1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit TV oder DVB-S oder SAT oder DPA31???

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von RalliB, 20. Februar 2008.

  1. RalliB

    RalliB Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem schon einmal in einem anderen Unterforum gepostet, bin mir aber nicht mehr sicher ob es da hingehört (Digital TV über Satellit).
    Seit Herbst 2007 habe ich das DPA31 (vorher GP31) in Anwendung. Daran sind 3 Receiver (Uralt-Zehnder, Comag SL35, Siemens Gigaset M340S) mit jeweils Röhren-TV 4:3 (Medion, SEG, Toshiba) angeschlossen. Seit Anfang diesen Jahres ist mir aufgefallen, dass bei 16:9 Sendungen die oberen Zeilen auf dem Bildschirm verschoben sind (vertikale Darstellungen wie Linien o.ä. machen einen Bogen wie bei einem Kirmesspiegel). Das passiert ebenfalls bei Texteinblendungen im gesamten Bildschirm-Bereich. Ich habe bereits die unterschiedlichsten Umstellungen 4:3 <-> 16:9 sowohl bei den Receivern als auch bei den TV's vorgenommen. Ergebnis: Nix, niente, rien, nothing. Wie gesagt: gleiches Phänomen auf allen Geräten.
    Um es zum besseren Verständnis zu verifizieren: weder Fernseher noch Receiver können das Problem sein. Sendungen / Sender in 4:3 = KEIN Problem.
    DVD`s ebenfalls astreines Bild obwohl 16:9.
    Alle Verbindungen über Scart.
    Ich bin mir 100%ig sicher, dass das Problem vor der 16:9 Umstellung vom WDR (Umstellung zum 01.01.2008) nicht bestanden hat.
    D.h. das Bild dieses Senders war vor der Umstellung in Ordnung. Sender, die noch nicht auf 16:9 umgestellt haben, wie z.B. ARTE
    laufen auch heute noch einwandfrei. Sender die teilweise in 16:9 ausstrahlen wie z.B. RTL haben auch bei 16:9 Sendungen kein Problem. Anders wiederum bei VOX (gleiche Sendergruppe, nämlich RTL) macht Probleme.
    Kann es vielleicht an dem Sendersignal liegen, dass eine 4:3 Röhre Probleme kriegt, oder doch der Receiver, oder das dpa31, oder das LNB???????:confused:

    Herzlichen Dank im Voraus und schönen Tach auch
    Ralf
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Probleme mit TV oder DVB-S oder SAT oder DPA31???

    Das Problem kann mit der Sat Anlage nichts zu tun haben. Digitales Sat TV sendet digitale Videodaten. Dort können Fehler im Antennensignal das Bild nicht derart beeinflussen.
    Die Daten werden dort kompremiert übertragen, eine Änderung des Bildinhaltes vor dem Receiver würde eine aufwändige und sehr teure Elektronik benötigen.

    Entweder die Ursache liegt in irgendwelchen Merkwürdigkeiten im Portentialausgleich oder in fehlerhaften SCART Kabeln. Ferner kann der TV hier auch Schuld sein.
    Auf jedenfall liegt das Problem im Receiver oder dahinter.

    cu
    usul
     
  3. RalliB

    RalliB Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    AW: Probleme mit TV oder DVB-S oder SAT oder DPA31???

    Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da das Problem nur Sender betrifft, die komplett auf 16:9 Sendeformat umgestellt haben.
    Aber b.t.w. was ist eigentlich der Portentialausgleich??
    Entschuldige bitte, aber mein technisches Verständnis reicht nur für die Steckdosen und Anschlüsse an den Geräten.

    Herzlichen Dank und schönen Tach auch
    Ralf
     

Diese Seite empfehlen