1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PVR-Empfehlung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bomplex, 30. Mai 2004.

  1. bomplex

    bomplex Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich hab jetzt die Dreambox mit 80GB bei Ebay ersteigert für € 361 + 10 Porto. Ich denke der Preis ist OK. Oder?

    Ich hab jetzt auch nen bisschen im Netz rumgestöbert und denke das Sat Digital TV shcon das sinnvollste ist. Allerdings frage ich mich was ich persönlich mit 4000 oder wieviel auch immer Kanälen soll. ich lass mich mal überraschen.

    Soll ich dann von der Dreambox nen LAN-Kabel zum Büro legen, das ich die Daten auf den PC bekomme? Oder ist es einfacher nen DVD-Brenner an den USB-Port zu klemmen? Datenabgleich erfolgt über LAN oder?

    Was soll ich denn jetzt für Receiver für die anderen Räume kaufen? Digit D von Technisat?

    Danke nochmals.
    Mark
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    @bombex: Auf jeden Fall ein LAN Kabel, ein DVD Brenner direkt an der Dreambox ist mist, kannst ja nicht authoren usw. Und als andere Receiver tja ... irgendwelche FTA Kisten halt, Humax is da schon okay.

    @octavius: Also mein Schlachtschiff läuft mal wieder aus um den Sat-Empfang zu verteidigen breites_

    Zuerst einmal ist ORF1 bei KabelBW nur mal ein Gerücht. Bis jetzt kommt bei uns im Kabel das:
    http://www.kabelbw.de/index.php?id=2916_2925&psid=88f473c303dbcef5c4c72eec6b1c4717

    Das was ich davon brauch krieg ich alles vollkommen kostenlos über Sat, Kabel verlangt da 14,90€ dafür monatlich. Hrhr. Und dann fehlen fast alle wichtigen Privatsender, also kein Pro7 mit Dolby Digital usw. Für den Preis ist also dieses Angebot vollkommen indiskutabel. Wer braucht Fashion TV usw?

    Wenn es möglich wär den ORF1, sofern er wirklich kommt, einzeln zu abonnieren, z.B. für 5€ im Monat wär das einfach grandios. Aber das geht natürlich nicht, entweder alles oder nichts.

    Kabelfernsehen wär bei mir kein Problem, der Anschluss liegt prinzipiell noch (bin hier in der Wohnung wo früher meine Oma wohnte) und tut glaub ich sogar noch, wir haben den zwar gekündigt, aber trotz mehrmaligen Anrufen und schriftlichen Eingaben kam da bis heute kein versprochener Servicetechniker vorbei, der das verrammelt. Is auch egal, hab netmal nen Kabelreceiver.. könnte ja mal spasseshalber den Fernseher reinstecken und schauen ob was rausrauscht breites_

    <small>[ 31. Mai 2004, 12:35: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  3. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Hallo BlackWolf, das war ja ein richtig vernünftiges Posting von Dir. :cool: - Ich kann Dir nur in jeder Hinsicht zustimmen:
    Die Argumente im einzelnen: Was Du brauchst, kriegst Du alles vollkommen kostenlos über Satellit. Genau meine Rede! Es hängt von Deinen persönlichen Präferenzen und Deinen individuellen Zuschauer-Gewohnheiten ab.

    Zweitens: Kabel verlangt da 14,90€ dafür monatlich. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen! breites_ Dies ist das Haupt- Gegen- Argument gegen das Kabel-Fernsehen. Die wollen 14,90 € pro Monat für Sachen, die es woanders kostenlos gibt. Warum 14,90 € an die Kabelgesellschaft zahlen? Dann lieber dieses Betrag an die Welthungerhilfe oder an den Tierschutzverein spenden! breites_ breites_

    Drittens: Im DVB-C Segment fehlen zur Stunde noch einige "wichtige" Privatsender. Das ist kein besonders relevantes Argument, weil die überwältigende Mehrheit der Kabel-Nutzer gar kein DVB-C hat. Wenn der Marktanteil von DVB-C steigt, werden auch die Privaten da sein. Das war bei Premiere bzw. DF-1 genauso. Erst gab es zwei Jahre lang das digitale Bezahlfernsehen nur per Satellit, und dann kam es doch noch ins Kabel.

    Niemand würde heute behaupten, Kabelfernsehen sei schlecht, weil kein Premiere drin ist. Das ist ja lächerlich. Folglich ist Dein o.g. Argument sehr relativ, da sich die Sache in ein paar Jahren von selbst regeln wird winken

    Viertens: Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht. Ich habe auch niemals behauptet, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Kabel-Fernsehen in irgend einer Weise stimmt. ha!

    Ich habe lediglich behauptet, dass Kabelfernsehen sehr komfortabel ist, weil man keine Set-Top-Box braucht. Für die weit überwiegende Mehrheit der Kabel-Kunden ist dieses der entscheidende Vorteil. Dazu hast Du leider nicht Stellung genommen.

    Ich hatte Bomplex wie folgt verwarnt:
    Lieber Blackwolf, Deine vier Argumente sind alle sachlich richtig, aber kein einziges davon ist in der Lage, meine Warnung an den Kabel-Satellit Umstiegs-Kandidaten zu entkräften, dass er aufpassen soll, wie unbequem es ist, ständig mit zwei Fernbedienungen zu hantieren.

    Auch die Benutzung eines herkömmlichen, analogen Video-Recorders ist bei Satellit-Kunden ein Alptraum. Was mache ich denn, wenn ich eine Sendung sehen und die andere aufzeichnen will? w&uuml;t

    Bomplex schrieb:
    Ist das ein Schreibfehler? dreihundert einundsechzig Euro? sch&uuml

    Was ist denn an der Dreambox so gut, dass sie so viel Geld wert sein soll? (Mal abgesehen davon, dass sie angeblich zum Empfang verschlüsselter Sender ohne Smart Card und ohne Abonnement geeignet sein soll - aber das wollen wir hier nicht diskutieren.) Wenn ich mich richtig erinnere, stecken hinter Dream Multimedia ein paar Jungs, die letztes Jahr in den Schlagzeilen waren, weil sie ein Hacker-Modul entworfen haben, das man in Deutschland nicht verkaufen darf. Oder hab' ich da was falsch verstanden? Habe ich da etwas verwechselt?

    Steht hinter der Dreambox eine seriöse Firma, von der man erwarten kann, dass sie in fünf Jahren auch noch auf dem Markt ist?

    <small>[ 31. Mai 2004, 15:12: Beitrag editiert von: octavius ]</small>
     
  4. Raika

    Raika Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2001
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Ich bin zwar nicht BlackWolf aber hierzu muß ich auch meinen Senf geben:

    1. Wenn ich die Digi-Kanäle im Kabel schauen will benötige ich auch eine Receiver und habe somit auch eine weitere Fernbedienung.

    2. Sprechen wir hier von einer Umstellung auf Digi-Sat. Was will man da denn mit einem analogen Videorecorder. Das ist absoluter Medienbruch.

    3. Die Dream ist ja nicht nur ein Receiver sondern beinhaltet ja auch auch noch die Funktion eines PVR's. Also zwei Geräte in einem. Schau da mal nach einem einzelnen PVR-Gerät der nur die analogen Signale digitalisiert. Und das ist meines erachtens der größte Schwachsinn.

    4. Bei den vielen Wiederholungen dürfte das Aufzeichenen kein Problem darstellen. Wenn man es unbedingt braucht kann man sich ja ein Twinreceiver kaufen oder stellt sich einen zweiten hin.

    5. Mit Hinweisen auf mögliche illegale Sachen und Verunglipfung von DMM wird die Diskussion nicht sachlicher.

    Gruß Raika

    <small>[ 31. Mai 2004, 15:07: Beitrag editiert von: Raika ]</small>
     
  5. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Hallo Raika, Bomplex hat nicht zu erkennen gegeben, dass er von sich aus auf DVB-C umgestiegen wäre, wenn man ihm die Möglichkeit gegeben hätte, weiterhin analoges Kabelfernsehen anzuschauen. Deine Argumente gehen also ins Leere. entt&aum
     
  6. Raika

    Raika Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2001
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Wieso? Besser heute den Schritt auf Digi-Sat als morgen auf Digi-Kabel. Also Du siehst 'ne Box wird so oder so nötig. Also greifen meine nicht ins Leere, sondern Deine gehen Dir aus.

    Gruß Raika
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    spätestens ab 2010 wird die Box eben nicht mehr nötig. Denn dann wird es garantiert Fernseher mit integriertem Digital-Tuner geben, bei teureren Geräten wohl sogar entweder ein Kombi S/T/C Gerät oder eine Modulllösung zum austauschen (gibts ja heute schon teilweise).

    Nur ich empfinde die Set-Top-Box ganz und gar nicht als Nachteil. Es ist immer bessere mehrere Geräte unabhängig voneinander zu haben als alles in einem Gerät verbaut. So kann man viel leichter Komponenten aktualisieren und bei Defekten austauschen.

    Ich hab auch keine 2 Fernbedienungen. Die Fernbedienung für meinen Fernseher fliegt ohne Batterien in irgendeiner Schublade rum. Mein Fernseher geht automatisch an, sobald er von der Dreambox ein Schaltsignal über SCART erhält, schalt ich die Dreambox aus, geht die Glotze eine Minute später von selbst auch aus.
    Mehr braucht der Fernseher gar nicht zu tun, Ton kommt übers Soundsystem. Will ich dennoch den Fernseher mal manuell steuern, muss ich bei der Fernbedienung meiner Dream einfach oben auf "TV" drücken und schon kann ich statt dem Satreceiver den Fernseher steuern.

    Also das ist wirklich absolut kein Argument.
    Und nen Videorecorder an nen Sat-Receiver anschliessen ist eh Medienbruch. Die Sendung wird auf Festplatte gespeichert und dann kann ich sie entweder von dort aus auf VHS packen oder sie als DVD exportieren.
     
  8. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Tja was will man in einem Sat-Forum erwarten als lauter Sat-Freaks, die nichts anderes gelten lassen. Bin ja selber so einer.

    Aber mal anders herum octavius hat schon recht, dass man nicht alles so einseitig sehen sollte.

    Ich würde mal vermuten das hier einige Freaks posten, die wie ich an die 2000,-€ und mehr in ihre Empfangsanlagen investiert haben.

    So gesehen ist es auch nicht günstiger. Cooler ja und der stolz jedes Hobbybastlers. Aber günstiger auch nicht unbedingt.

    Also mal durchlesen was gefragt war: Hyundai, Digicorder oder Dreambox?
    Ein PVR ist denke Ich im Moment das coolste was es gibt und ein echter Mehrwert zu "normalem" Fernsehen.
    Soweit ich weiss hat die Dreambox sicher einen Lan-Anschluss ist aber ein bisschen eine Freak und Bastelkiste. Wenn doch der EPG wichtiger ist der Digicorder im Vorteil. Über Hyundai weis ich nichts zu sagen.
     
  9. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.740
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hyundai ist relativ billig und für das was er kostet auf alle Fälle zu empfehlen. Vor allem jemand der von Null anfängt ist damit gut beraten.
    Die Anzeigen zum Ausrichten sind so riesig dass man selbst wenn der Fernseher 20m weg steht und man nur durch 3 Scheiben einen Blick drauf werfen kann trotzdem was sieht. Und die Schriftgrösse des EPG ist auch für jemanden der Blind wie Maulwurf ist so wie ich einwandfrei zu erkennen. In der Beziehung kannst du Topfield so gut er sonst auch ist komplett vergessen. Winzige Schrift, unvollständiger EPG und Einstellhilfen die du bei nem 55er Fernseher schon aus 2m nicht mehr erkennen kannst. Beim Hyundai hab ich meinen Fernseher einfach so gedreht dass ich den durchs Fenster gesehen hab und an der 10m enfernten Antenne gedreht und konnte alles schön verfolgen.
    Beim Topf muss ich dauernd hinwandern weil nix zu sehen ist. Ach so zu den pro Kabelargumenten. Mir persönlich macht das ja nicht grossartig viel aus wenn ich nur am Satreceiver umschalte. Aber meine Mutter mit über 70 tut sich unheimlich schwer wenn sie die FernsehFB nur zum Ausschalten braucht und alles andere mit der vom Sat machen soll.
    Und solche Leute gibts recht viele. Dann kommen halt auch die Sachen vor dass der Ton beim Sat auf 0 gestellt ist und dann am Fernseher trotz aller Bemühungen nichts zu hören ist.

    Gruss Uli
     
  10. bomplex

    bomplex Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bomplex schrieb:
    Ist das ein Schreibfehler? dreihundert einundsechzig Euro? sch&uuml


    Ich denk das wär so ne tolle Box. Und was anderes mit LAN und Festplatte hab ich auch nciht gefunden. ich denke auch das der Preis im Vergleich zu anderen PVR´s OK ist, wenn sie doch soviel kann. Über die möglichkeit mit den illegalen Karten, habe ich bis jetzt noch nichts von gehört gehabt und auch noch nicht dran gedacht.

    Mfg
    Mark