Forum,

    Mutters Comag PVR 2 100 Ci hatte Aussetzer bei Ton und Bild und mußte getauscht werden. Sie hatte noch einen Comag Twin HD auf Vorrat :) und der tut es wieder. Jetzt suche ich PVRCopy, um die alten Aufnahmen auszulesen. Andreas Kniests Homepage scheint es nicht mehr zu geben, er war wohl zuletzt im Frühjahr im Forum unterwegs.
    Kann mir bitte jemand einen funktionierenden Link oder das Tool selbst schicken ?

    Beim Schreiben fällt mir gerade ein: Hat vielleicht jemand die Festplatteerfolgreich von einem älteren Comag in einen neueren transplantiert ? Das sollte eigentlich den Versuch wert sein.

    Außerdem: Kann jemand den alten PVR 2 mit den geschilderten Macken und ohne Festplatte als Ersatz5eilspender gebrauchen ? Ich verschicke ihn gerne, wenn er noch von Nutzen sein kann.

    Grus,
    Daniel
     
  2. f_man

    f_man Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Selber noch nicht so gemacht, aber bei den Comag`s die ich zur Reparatur da hatte war die HDD relativ egal. Hauptsache ist, die HDD hat das richtige Format (FAT32).

    PVRCopy habe ich eigentlich nie so richtig genutzt, ich habe die Filme über den USB - Anschluß auf eine ext. HDD kopiert/verschoben.
     
  3. zypepse

    zypepse Platin Member

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    2.974
    Zustimmungen:
    1.172
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wenn Comag kein spezielles Format hat und davon ist auszugehen, müsste tatsächlich der Festplattentauch reichen.
     
  4. dsi2

    dsi2 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die Antworten.
    Die Formate der Speicherung sind sehr unterschiedlich, einmal fortlaufend gezählte Verzeichnisse mit jeweils einer meta.dat zu einer rec.ts, beim neuen Gerät ein mit dem Namen der Aufnahme versehener Ordner mit einer .dvr-Datei und einer .ts drin); Zusammenlegen ging nicht.

    Aber es reichte, die alten rec.ts-Aufnahmen umzubenennen (meta.dat mit Hex Editor gelesen, um die Titel zu erfahren) und sie auf eine externe Festplatte zu legen. Wie es sich für Geräte einer Mutter gehört, waren es nicht allzuviele Aufnahmen. Die Festplatte hängt jetzt am USB-Eingang des neuen Geräts und damit ist das alte Zeug gerettet.

    Danke nochmal fürs Mitlesen, guten Rutsch !

    Gruß,
    Daniel