1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von andy.paytv, 29. August 2004.

  1. andy.paytv

    andy.paytv Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    473
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe nun mehr seit einigen Tagen das Problem, dass mein Receiver (Technisat Digital PK) beim Einschalten zwar die jeweiligen Programme entschlüsselt, sobald ich jedoch das jeweilige Programm verlasse und später wieder zurückschalte, kommt die Meldung "Programm ist verschlüsselt".

    Nach Anfrage bei der Premiere-Technik sagte man mir, dass es ein Problem mit der Einspeisung des Digital Programms bei mir gäbe und das daran gearbeitet wird. Bisher ist jedoch nichts passiert.

    Ich habe mich dann an meinen Kabelnetzbetreiber gewandt und der sicherte mir zu, dass alles in Ordnung sei. Ich gehe aufgrund der Fehlerbeschreibung auch davon aus, dass der Decoder vielmehr defekt ist, denn ansonsten macht es keinen Sinn, dass die Programme erst einmal freigeschaltet werden, vielmehr scheint der Decoder sich die Freischaltung nach dem Umschalten nicht merken zu können.

    Als ich nun bei der Technik anrief, sagte man mir, ich möge mich doch bitte mit Technisat direkt auseinandersetzen wegen des Decoders. Daraufhin erwiderte ich nur, dass ich das komplette Paket bei Premiere erworben habe (zwar keinen Decoder zur Miete sondern gekauft) und Premiere für die Abwicklung und Mängelbehebung verantwortlich ist. Etwas anderes sagen die AGBs auch nicht aus.

    Daraufhin wollte der Mitarbeiter mich rechtlich belehren, was ich schon mehr als amüsant finde (studiere Jura seit mehr als 3 Jahren). Ich habe keinen Vertrag mit der Firma Technisat abgeschlossen. Vielmehr besteht nur ein Vertrag mit der Firma Premiere. Desweiteren gehe ich mit meinem defekten TV gerät innerhalb der zwei Jahre auch zu dem Händler, wo ich das Gerät gekauft habe und der setzt sich mit dem Hersteller auseinander, was auch dessen Pflicht ist.

    Nur was man sich heute als Kunde bei dieser Firma alles gefallen lassen muss am Telefon ist schon abenteuerlich und scheint System zu haben.

    Ich habe nun bei Technisat angerufen und die vertrösteten mich ebenso erst einmal mit der gleichen Story hinsichtlich des Kabelnetzes...

    So langsam rückt für mich die außerordentliche Kündigung immer näher...

    Hat sonst noch jemand gleiche Erfahrungen mit den oben geschilderten Problemen gehabt? Denn Premiere meinte, dass dies bei mehreren Kunden aufgetreten sei...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2004
  2. König_Aleks

    König_Aleks Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    1
    AW: Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

    Tach andy.paytv,

    ich habe seit einigen Tagen exakt das gleiche Problem (auch mit einem Digital PK) und muss sagen, dass das tierisch nervt. Ich bin Kabelkunde bei Ish, habe mal bei Technisat nachgefragt, bekam allerdings lediglich den Standarttipp mit "Flash-Reset", natürlich ohne Erfolg. Ich schätze mal, daß es sich um ein Premiere-Problem handelt.
     
  3. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

    Ich würde eher auf ein Problem im Zusammenspiel des Technisat mit dem Verschlüsselungsinfos, die der Kabelnetzbetreiber sendet, tippen.

    Ähnliche Probleme gab es mit den Technisat's schonmal als die Freischaltungen für die K01/K02 Kabelkarten nicht mehr über Sat über die Premiere-Programme/Transponder ausgestrahlt wurden. Dabei wurden auch die Verschlüsselungsinfos für die K01/K02 Karten nicht länger über Sat auf den Premiere-Programmen/Transpondern übertragen.
    Die Kabelnetzbetreiber in deren Netzen K01/K02 Karten betrieben werden sollen (die, die DigiKabel Programme einspeisen (z.B. ish, iesy, Kabel-BW, KabelDeutschland)), hatten damals zwar die Freischaltungen für K01/K02 Karten selbst hinzugefügt aber die Verschlüsselungsinfos nicht bzw. nicht richtig mitgesendet. Einige Receiver quittierten das mit Entschlüsselungsverweigerung bzw. solch merkwürdigem Verhalten.

    Nun hat Premiere ja den Kabelnetzbetreibern, die DigiKabel Programme vermarkten (z.B. ish, iesy, Kabel-BW, KabelDeutschland), zuliebe im Juni versucht alle P01/P02 Karten in diesen Netzen auf K01/K02 Karten zu tauschen, da nur auf diesen die DigiKabel Programme freigeschaltet werden können. Danach wurde begonnen sukzessive die Freischaltungen für P01/P02 (übrigens auch S01/S02 Karten) Karten herauszufiltern. Die Verschlüsselungsinfos für P01/P02 Karten werden dabei je nach Netzbetreiber auch herausgefiltert.
    Leute die in solch einem Kabelnetz jetzt noch eine P01/P02 Karte haben, deren letzte erhaltene Freischaltung aber noch nicht abgelaufen ist (Freischaltungen werden im Hintergrund ständig erneuert, haben aber immer eine gewisse Gültigkeitsdauer), bekommen je nach Receiver die schon beschriebenen Probleme beim Entschlüsseln.
    Wenn diese Konstellation das Problem sein sollte, ist die Lösung ganz einfach. Bei Premiere anrufen, sagen, dass man eine K01/K02 Karte (bei Technisat K02) benötigt, weil man in einem Netz ist, welches DigiKabel Programme einspeist.
    Wie erkennt man, ob man in einem Netz ist, welches DigiKabel Programme einspeist ? Relativ einfach. ish, iesy, Kabel-BW und KabelDeutschland machen das auf jeden Fall. Ansonsten einfach mal die Senderliste durchstöbern. Findet man da den Kanal "Test S26" (da muss dann ein Bild mit Fisch oder der Hinweis kommen, dass nicht zu entschlüsseln ist) oder "Testsignal" (da müsste ein Bild mit Fisch kommen), dann ist es ein Kabelnetz, welches DigiKabel Programme vermarktet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2004
  4. Smokie1408

    Smokie1408 Senior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Timbuktu
    AW: Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

    Schööön beschrieben ;) Ach ja andy, Herstellergarantie heißt auch Herstellergarantie. Das müsstest Du als Jurist doch wissen. Wenn Deine Waschmaschine defekt ist und Du hast noch Garantie, dann läufst Du doch auch nich zum Media Markt, sondern rufst bei Miele an ;)
     
  5. Thomas5

    Thomas5 Guest

    AW: Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

    Aber Gewährleistung muss der Verkäufer einer Sache Leisten. Das hat nix mit Garantie zu tun!

    Garantie: Freiwillige Leistung des Herstellers, deren Umfang dieser frei wählen kann.

    Gewährleistung: Gesetzlich vorgeschrieben und genau geregelt, falls eine Sache beim Verkauf (!) einen Mangel hat. Durch den Verkäufer zu leisten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. August 2004
  6. Smokie1408

    Smokie1408 Senior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Timbuktu
    AW: Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

    Er hat aber keine Gewährleistung sondern Herstellergarantie auf den Technisat!
     
  7. andy.paytv

    andy.paytv Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    473
    AW: Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

    Das Problem habe ich gestern/heute Nacht bei Premiere ausgelotet mit einem mal kompetenten Mitarbeiter.

    Das Problem liegt darin, dass die Telekom mit diversen Netzbetreibern eine Coop eingegangen ist und auf ein altes Sendesignal zurückging. Daraufhin wurde das bisherige abgeschaltet, so dass konsquenter Weise die Entschlüsselung nicht mehr reibungsfrei funktioniert sondern nur noch beim Einschalten.

    Dafür benötige ich nun die blaue Premiere Karte. Damit soll wieder alles reibungslos laufen.

    Um dann noch einmal auf die rechtliche Lage hinzuweisen. Es geht um hier um Sachmängelgewährleistung, die vom Verkäufer zu leisten ist gem. §§434 BGB ff.

    Wenn sich Premiere irgendwelcher Subunternehmen bemittelt, ist das deren Problem, nicht meines. Ich habe mit der Firma Technisat keinen Vertrag abgeschlossen sondern nur mit Premiere. Premiere hat für die reibungslose Funktionsfähigkeit des Programms und der dafür mitgesendeten Geräte in der gesetzlichen Garantiezeit (2 Jahre gem. § 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB) einzustehen. Danach kann mich Premiere dann an Technisat direkt verweisen, vorher nicht! Anders läge es nur, wenn ich einen seperaten Vertrag abschließen würde mit Technisat, was aber auch laut AGBs von Premiere auch nicht der Fall ist.

    PS: Selbst die AGBs von Premiere sind in manchen Passagen mehr als abenteuerlich und würden im Härtefall einer juristischen Prüfung nicht standhalten. Denn nicht alles kann in AGBs vereinbart werden ;) Nur man kann es ja versuchen und dabei einkalkulieren, dass nur die wenigsten den juristischen Weg im Ernstfall suchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2004
  8. Smokie1408

    Smokie1408 Senior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Timbuktu
    AW: Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

    Welcher sich, selbst wenn es so sein sollte, sicher nicht lohnen würde, da es sicher mehr als lange dauern würde, bis Prem. ein einsehen hat.
     
  9. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Probleme mit Programmentschlüsselung = Fehler im Kabelnetz?

    Das mit dem alten Sendesignal ist Käse. Was soll das bitteschön sein ?
    Ich habe oben -in einfachen Worten- ausführlich beschrieben woran es liegt.

    Man kann es mit entsprechenden Tools (welche, die CAT's, CA-ID's usw. auslesen) auch einfach nachvollziehen.

    Das Resultat ist freilich dasselbe. Eine blaue (sprich K01/K02) Karte wird in Kabelnetzen, die die DigiKabel Programme einspeisen (dass ist die Coop. zwischen KabelDeutschland (ehemalig Telekom Kabeleinspeisung) und anderen Kabelnetzbetreibern wie ish, iesy, Kabel-BW), zukünftig benötigt, da damit begonnen wurde die Freischaltungen und Verschlüsselungsinfos für rote (sprich P01/P02 (S01/S02)) Karten rauszufiltern.
    Je nach Receiver und letzter erhaltener Freischaltung vor Einsetzen der Filterung laufen die roten Karten noch ein paar Tage bis Wochen in diesen Netzen.
     

Diese Seite empfehlen