1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit SAT-Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Joe_PA, 1. Juli 2005.

  1. Joe_PA

    Joe_PA Neuling

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Hallo liebe Gemeinde,

    bin SAT-Laie und hab da mal ein paar Fragen.

    1. Hatte eine analog SAT-Anlage auf dem Dach und hab nun
    den LNB-analog gegen einen BEST-Germany, Quad_Lnb 0,2dB
    ausgetauscht. Habe dann 4 neue Kabel vom LNB bis unter das
    Dach gelegt bis zum analogen Multischalter, da die Kabel vom LNB
    weg schon sehr spröde waren. Hab dann die Kabel mit den
    4 gelösten Kabeln vom Multischalter verbunden damit jeder
    Raum (Wozi, Schlafzi, KIZi, Arbeitszi) direkt mit dem LNB verbunden ist.
    Als nächstes hab ich den neuen Digireceiver im Wozi mit dem alten
    getauscht, Fernseher eingeschaltet und sofort war das Bild da.

    Als ich dann weiter ausprobierte, fing es an zu regnen und schwupp die wupp war das Bild wech, kein einziger Sender ging mehr rein.

    hab dann in der zwischenzeit versucht den alten analogen Receiver
    vom Schlafzi. anzuschliessen und hier hab ich dann gar kein Bild
    bekommen, obwohl im Wohnzimmer mitlerweile wieder Bild und Ton
    da war.

    Die Leitungslängen sind vom LNB bis Wohnzimmer ca. 20-25 mtr.
    vom LNB Schlafzimmer ca. 15-20 mtr. Würde ein zusätzlicher Multischalter
    was bringen und welchen sollte man da nehmen?

    Ach ja, hab heute von nem Bekannten nen Digisat PRO LCD-Messgerät
    bekommen, denkt Ihr das die Schüssel noch besser nacjustiert werden soll. Oder sollte ich zusätzlich die Schüssel mal richtig sauber machen
    und mit so nem NANO-Produkt behandeln damit kein Dreck mehr
    drauf bleibt und Wasser besser abläuft.

    Ist zwar ein langer Eintrag geworen hoffe aber doch ihr könnt mir helfen
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Probleme mit SAT-Empfang

    Also, da woll'n wer mal... ;)
    Zunächst mal hast Du soweit alles richtig gemacht, allerdings ist es tödlich, alte Koaxkabel mit neuen zu koppeln, da sind am Ende die Verluste höher, als wenn Du die alten dringelassen hättest. Denn was noch vor Jahren als "Sat-Koax" galt, erfüllt mittlerweile die Ansprüche längst nicht mehr, vor allem, was die Störfestigkeit angeht. Und bei Dir werden schon beträchtliche Leitungslängen erreicht, sodaß das allmählich kritisch wird. Wie Du ja schon bemerkt hast, kippt das Signal bei Schlechtwetter sehr schnell um, das ist ein Zeichen, dass da nicht allzu viel Pegel anliegt.
    Folgende Möglichkeiten: Da Du ja schon schreibst, dass die Antenne alt und schäbig aussieht, würde ich an Deiner Stelle eine neue 80/85er kaufen, das kann nie schaden, gerade bei Mehrteilnehmer-Empfang sind 60cm einfach zu wenig. Damit dürften die schlimmsten Probleme erstmal behoben sein, wenn es sich dann irgendwann mal ergibt, dass Du die Kabel noch austauschen könntest, dann solltest Du auch das noch tun, dann hast Du den Optimalzustand.
     
  3. Joe_PA

    Joe_PA Neuling

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    AW: Probleme mit SAT-Empfang

    danke für die Antwort.

    noch kurz zu bemerken wäre, es ist schon ne 80/85 Schüssel drauf.

    Das mit den neuen Kabeln wird nicht gehen, da diese unter Putz liegen und
    es nicht möglich ist diese zu entfernen ohne dass ich die Wand aufschlitze.

    Was nur sehr komisch ist, ist die Tatsache wenn ich den neuen Digireceiver
    einschalte und die Programme wechsle, eine Signalstärke von 90% angezeigt wird.
    Und warum krieg ich im wozi ein bild und im schlazi nicht ?

    Werd mal den minifernseher und nen receiver nehmen und mich in den Dachboden
    damit verkrümlen, da kann ich diesen dann direkt mit dem neuen kabel verbinden
    dann seh ich ja ob was rauskommt.

    Ach ja, hab eben grad nen Anruf von nem Bekannten bekommen der auch
    Probleme hatte, hat heute die Schüssel mit so nem NanoZeug behandelt,
    das Bild verschwindet jetzt nicht mehr so schnell und der Pegel soll auch besser sein,
    werd mir das nachher mal ansehen. Das NanoZeug hat er bei "Bauhaus" gekauft
    auch den Reiniger dazu soll ganz easy sein.

    Melde mich dann wieder und berichte über das Ergebnis
     
  4. Nelix

    Nelix Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Neuruppin
    AW: Probleme mit SAT-Empfang

    Justiere den Spiegel neu. Durch das extra Gewicht der beiden Kabel sowie des schwereren LNBs kann der Feedarm verstellt sein. Auch beim Austausch der LNBs ist es durch unterschiedliche Bauformen immer sinnvoll eine Neujustierung durchzuführen.
    Je nachdem wie alt dein analoges LNB war, kann es sein, daß die analogen Receiver noch eine LO von 10 GHz eingestellt haben. Dann mußt Du die LO im Receiver auf 9,75 GHz umstellen oder einen Suchlauf durchführen.
    Es kann auch sein, daß die analogen Receiver nicht genügend Strom für das Quad LNB liefern können. Dann ist es sinnvoll wenigstens einen zweiten Receiver eingeschaltet zu haben, da dadurch die Stromaufnahme en den einzelnen LNB Eingängen sinkt.
     
  5. Joe_PA

    Joe_PA Neuling

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    AW: Probleme mit SAT-Empfang

    So....... hab nun am WE zuerst mal die Schüssel gereinigt und
    vor der Reinigung das Digisat Messgerät angeschlossen......
    angezeigter Wert 73,5.....nach der Reinigung 76,8...... habe dann
    die Schrauben gelöst und den Spiegel gedreht und neu eingestellt.
    Max. Wert den ich erreichte war 85,4...... wobei ich denke das der Spiegel
    einfach schon zu alt ist....... am oberen umgestellten Rand fängt die
    Farbe schon an abzublättern und der Spiegel selbst ist trotz Reinigung
    stumpf........

    Welchen 80er Spiegel könntet ihr den empfehlen...... stabiler Arm usw.


    Danke bis dann

    Joe
     

Diese Seite empfehlen