1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von markusJ, 12. März 2005.

  1. markusJ

    markusJ Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo!

    Mein analoger Reciver hat letzte Woche den Geist aufgegeben, also hab ich mir einen digitalen besorgt.
    Angeschlossen, und alles hat funktioniert. Dann traten Probleme mit Pro7 und Sat1 auf. Hab mich dann hier schon mal schlau gemacht, und mein Telefon ausgesteckt. Dann wurde es besser, jedoch immer noch nicht fehlerfrei. Dachte mir dann, evtl. hat der unter mir in meiner Reichweite auch ein schnurloses Telefon. Wollte ein anderes Kabel kaufen, hatte jedoch noch keine Zeit. Inzwischen ist es so weit, dass ich nurnoch ARD, ZDF, Sat1 Schweiz und ein paar andere Sender gut empfangen kann, bei allen anderen (Vox, RTL, NTV, usw.) habe ich Störungen in Bild und Ton. Das wirkt sich durch ruckeln des Bildes, hängenbeiben des Tons, Balken im Bild und gar kein Empfang aus.

    Meine Signalqualität beträgt 75%. Durch verstellen der Schüssel wird es nur weniger, mehr als 75% bekomm ich nicht hin. Ist das normal? Falls das was zur Sache tut, ich wohne in Nürnberg.

    Weiß nicht, was ihr sonst noch wissen müsst, also schreib ich einfach mal noch ein paar daten:

    Die Kabellänge zwischen Reciver und Schüssel beträgt ca. 20m. Der Reciver ist von der Firma Strong und die Modellbeizeichnung ist SRT 4120. Ich weiß, ist nicht grad das profi-gerät, aber ich hab halt einfach nicht 150,-€ und mehr auf der hohen Kante liegen, die ich dafür ausgeben könnte. Das ding hat mich beim Saturn 59,-€ gekostet. Das Kabel ist hat einen durchmesser von 4 od. 5 mm. ist warscheinlich auch nicht das optimum.

    viele viele fragen. ich hoffe ihr könnt mir helfen, meine Frau macht schon voll den Stress weil sie nicht kucken kann.....

    Danke schon mal,

    mfg markus
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

    Wie groß ist eigentlich die eingesetzte Schüssel ? Unabhängig davon: investiere ein paar Euro und leg´ Dir einen Satfinder zu bzw. leih Dir im Bekanntenkreis mal einen aus. Somit bist Du in der Lage die Schüssel mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl recht genau auszurichten und die Ausrichtung selbst als Fehlerquelle auszuschließen. Die Signalstärke-Anzeige eines Receivers halte ich nicht unbedingt für ein gutes Hilfsmittel, obwohl der Name anderes suggeriert.Mögliche Fehlerursachen kann es eine ganze Reihe geben, ich würde bei der Schüsseljustierung und der F-Steckermontage beginnen, Fehler auszumerzen bzw. auszuschließen.
     
  3. Stoffi

    Stoffi Senior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    498
    Technisches Equipment:
    Nokia D-Box2
    AW: Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

    Ist es deine Schüssel? Wo hängt sie? balkon? Dach? Verteiler (sprich Multischalter) dazwischen?

    Fehlerquellen erkennen und beheben:
    - Alte Ableitungen, also von Schüssel und Anschlussdose zum Receiver erneuern gegen gut geschirmte Kabel (Schirmungsmass >90dB)
    - Schüssel neu ausrichten
    - Anschlüsse an LNB und/oder Multischalter überprüfen, ggfls erneuern (F-Stecker und abisolierung der Kabel sind damit gemeint)

    Sind so evtl, je nachdem wie gut zugänglich die Kabel sind, die Punkte die ein normaler Endverbraucher selber beheben könnte, um Geld zu sparen (Techniker einer "Ich dreh dir deine Schüssel für Geld"-Firma kostet Taler) :D
     
  4. markusJ

    markusJ Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

    Hallo!

    Also die Schüssel gehört mir, hängt am Balkon im 4. Stock (über mir is keiner mehr) und das Kabel führt an der Wand entlang direkt zum Reciver hinten rein. Also keine Anschlussdose dazwischen. Das Kabel ist jetzt ziemlich genau ein Jahr alt, also nicht wirklich alt.
    Durchmesser 60cm. Das Kabel verläuft am Balkon entlang, durch ein Fenster, dass nie bewegt wird (ein bekannter hat mir dafür so ein "Quetschkabel" gegeben, welches ich da rein hab) und dann durchs bad, flur ins wohnzimmer.

    Hab mich grad mal schlau gemacht, was so ein sat-finder kostet. Hab welche so um die 20,- € beim Conrad gesehen, kann man mit denen was anfangen oder muss ich mehr investieren? Weil das kann ich mir dann schon noch leisten. Weil leihen geht nicht, alle meine freunde haben kabel oder Antenne...

    Gibt es irgendwo eine genaue Anleitung, wie ich F-Stecker 100% richtig anschliesse? Hab das halt bis jetzt immer so gemacht, wie ich dachte, bei analog wars ja kein problem. Also denk schon das es richtig ist, aber vielleicht kann ichs ja besser machen.

    Werd also morgen mal ein besseres Kabel kaufen und dann schau ich weiter.

    Vielen Dank dass ihr so bemüht seit, mir zu helfen!

    mfg markus
     
  5. Prestige

    Prestige Neuling

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

    Ich würde an deine stelle den satfinder vergessen, was soll der bringen, das ist schwachsin, weggeschmissenes geld. Kauf dir lieber für das geld vernünftiges kabel 90-120db. So wie du dein problem geschildert hast, müsste es an deinem telefon liegen.
     
  6. Andreas42

    Andreas42 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Gerchsheim
    Kein Schwachsinn!!!

    Warum soll das Schwachsinn sein? Seit Jahren richte ich mit Satfinder + Waschlappentrick digitale Anlagen aus - sind alle perfekt.
    Ansonsten - stimmt schon: Ordentliche Kabel und saubere F-Stecker-Montage sind wichtig, gerade bei so langen Leitungswegen wie hier.
    Satfinder gibts übrigens auch deutlich unter 20 €, ich empfehle allerdings einen mit Zeigeranzeige, da kann man wirklich das letzte Quentchen aus der Anlage rausquetschen. Gruß Andreas

     
  7. Bohne

    Bohne Junior Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Helmstedt
    AW: Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

    Schau mal hier, und dann unter DVB-S Anleitung/Antenneninstallation/F-Stecker Montage-Anleitung. Dort ist die Montage sehr gut beschrieben.
     
  8. derspi

    derspi Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    197
    AW: Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

    Ein Satfinder ist ja prinzipiell nicht schlecht (vor allem für rein digitale Sats), aber wenn man nur einmal Astra ausrichten will kann man sich den eigentlich sparen (es sei denn die Schüssel sitzt auf dem Dach, oder ist zuweit weg).
    Satfinder gibts ab 5-6Euro bei einem großen Onlineauktionshaus

    Falls das Kabel wirklich nur 4bis 5mm hat musst du das Kabel und die F-Stecker tauschen, da die kleinen 4-5mm F-Stecker nicht auf ein 7mm Koaxkabel passen!!! (Es sei denn es wurden schon große F-Stecker verwendet und das ganze sieht dementsprechend unproffessionel aus)

    Dafür gibt es 7mm F-Stecker oder wenn das Kabel noch dicker sein soll entsprechen größere.
     
  9. markusJ

    markusJ Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

    oh wahnsinn! vielen vielen Dank für die ganzen antworten.

    War jetzt grad mit FS und Reciver auf´m balkon und hab zwischen Schüssel und Reciver ein 1m kabel, welches ich noch hatte und an dem die F-Stecker von Werksseiten drauf sind, angeschlossen. und siehe da, alles einwandfrei, pro7 auch, alles.

    Der Reciver schwankte zwar nur zwischen 78% und 80% aber das Bild und der Ton waren wirklich einwandfrei. Hab dann natürlich noch probiert, die schüssel mm für mm zu bewegen, aber mehr kam einfach nicht zu stande.

    Wie ich aber gelesen hab, sind 80% nicht umbedingt ein grund zum jubeln, also was kanns sein? kann das trotzdem an dem kabel liegen?

    werde morgen auf jeden fall mal ein hochwertiges kabel und die passenden F-Stecker kaufen.

    Noch eine Frage: Diese "Quetschkabel", wie ich jetzt eins zwischen Fenster und Fensterrahmen hab, sind die eher schlecht oder kann man das lassen. Weil ich denk das wird schwierig, meinen Vermieter davon zu überzeugen dass ich ein Loch bohre... aber wenn es besser wäre würd ichs auf jeden fall mal versuchen.

    Reicht mir ein 90db kabel? hab hier viele unterschiedliche meinungen gelesen. also ich will jetzt echt nicht dran sparen, weil wer billig kauft, kauft meistens zwei mal (hab ich in zwischen eingesehen...)

    Danke noch mals für die Hilfe!

    mfg markus
     
  10. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Probleme beim Empfang von fast allen Sendern

    Das kommt ganz drauf an. Wenn es die Signalstärke betrifft: es reicht.
    Wenn es die Qualitätsanzeige betrifft: Wenn die Qualität aus der BER abgeleitet wird, dann könnte es besser sein; wenn das der SNR ist, dann recihts.
    Die Anzeigen sind von Receiver zu Receiver verschieden.

    Diese "Quetschkabel" sind eher schlecht und als Notlösung gedacht. Die Abschirmung ist schlecht und die Dinger dämpfen das Signal.

    Ein Kabel mit 90db Schirmungmass sollte reichen. Allerdings sollten die 90db auf den Sat-ZF-Berecih zutreffen und nicht auf VHF/UHF.
    An dem KAbel würde ich jetzt keine paar Cent sparen und lieber etwas besseres nehmen. Wenn du dann DECT-PRobleme oder ähnliche Probleme bekommst, dann kannst du das KAbel wieder entsorgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2005

Diese Seite empfehlen