1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme beim Empfang von Astra und dbox2

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von klage_2003, 9. August 2003.

  1. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Augsburg
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe mir aktuell eine SAT-Anlage (komplett) gekauft. Sicherlich kein Wunderding von der Qualität, aber ok (85 cm Schüssel; LNB 0,4)

    Jetzt wollte ich das gestern mal anschließen an meiner dbox2 SAT.

    Auf jeden Fall zeigt diese nur an, dass kein Satellit gefunden wurde. Es werden bei dem Empfangssignal immer 4-5 Balken angezeigt, aber nicht mehr - und das, selbst wenn ich die SChüssel auf den Boden halte / ziele.

    Nun meine Frage: Wie genau muss denn die Ausrichtung sein um überhaupt einen digitalen Empfang zu bekommen (sei er noch so schlecht). Geht es da wirklich um Millimeter oder ist der Bereich doch etwas größer (wenn ja, wieviel ungefähr denn so). Also müsste es schon gehen, wenn man das so pi mal daumen in die richtige Richtung dreht? Wenn nicht: Wie kann man das am besten ausmessen.
    Ich bräuchte nämlich:
    Satellit / Position: Astra 1B, 1C, 1E, 1F, 1G, 1H, 2C / 19.20 ° Ost
    Entfernung zum Satelliten: 38342.71 Kilometer
    Azimutwinkel: 168.94 °
    Relativer Azimutwinkel: 11.06 ° Ost
    Elevationswinkel 33.84 °
    Polarizationswinkel -7.32 °


    Also: Geht es da wirklich um wenige(Zehntel) Grad oder würde es auch funktionieren, wenn man z.B. einen Azimutwinkel von 160 hätte.

    Ich finde einefach keinen Satelliten...
     
  2. hast du einen kompass? schüssel mit ziemlich genau nach süden ausgerichtet werden und ca. 33° elevation haben (müsste eine gradeinstellung auf der schüssel vorhanden sein).

    sind natürlich nur grobe werte!

    johannes
     
  3. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Augsburg
    Die Gradeinstellung ist leider nur mehr oder weniger gut möglich. Ich wollte nur mal wissen, ob ich selbst dann Empfang hätte, wenn die Schüssel sagen wir mal auf 28° stehen würde anstatt 33°.

    Ich dachte nämlich: wenn man es mal so ungefähr aufstellen würde, müsste man jedenfalls was empfangen und könne dann die Feinabstimmung machen. Aber ich kann halt leider gar keinen Satelliten empfangen. Und jetzt frage ich mich, ob entweder z.B. die LNB kaputt ist oder aber man das halt schon so genau ausrichten muss um überhaupt irgendetwas zu empfangen und ich diesen genauen Punkt halt nur noch nicht getroffen habe.

    Gibt es also nur einen exakten Punkt oder schon eine Bandbreite (und wenn ja, wie groß ist diese so ungefähr?)
     
  4. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Die Ausrichtung muß schon genau sein, bei einem Grad Abweichung gehts vielleicht gerade noch mit dem Empfang.
     
  5. nein, muss schon relative genau sein.

    es gibt billige satmeter (um die 50 euro) die helfen.

    johannes
     
  6. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    du musst, wie schon gesagt wurde, sehr genau ausrichten, sonst wird das nichts.
    Mit einem Elevationswinkel von 28° anstatt dem vorgegebenen Wert von 33,8° kann das nichts werden. Vielleicht würde es bei 31° gerade noch klappen mit einem Bild. Entscheidend ist aber auch, dass der Mast genau senkrecht steht, sonst musst du bei den Elevationseinstellungen entsprechend variieren.
    Der LNB steht bei Astra im übrigen ziemlich genau senkrecht bzw. mit der Pfeilmarkierung nach oben.
    Ausserdem müssen sämtliche Anschlüsse korrekt durchgeführt werden. Wenn nämlich ein Wackelkontakt oder gar ein Kurzschluss auf der Leitung ist, kannst du nichts empfangen.

    gruss
    smart
     
  7. Karpatenharry

    Karpatenharry Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Regensburg
    Wenn du versuchst mit der dbox 2 einen Satelliten ohne Satfinder einzustellen musst du die Antenne langsam bewegen. Bis die dBox2 merkt das die Antenne korrekt eingestellt ist können schon 5 sek vergehen. Gut eingestellt ist die Antenne dann wenn du dich nur auf die dünnen Striche konzentrierst und diese zu 1/3 gefüllt sind.
     

Diese Seite empfehlen