1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Projext X "light" Version?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von beiti, 23. April 2005.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    Wer DVB-Streams aufnimmt und weiterverarbeitet, landet früher oder später bei Project X, dessen Leistungsfähigkeit unter den Demuxern wohl noch immer unerreicht ist.

    Ärgerlich (besonders für Nicht-Software-Fachleute wie mich) sind jedoch die verschlungenen Wege, die man bis zur Nutzung von Project X gehen muß. Nicht jeder hat Lust und Fähigkeit, einen Sourcecode zu kompilieren und eine Laufzeitumgebung zu installieren. (Erstaunlich, mit welchen Begriffen ich mittlerweile um mich werfe, ohne wirklich zu kapieren, was das alles bedeutet.)

    Ein Lichtblick ist die EXE-Version von Oozoon (die auch ich benutze), die aber mit knapp 50 MB für Modem-Benutzer praktisch unzugänglich ist.

    Das Programm selbst scheint ja gar nicht groß zu sein; die große Datenmenge muß also durch das zusätzlich notwendige Java-Zeugs zustande kommen.

    Frage an die Programmierer bzw. Softwarespezialisten: Gibt es eine Möglichkeit, das Programm so zu wandeln/bearbeiten/kompilieren, daß es in halbwegs kompakter Form als Windows-EXE-Programm in Umlauf gebracht werden kann? Oder ist das bloß ein rechtliches Problem, weil der Programmierer von Project X die bisherige Form der Verbreitung vorschreibt?
     
  2. td77

    td77 Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    26
    AW: Projext X "light" Version?

    Hallo
    Ich verstehe nicht wirklich dein Problem mit Java-Anwendungen. Es stimmt, dass man einmalig unter http://www.java.com/en/download/manual.jsp die Java-Runtime herunterladen muss (15 MB). Aber die braucht man doch sowieso für jede zweite Internetseite. Dann brauchst du nur noch die aktuelle ProjectX Version (Eins komma irgendwas MB), entpackst das ZIP-file und klickst doppelt auf die ProjectXbla.jar Datei. Dann startet das Programm wie beim Anklicken einer *.exe.
    Noch als Tipp für alle die WinRar benutzen: Unter Optionen, Einstellungen, Integration WinRar NICHT mit *.jar verknüpfen, damit die Java-Runtime und nicht WinRar beim Doppelklick startet.


    Ok habe gerade bemerkt, dass du von wegen Kompliziertheit nicht ganz Unrecht hast, man braucht tatsächlich für meine Vorgehensweise eine kompilierte ProjectX-Version. Die gibts immer kostenlos und aktuell unter http://www.oozoon.de/ (1,7 MB).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2005
  3. moremax

    moremax Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    840
    AW: Projext X "light" Version?

    Naja wenn man an die Spendenaktion denk die Notwendig ist um an die EXE rann zu kommen (sollen ja auch was für die große Mühe verdienen), denke ich eher an die Geschäftliche Seite die sich den Leuten von Oozoon dadurch ergibt (Steuerlich und auch die Lizensen die notwendig wären bei einer Ladentischversion). Die Java Version ist bestimmt gerade unter Windoof nicht die stabielste und denke auch das die EXE Version vieleicht mit eigenem Codec läuft oder eben besser auf plugins zugreifen kann.
    Bin zwar nicht "der" spezialist aber eine Java oder Applet Anwendung in eine normales Prog zu wandeln ist so denke ich nicht möglich. Kenne hierbei allerdings nicht alle möglichkeiten die vieleicht auszuschöpfen wären.

    @Td77

    Es geht ihm nicht ums Java und dessen Start in Windows, sondern um die Größe der warscheinlich bezahlten (entschuldigung - gespendeten) Version zum Downloaden und das mit Modem, bei 50MB sitzt er noch in drei tagen vorm Rechner und glotzt auf den schier sich nicht bewegen wollenden Vortschrittsbalken:) und da er scheinbar schon gespendet hat will ers auch als EXE und nicht als nervige "Ich willige ein --> Ich willige nicht ein" Version.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2005
  4. mightyEx

    mightyEx Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Projext X "light" Version?

    @td77: Du mußt ProjectX erst mal kompilieren. Dazu brauchst Du neben dem JRE auch das JDK (da ist das JRE enthalten). Mit dem JRE kannst Du zwar die kompilierte Version ausführen, aber nicht den Quellcode kompilieren.

    Hmm, also ich hab mit der Quellcode-Version keine Probleme. Meistens ist ja eine build.bat enthalten, die nur noch leicht angepaßt werden muß. Also da lad ich mir lieber die Version, als ne 50MB Exe, die dazu noch was kostet. Die Geschichte mit dem Quellcode hat schon seine Vorteile. Updates sind recht klein. So muß man nicht jedes Mal 50 MB neu laden. Stell Dir mal vor Du willst ein Windows-Update machen und mußt jedesmal knapp 600MB laden.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Projext X "light" Version?

    Nein, die gibts auch fertig kompiliert auf oozoon.de. ;)

    Gruß Gorcon
     
  6. SiLencer

    SiLencer Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    351
    Ort:
    DVB-City
    Technisches Equipment:
    Athlon 1400 auf Asus A7A266,512 MB DDR,GeForce FX 5200 mit 128 MB-TV-Out,Athlon 600 auf MSI 6167 mit 256 MB SD + TnT 2,DVB-C,Skystar 2 + Quad-LNB auf 30° West, WinXP PRO SP1a + DX 9 c,Elta 8883 MP4 - DivX-Pro-DVD-Player,Progdvb 4.38.6,4.26.4 u. 4.50.4,DVBDream 0.87,Ritzdvb 0.436 u. My Theatre 3.20.02
    AW: Projext X "light" Version?

    Jup , ist dann zwar keine .exe Version , muss es ja auch nicht sein und läuft sehr gut.....
     
  7. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Projext X "light" Version?

    ..kompilieren ist doch selbst für noobs inzwischen keine kunst mehr. Die anleitungen sind sehr gut und mit der build.bat ist es ein kinderspiel. Da sind ja nur noch geringfügige änderungen der pfade nötig.
     
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Projext X "light" Version?

    Ich habe die EXE-Version längst, aber da ich Project X auf meiner Homepage für verschiedene Zwecke empfehle, bekomme ich gelegentlich Anfragen nach Alternativen. Selbst das "Spenden" über PayPal stellt manche Nutzer vor Probleme, aber Hauptproblem ist und bleibt die Dateigröße.

    Das ist schon mal eine nützliche Information. Ich wußte nicht, daß man dazu dasselbe Java-Zeugs benutzen kann wie im Internetbrowser. Muß ich gelegentlich mal probieren. Schöner wäre dennoch, wenn man gleich eine EXE-Datei hätte.

    Du hörst Dich an wie mein Berater bei der Hypovereinsbank. Der haut mir auch immer Fachbegriffe um den Kopf, daß es nur so kracht.
    Wenn ich schon Probleme damit habe (die ich wahrscheinlich mit ein paar Stunden Internetrecherche beseitigen könnte, wenn ich nichts besseres zu tun hätte), dann gilt das erst recht für Computer-Neulinge bzw. einfache Anwender.

    Mal zu meinem Wissensstand (in Babysprache): Ich habe rausbekommen, daß Java eine Programmiersprache ist, und daß "kompilieren" irgendein Vorgang ist, den man machen muß, damit das Java-Programm überhaupt läuft. Da Java nicht Windows ist, braucht man dann zusätzlich noch eine "Laufzeitumgebung", was wohl so eine Art Sub-Betriebssystem für Java-Programme ist.
    Liege ich mit dieser Erkenntnis einigermaßen richtig?

    Und noch was: Wenn die "Laufzeitumgebung" 15 MB hat und das kompilierte Programm unter 2 MB, wieso braucht die EXE-Version dann fast 50 MB?
     
  9. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Projext X "light" Version?

    Seh ich auch so. Das kompilieren finde ich nicht einfach (und ich bin kein Computer-Neuling.). Ich selbst hab das nicht hinbekommen (vielleicht lag das auch an meiner Abneigung zu so einer Art, das Programm zu vertreiben). Aber anscheinend lag das wohl an meinem PC, weil ein Freund von mir, der das kompiliert hat, hat das bei mir auch nicht hinbekommen.
    Na egal, da er ProjectX auch benutzt, kompiliert er es, und gibt mir dann die jar Datei. Ist noch nichtmal 1 MB groß.

    Kompilieren ist das Umwandeln des Quelltextes (bzw. aller Quelldateien) in Maschinensprache, so dass der Computer es ausführen kann. Das gilt übrigens für jede Programmiersprache, nicht nur Java.
    Kompilieren ist letztendlich einfach nur ein Übersetzungsvorgang von Programmiersprache in Maschinensprache.

    So ähnlich ist das. Das ist ne Ansammlung von Dateien, die bestimmte Routinen enthalten, die das Programm nutzt. Wenn diese fehlen, kann das Programm nicht laufen, da die benötigten Routinen nicht existieren.
    Ist mit DirectX beispielsweise genauso. Das "DirectX", das man installiert, ist die Laufzeitumgebung, damit DirectX Programme laufen können.

    Das ist ne gute Frage. Das kompilierte Programm ist übrigens noch nichtmal 1 MB groß. Würd sogar locker auf ne Diskette passen.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2005
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Projext X "light" Version?

    Das ist die compilierte Version aber auch nicht.
    Da mußt Du dann schon mehr machen um eine .exe zu bekommen, nur wozu? ;)

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen