1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme DVC 3000

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von bmacro, 23. November 2011.

  1. bmacro

    bmacro Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich habe mir am 16.09.2011 ein DVC 3000 gekauft und am 14.09.2011 zurückgegeben, weil es weder mir noch dem Händler gelungen ist, alle Funktionen in Betrieb zu nehmen. Insbesondere gelang es nicht, einen Zugang zu meinem hausinteren Netzwerk aufzubauen. Außerdem funktioniert der Blue-Ray Player nicht. Nach mehreren erfolglosen Versuchen Unterstützung vom Hersteller zu erhalten, hat dieser mir am 09.11.2011 eine CD zum Software Update geschickt, welche die Probleme auch nicht lösen konnte. Meine entsprechende Rückmeldung blieb bis heute unbeantwortet. Ich habe mich deshalb zur Rückgabe des Gerätes entschlossen.
     
  2. burmi

    burmi Senior Member

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Probleme DVC 3000

    ...und der Händler nimmt das Gerät zurück und erstattet den vollen Kaufpreis? Wie wäre es mit einem Umtausch. Oder bist du so enttäuscht, dass du vom DVC3000 nichts mehr wissen möchtest?

    PS.: das offizielle Macrosystem Forum (Anmeldung erforderlich) findest du hier: www.macrosystem.de/forum
    In diesem Forum ist schon lange so gut wie nichts mehr los.
     
  3. bmacro

    bmacro Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Probleme DVC 3000

    Ich halte das DVC 3000 immer noch für ein sehr gutes Konzept, wenn es denn funktioniert. Ein Umtausch in ein funktionierendes Gerät ist nur dann sinnvoll, wenn der Hersteller bei Problemen auch antwortet und sich darum kümmert. Daran fehlt es nach meinen Erfahrungen in erster Linie.
     
  4. mhuebmer

    mhuebmer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme DVC 3000

    Im MacroSystem Forum sind aktuell >50 Beiträge pro Tag, wobei es zugegebenermaßen zum Zeitpunkt gleich nach der IFA längere Antwortzeiten gab. Vieles wird aber auch von anderen erfahrenen Forum-Teilnehmern binnen weniger Minuten beantwortet. Bei den Tipps+Tricks sind auch Informationen über Windows 7 Freigabe-Probleme, wenngleich dies auch ein Problem von Windows ist und nichts mit dem DVC System zu tun hat.

    Netzwerk und Blu-ray wurden zumindest hier nirgends bemängelt:
    SatVision / HiFiTest / CineMagazin :winken:

    Da für Fachhändler eine eigene Händler-Hotline zur Verfügung steht und für Endkunden eine kostenlose Hotline und ein Forum, sollten sich viele Probleme relativ schnell lösen lassen. Und grundsätzliche Fragen zur Bedienung sowieso.:love:
     
  5. iMac

    iMac Board Ikone

    Registriert seit:
    11. März 2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Probleme DVC 3000

    kostenlos? nicht ganz - nur für Leute mit Festnetz-Flat (wobei die es ja auch irgendwo mitbezahlt haben)
     
  6. mhuebmer

    mhuebmer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme DVC 3000

    Die Kosten welche der Telefon-Anbieter verrechnet kann jeder Anwender durch seinen Telefon-Vertrag beeinflussen. MacroSystem verwendet hier keine Mehrwertnummer und bietet daher den Hotline-Service kostenlos an.

    Wenn es Unklarheiten über Kosten von Mehrwert-Nummern Hotlines gibt, ist vielleicht diese Übersicht hilfreich:
    ----------------------------------------------------------------
    Avid - Avid Liquid Software

    Avid Support Code (ASC) für Avid Liquid-Kunden ermöglicht telefonische Produktunterstützung in englischer Sprache. 25,- € / Anruf

    Avid
    ----------------------------------------------------------------

    Pinnacle

    1x Neuer Support Access Code 6,- Euro pro Anruf

    Pinnacle Systems, pioneer in consumer solutions for video transfer, capture, video editing, TV for PC and Mac
    ----------------------------------------------------------------

    Panasonic:

    Bedienungsauskünfte und techn. Rep. Hilfe erhalten Sie unter:Hotlinenummer +43 (0)900 700 706
    Achtung: diese Nummer ist kostenpflichtig 0,88€ pro Minute

    Panasonic - ideas for life - Seite nicht gefunden
    ----------------------------------------------------------------

    Sony:

    Sollten Sie Fragen zu Ihrem Sony Vaio Computer oder Notebook haben, so nutzen Sie bitte folgende Rufnummer:

    Tel.: 0900 270 31505 (€0.73 pro Minute)

    Registrierung Ihres VAIO-Notebooks:
    Tel.: 0900 270 31506 (€0.73 pro Minute)

    Sony Hotlines : Sony
    ----------------------------------------------------------------

    Samsung

    Customer Contact Center
    Telefon: 0810-7267864 (0,07€ pro Minute)

    Kontaktieren Sie uns - Samsung
    ----------------------------------------------------------------

    JVC Deutschland GmbH

    Beratungs-Hotline (Beratung, Bedienung)
    Tel.: 01805 6666 1001*
    Reparatur-Hotline (Reparaturanmeldung)
    Tel.: 01805 6666 1066*

    * 14 ct/min aus dem dt. Festnetz

    JVC Deutschland GmbH | Kontakt | JVC Deutschland
    ----------------------------------------------------------------

    Nokia:
    Wenden Sie sich via Online-Formular oder Servicenummer 0810 281 900 (6,8 Cent/Min) an Nokia Spezialisten
    ----------------------------------------------------------------

    :love:Derartige Kosten werden von MacroSystem nicht erhoben und die Hotline wird daher als kostenlos eingestuft. :winken:
     
  7. UliW

    UliW Silber Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme DVC 3000

    Hallo!

    @bmacro:
    Für welches Gerät als Ersatz für den MacroSystem DVC3000 hast Du Dich entschieden?

    @all:
    Wer betreibt ein MacroSystem DVC3000? Welche Erfahrungen gibt es?
    Was funktioniert? Was funktioniert nicht?
    Kann die Speicherkapazität des Systems jederzeit mit handelsüblichen Festplatten erweitert werden?

    Vielen Dank für jegliche Hilfe?

    LG

    uli
     
  8. mhuebmer

    mhuebmer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme DVC 3000

    Um die Kapazität für TV-Aufnahmen zu erweitern, können USB-Festplatten bis 2000 GB verwendet werden. Hinten sind 6x USB-Anschlüsse vorhanden, vorne drei.

    Wenn die Festplatte einen automatischen Stromsparmodus hat, schaltet sich diese mit dem Gerät ein und wenn man nur TV Live ansieht, auch zwischenzeitlich wieder aus. Mit Beginn einer Timer-Aufnahme läuft die Platte dann wieder hoch. Möchte man mehrere USB-Platten als Erweiterung verwenden, sollten diese aber permanent laufen (fixer Aus/Ein-Schalter, kein Stromsparmodus). Sonst dauert es gegebenerfalls bei einer Time-Aufnahme zu lange, bis mehrere Platten gestartet sind und Ihren freien Platz angemeldet haben.
     
  9. UliW

    UliW Silber Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme DVC 3000

    @mhuebmer:
    Danke für die Information.

    @all:
    Dankbar wäre ich noch für Antworten auf meine anderen Fragen.
    Speziell würde mich interessieren, wie es mit dem Blu-ray Brenner klappt.
    In welchem Format werden die Blu-rays gebrannt? Wird BDXL unterstützt?
    Können die gebrannten Blu-rays auf Standart-Blu-ray Playern abgespielt werden. Auch auf der PS3?
    Wie klappt es mit gekauften oder geliehenen Blu-rays?

    Vielen Dank für jegliche Hilfe.

    LG

    uli
     
  10. mhuebmer

    mhuebmer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Probleme DVC 3000

    Da es für MediaCenter Lösungen unter Linux derzeit noch keine Blu-ray Lizenzen gibt, wird als Alternative für die Wiedergabe von Kauf-BD´s Windows 7 Home-Premium mit Cyberlink PowerDVD 10 gestartet. Über regelmässige Online Updates können wie bei Stand-Alone BD-Brennern neue Kopierschutz-Varianten eingefügt werden. Generelle Infos zu der Kompatibilität von PowerDVD 10 finden sich auf der Cyberlink Homepage und deren Forum.

    Selbst gebrannte BD´s können am DVC-3000 auf mehreren Wegen erstellt werden.
    1) Aufnahmen von eigenen Camcordern (DV, HDV, AVCHD) können mit der Bogart Videoschnittsoftware nachbearbeitet und im BD-MV Format auf Blu-ray gebrannt werden.
    2) Aufnahmen von TV-Sendern können 1:1 im "internen Format" gebrannt werden. Dieses Format kann jederzeit wieder auf die Festplatte zurückgeholt werden - ist verlustfrei ohne Umrechnungszeit - beinhaltet alle TonSpuren - beinhaltet alle EPG Infos - und den Teletext samt Untertitel (wenn ausgestrahlt).
    3) Aufnahmen von TV-Sendern können im Sony Playstation 3 (und >600 anderen Geräte-Formaten, XBox, SamsungTV, Loewe Player, WD Live HD, Transportstream, Handy´s,...) auf DVD oder BD gebrannt oder auf USB-Laufwerke exportiert werden. Je nach Gerät stehen unterschiedliche Auflösungen (zB 720p oder 1920) zur Verfügung.
    4) Aufnahmen von TV-Sendern können im AVCHD oder DVD Format gebrannt werden. Bei AVCHD werden aber 720p Sendern von BD-Playern kaum unterstützt. Hier ist meist die Ausgabe als 720p DIVX kompatibler. Die laufen auch auf PC´s mit VLC.

    Wenn BD-XL Brenner (samt Rohlingen) interessant werden, kann die Software sicher angepasst werden. Ich persönlich würde aber ein Film-Archiv eher auf einem NAS anlegen, als XL-Rohlinge zu brennen die im Moment noch nicht groß im Umlauf sind. Optische Medien sind anfällig gegen Staub, Temperatur, Feuchtigkeit, Licht, etc. und stellen eher Wegwerf-Medien für die Verbreitung (Versand) von Filmen/Daten dar. Für die Archivierung lieber ein NAS mit hunderten Filmen sichern als x- BD´s irgendwann duplizieren...
     

Diese Seite empfehlen