1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PVA --> SVCD ein schwieriger Weg !?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von BenschPils, 24. Juni 2003.

  1. BenschPils

    BenschPils Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Coe
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 800 Sat
    Samsung LE40B650 LCD-TV
    SKY komplett
    HD+
    Anzeige
    Also hier ist mein Problem: Ich nehme derzeit täglich eine ziemlich geile Zeichentrickserie mit meiner TV-Karte im PVA-Format auf! Habe nun schon einige Folgen (à 45min) bei mir auf der Festplatte, die jeweils so um die 700 MB ausmachen und langsam wirds auf meiner HD eng, so dass ich die Filme gerne auf CD brennen würde. Da ich auch einen DVD-Player habe, denke ich mir, dass es am sinnvollsten ist die Filme als (S)VCD zu brennen. Hier beginnt dann der Ärger.
    Um die PVA-Files noch kurz nachzubearbeiten, sprich schneiden benutze ich PVACut, was wunderbar funktioniert. Mit PVAstrumento wandle ich die Dateien in richtige mpeg-Dateien um.

    Wie muss ich ab jetzt weitervorgehen? Wenn ich diese mpeg-Dateien dann als SVCD brenne scheint das auch alles wunderbar zu klappen, er brennt anstandslos, die CD wird von meinem DVD-Player erkannt, beim Abspielen hab ich nun aber ständig große Bildfehler (Artefakte, "Blitze", Klötzchenbildung etc.) Der Fehler tritt sowohl bei meinem DVD-Player im PC auf, als auch am Stand-Alone-Player, der an sich alles liest, selbst nicht standard-gemäße SVCDS kann er problemlos lesen (beispielsweise wenn ich mpeg-Dateien mit niedrigerer Auflösung brenne etc.).

    Hat jemand eine Idee was ich ändern muss, damit die CDs fehlerfrei werden? Die PVA-Dateien nehme ich übrigens mit ProgDVB auf.

    Desweiteren stell ich mir die Frage ob es möglich ist mehrere Episoden à 45 minuten als SVCD oder VCD zu brennen ohne dabei all zu starken Bildqualitätsverlust zu erleiden!? Vor allem weil es sich um eine Zeichentrickserie handelt, dürfte man die evtl reduzierte Bildqualität doch nicht allzu deutlich merken oder?

    Wer hat Erfahrung da drin?

    MfG
    BenschPils

    <small>[ 24. Juni 2003, 21:20: Beitrag editiert von: BenschPils ]</small>
     
  2. DV-Bingo

    DV-Bingo Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Deutschland
    Hi,

    ich würde dir empfehlen, einfach mal auf folgenden Seiten zu lesen, alles gut erläutert :

    http://www.beam.to/goldi2001

    Grüße, DV
     

Diese Seite empfehlen