1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

probleme mit symbolrate

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von elch, 28. Oktober 2001.

  1. elch

    elch Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    3
    Ort:
    schweden
    Anzeige
    hallo wohne in schweden und habe eine 85cm schüssel mit 2lnbs und einem skymaster dxi220 receiver. astra & hotbird kriege ich perfekt rein, nur habe ich probleme mit programmen, die auf transpondern liegen, die eine niedrige symbolrate (z.b 4000) haben (anzeige: kein signal) - alles was über 20000 liegt kommt perfekt. wodran könnte das liegen?

    elch
     
  2. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    das liegt meines wissens daran, dass es sich um einzelträgerprogramme handelt, die als zuführung für die kabelnetze dienen. die selben probleme habe ich auch: entweder sie werden nicht eingelesen oder ich empfange sie gestört mit meinem matrix s (z. B. TVN oder Worldnet).
     
  3. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    das Problem liegt darin, daß es sich um Einzelträger handelt. Bei Einzelträger kann man gleich 3-4 dBW abziehen.
    Beispiel:
    EIRP 50dbW=Schüssel 60 cm
    EIRP 46dbW=Schüssel 90 cm

    Bei 85 cm Schüssel in Schweden ist das bei 13° Ost ein Problem. Ich hab mit einer 1m Schüssel teilweise Probleme bei den Einzelträgern.
    Bei Astra 19,2° gbt es ja zum Glück für dich keine Einzelträger.
     
  4. elch

    elch Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    3
    Ort:
    schweden
    das geht aber sehr schnell hier! danke für eure antworten!

    das ist dann wahrscheinlich auch eine erklärung dafür, warum ich daimler-chryslertv bei etwas schlechterem wetter nur mit störungen reinkriege, während der rest gut kommt.
    heute habe ich jedoch einen test mit intelsat 707 gemacht und festgestellt, dass bei 10974 v (zwei sender auf einem transponder, symbolrate 9000) das gleiche problem auftritt. könnte man daher eine faustregel formulieren - je weniger sender auf einem transponder, desto geringer die signalstärke?
     
  5. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Je weniger sender auf einem transponder, desto geringer die signalstärke?

    Stimmt nicht ganz.
    Bei einem Transponder mit einem Programm kann man auch mit der Symbolrate von z.B. 27500 o. 30000 fahren. Im Hintergrund können aber auch noch Daten mitlaufen.

    Desto geringer die Symbolrate, desto problematischer der Empfang. Natürlich spielt die Fehlerkorrektur auch noch eine Rolle.
     

Diese Seite empfehlen