1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ProSieben iTV-Portal zur IFA

Dieses Thema im Forum "HbbTV (Hybrid broadcast broadband TV) und Co..." wurde erstellt von revilo, 12. August 2003.

  1. revilo

    revilo Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2001
    Beiträge:
    274
    Ort:
    85435 Erding
    Technisches Equipment:
    HUMAX HDCI2000
    Digicorder S2
    Homecast HS5101 CIUSB
    Samsung SH853M
    Anzeige
    ProSieben iTV-Portal wird während der Internationalen Funkausstellung
    in Berlin (IFA) erneut via Satellit ausgestrahlt

    München/Köln (ots) -

    Sony und ProSiebenSat.1-Gruppe präsentieren neue MHP-Applikationen
    auf IFA am Sony-Stand in Halle 18

    Das interaktive Fernsehportal von ProSieben auf MHP-Basis wird für
    die Dauer der Internationalen Funkausstellung 2003 (29.8.-3.9.)
    wieder in Echtbetrieb ausgestrahlt. Via Satellit und MHP-Fernseher
    oder MHP-Box (Multimedia Home Platform) werden die interaktiven
    Zusatzapplikationen, die parallel zum laufenden Programm gesendet
    werden, digital empfangbar sein. Die Erstausstrahlung erfolgte
    während der CeBIT 2003. Umgesetzt wurde das iTV-Portal von ProSieben
    durch SevenOne Intermedia, das Multimediaunternehmen der
    ProSiebenSat.1-Gruppe, in Kooperation mit Sony. Das iTV-Portal wird
    auf der IFA u.a. auf dem Sony-Stand in Halle 18 am Beispiel des
    MHP-fähigen Digitalfernsehers KD-32NS200 vorgestellt.

    Das ProSieben iTV-Portal präsentiert sich in Zusammenarbeit mit
    Partnerunternehmen mit einem Bouquet attraktiver Dienste. Durch eine
    Picture-in-Picture-Lösung ist für den Zuschauer bei der Navigation
    das Fernsehbild weiterhin sichtbar.

    Herausragend und bislang einzigartig im MHP-Angebot sind die
    echten interaktiven Applikationen auf dem ProSieben iTV-Portal, die
    über einen Rückkanal mit der Fernbedienung gesteuert werden: Im
    Shoppingbereich der KarstadtQuelle New Media AG unter der Marke
    Neckermann können Zuschauer sich über die angebotenen Produkte
    informieren und diese per Fernbedienung direkt bestellen. Die Thomas
    Cook AG mit ihrer deutschen Veranstaltermarke Thomas Cook Reisen
    präsentiert ein Reiseportal, das dem Zuschauer neben
    Reisedarstellungen die Übermittlung von Adressdaten zur Anforderung
    weiterer Informationen ermöglicht.

    Zur Internationalen Funkausstellung wird das Angebot vor allem um
    Werbeapplikationen erweitert, die - einfach über einen Banner
    aktiviert - das große Potenzial interaktiver Werbung dokumentieren:
    Sony stellt seinen neuen großformatigen, digitalen Fernseher WEGA
    KD-32NS200 vor, der durch die bislang einzigartige Integration eines
    digitalen Satellitenreceivers perfekt für den MHP-Empfang vorbereitet
    ist. Ein spezielles Quiz mit Gewinnspiel fordert das Wissen der
    Zuschauer. Die DaimlerChrysler Bank informiert die Zuschauer über
    einen innovativen Fonds, der attraktive Renditechancen mit hoher
    Wertbeständigkeit verbindet. Zu diesem Angebot kann weiteres
    Informationsmaterial direkt angefordert werden.

    N24 liefert im ProSieben iTV-Portal ständig aktualisierte
    Top-Nachrichten über das Informationstool "N24 60 seconds" in Wort
    und Bild. Aktuelle TV- Tipps zum laufenden Programm gibt der Sender
    ProSieben. Die Zusammenarbeit mit dem Wetterportal wetter.com
    ermöglicht einen regionalisierten Wetter-Service, bei dem die Daten
    und Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für ausgewählte
    Regionen on air abrufbar sind. Noé Astros Horoskop-Dienst erlaubt den
    persönlichen Blick in die Zukunft.

    Die ProSiebenSat.1-Gruppe unterstreicht mit der erneuten
    Ausstrahlung ihr Bekenntnis zu MHP als offener und gemeinsamer
    Standard für multimediale TV-Applikationen in Europa. Dr. Marcus
    Englert, Geschäftsführer der SevenOne Intermedia GmbH: "Nach der sehr
    positiven Resonanz auf die Ausstrahlung des ProSieben iTV-Portals
    während der CeBIT 2003 haben wir bei der Weiterentwicklung vor allem
    auf die Empfangbarkeit der Applikationen über die digitalen Receiver
    verschiedener Hersteller Wert gelegt. Diese Interoperabilität sowie
    die zügige Verbreitung MHP-fähiger Settop-Boxen im Markt durch die
    Endgeräteindustrie sind notwendige Voraussetzungen für einen
    Regelbetrieb des ProSieben iTV-Portals. Programmanbieter und
    Endgeräteindustrie sind daher zu einer konzertierten Zusammenarbeit
    angehalten. Wenn der Staat interaktives Fernsehen als ein wichtiges
    Element zukünftiger Medienlandschaft begreift, ist er gefordert, auch
    das private Engagement zur Entwicklung dieses Marktes hinreichend zu
    unterstützen und wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen zu ermöglichen."

    Umgesetzt wurde das iTV-Portal von ProSieben in Zusammenarbeit mit
    der SONY Deutschland GmbH, die technische Realisierung und
    Projektleitung lag in den Händen von Sony NetServices GmbH. Leopold
    Bonengl, Vorsitzender der Geschäftsführung der Sony Deutschland GmbH:
    "Wir sind überzeugt, dass attraktive MHP-Fernsehangebote entscheidend
    zur Nachfrage nach interaktiven Endgeräten beitragen werden. MHP ist
    die große Chance für die Fernsehveranstalter, Entwickler und die
    Geräteindustrie, mit interessanten Programmen und Applikationen sowie
    komfortablen Endgeräten Mehrwert für den Verbraucher zu generieren
    und dadurch der gesamten Branche neues Wachstum zu bescheren. Sony
    hat mit seinem ersten integrierten Digitalfernseher, der bereits auf
    der IFA 2001 vorgestellt wurde, den Weg für einen einfachen Empfang
    der digitalen Programme bereitet. Zur IFA stellen wir mit dem
    KD-32NS200 den Nachfolger dieses MHP-Pioniers vor."

    Die Satellitenausstrahlung (über ASTRA 19.2 Grad Ost) sowie das
    Playout und der Up-Link zum Satelliten erfolgt über die Digital
    Playout Center GmbH (DPC), einem hundertprozentigen
    Tochterunternehmen des Abo-Senders Premiere in Unterföhring bei
    München. Als innovatives Broadcast-Center unterstützt DPC die
    Weiterentwicklung des digitalen Fernsehens unter anderem im Bereich
    MHP, iTV und IP Datendiensten.
     
  2. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..ob die anbieter das mal für MHP geprüft haben? winken
     

Diese Seite empfehlen