1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von hafly, 10. Februar 2005.

  1. hafly

    hafly Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2005
    Beiträge:
    40
    Anzeige
    Vor ca. 4 Monaten habe ich angefangen, mit der Technisat Skystar2 Streams auf der Festplatte aufzunehmen. Mein Ziel war, mit möglichst wenig Arbeit eine SVCD oder DVD zu brennen, um ausgewählte Sendungen mit dem DVD-Player anschauen zu können.
    Dabei lege ich Wert auf den Inhalt, die Bildqualität sollte (wenn schon digital) nicht zu sehr leiden, und so gags wie AC3 oder Dolby brauche ich nicht .
    Mittlerweile habe ich etliche Stunden im web verbracht, manuals gelesen und Progrämmchen (hauptsächlich freeware) ausprobiert. Daneben spiele ich noch mit Nero VisionExpress3 und Ulead VideoStudio7.
    Wie viele Anfänger stolperte ich auch erstmal über die Probleme von fehlerbehafteten ts-streams, die Asynchronität von Bild und Ton und über die Mühsal des Schneidens.
    Mein PC ist so zwischendrin bezüglich der power ( Athlon XP1800+ und 512 MB RAM).
    Da die Sendungen selten pünktlich sind und der einstellbare "recorder" im DVB-Viewer eine feine Sache ist, hat man halt leider immer vorn und hinten zu schneiden, und bei den Privaten noch den Werbeschrott aus der Mitte.


    Nach meinen bisherigen Erfahrungen tuts PVAStrumento sehr gut zum demuxen. Dessen output lässt sich sehr schnell und präzise mit Mpeg2Schnitt (tolles tool) schneiden. Aber dessen erzeugte 2 files (> video und audio) möchte ich am liebsten ohne die gimmicks der Videoprogramme (Übergänge, Titel und andere Spielereien) in einem Aufwasch in ein Programm schicken, das wieder multiplext bzw. Zielformat-gerecht rendert und brennt. Denn dann hätte ich die Silberscheibe mit der Sendung. Ein feature wäre noch toll, wenn ich vor dem Rendern noch definieren könnte, wie stark die Qualität sinken darf, damit man die Sache auf eine Scheibe bringen könnte (CD oder DVD).

    Wenn ich den TV-mpg-stream nur in einen ps-stream mittels PVAStrumento umsetze, dann täte es auch ein Programm wie VisionExpress3 und Ulead VideoStudio7 >.. aber das Schneiden eines Spielfilms ist damit bei meinem PC eine absolute Nervensache. Und ich glaube, daß es da ein 3GHz -PC auch nicht rausreißt.

    Also Frage :
    Mit was kann man meinen o.g. Wunsch umsetzen, denn das Schneiden ist eben meistens nötig - und mit Mpeg2Schnitt ist bei meinem PC das Schneiden flott und kein Nervenkrieg. Es darf auch was kosten, wenn es nicht gerade weit über 50 Eur geht.
    Ist es eigentlich nötig, mit ProjectX statt mit PVAStrumento zu arbeiten wegen der Qualität oder sind das Feinheiten ?

    Bin dankbar für jeden Tipp,
    Hans
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2005
  2. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    Zum einfachen erstellen von DVDs ohne viel Schnick Schnack, eignet sich IfoEdit.
     
  3. MAGICerbse

    MAGICerbse Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    768
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    Moin ...


    Nö du musst nicht unbedingt mit ProjektX arbeiten! Viele User arbeiten mit PVAStrumento weil es so einfach aufgebaut ist und man nicht mit Einstellungen erschlagen wird wie bei ProjektX. (Das soll net heißen das PX schlechte wäre!!)

    schau z.B: mal hier http://www.dvbmagic.de/index.php?nav=digital%20Recoding&page=rec/dvd.htm&language=

    da findest du folgende Authoringprogs...
    DVD Authoring mit Ulead DVD Power Tools
    DVD Authoring mit Ifoedit
    DVD Authoring mit DVD Lab
    DVD Authoring mit DVDAuthor
    mfg erbse
     
  4. markon

    markon Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Germany
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    Wobei ich ja Cuttermaran bevorzuge anstatt mpeg2schnitt, ist aber wohl Geschmackssache.
     
  5. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    ..das muss nicht sein. TS streams sind in der regel fehlerfrei. Wenn nicht, bring deine anlage in ordnung.

    ..am besten gar nicht neu kodieren. Du willst doch optimale qualität :D Multiplexen ist aber auch dabei nicht nötig, denn es wird ja nach dem schneiden nur der video stream bearbeitet (ev. auch audio, dann aber ebenfalls getrennt). Danach gehen bild und ton in das authoring tool deiner wahl.

    Alle komplettprogramme, die grundsätzlich neu kodieren, sollte man von der platte löschen ;) (frag mich sowieso, warum jeder das schreckliche nero hat. Der hat schon rom abgebrannt :rolleyes: ) :winken:
     
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    Es ist immer wieder lustig, wenn ich solche treffenden Vergleiche lese. :love:
     
  7. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    Es gibt doch genügend Programme die Muxen können. TMPGenc z.B. oder einige andere. Zur Zeit ist so eins wieder mal bei etlichen Computerheft CDs in Vollversion dabei. Und dann das ganze als Daten-DVD brennen. Das Teil zum verkleinern hiess glaub ich Shrink to disc, kenn ich aber nur von hörensagen weil ich auf soloche zeitaufwendigen Sachen gern verzichten kann.
     
  8. glamat

    glamat Silber Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Hannover
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    Naja so ganz Geschmackssache ist es nicht!

    1.) Cuttermaran kann framegenau schneiden und das sogar kostenlos - man braucht gar nicht den kostpflichtigen TMPGEnc - ne frühere kostenlos Version (gibt es bei chip.de) tut es auch!

    2.) MPEG2Schnitt kann auch reine Audiostreams also Radioaufnahmen schneiden und bietet die Möglichkeit von Fade-In bzw. Fade-Out

    Punkt 1 ist für alle interessant die Werbung rausschneiden müssen - bei Aufnahmen von ARD&ZDF oder Premiere ist er nicht so entscheidend, da man ja nur den Anfang und das Ende passen bekommen muss und dafür braucht man framegenau nicht unbedingt

    Punkt 2 ist nur für Leute die auch Radioaufnahmen haben und diese gerne bearbeiten möchten


    Das sind schon Unterschiede bzw. Vorzüge nach denen einige User sich eher für das eine oder das andere entscheiden oder eben wie ich beide nutzen!

    An ProjectX führt in meinen Augen hingegen kein Weg vorbei. PVAStrumento mag ja vielleicht funktionieren, aber die Möglichkeiten und die Verarbeitung durch ProjectX erreicht es nicht einmal ansatzweise und wer ein paar Fehler korrigieren will der wird sowieso nicht um ProjectX herumkommen.
     
  9. glamat

    glamat Silber Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Hannover
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    das Teil heißt DVDShrink ist ein Transcoder und nicht wirklich zeitaufwendig. Zeitaufwendig sind Encoder wie CCE oder ProCoder - das Teil was bei Nero dabei ist, ist von der Qualität her nicht wirklich doll. Wer wirklich neukodieren will,der sollte ich mal die 58$ teure Basic Version des CCE angucken. Da bekommt man schon einen echten Gegenwert für sein Geld.
     
  10. markon

    markon Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Germany
    AW: PVAStrumento, Mpeg2Schnitt und dann was ?

    Naja, wobei die manchmal recht knapp vor und nach dem Film /der Serie ihr Logo/Programmhinweis einblenden, da muss ich schon framegenau schneiden, oder ich hab halt noch kurz "Premiere Serie"-Logo vor der Serie, was ich nicht haben will.
     

Diese Seite empfehlen