1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von fcap, 31. August 2006.

  1. fcap

    fcap Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo!

    Habe eine Newbie-Frage zum Einrichten von einem digitalen Sat-Receiver:

    Ich sitze in unserem Appartment in Kroatien und versuche, einen digitalen Sat-Rceiver SEG DSR 5012 einzurichten. Parallel steht mir ein analoger Radix-Receiver zur Verfügung, über den ich alle gewünschten, deutschen Sender sehen kann (bei 80% Signalqualität allerdings mit ein wenig Rauschen). Das Haus verfügt über eine analog/digitale Anlage mit 8 Feeds - habe das Ding oben auf dem Speicher gesehen, kann da aber nicht mehr zu sagen.

    Leider funktionieren über den SEG nur sehr wenige, dt. Sender. Hier mal eine besipielhafte Übersicht:

    RADIX analog:
    Sender, Frequenz
    ARD, 1743,75H
    ZDF, 1214,25H
    RTL, 1479V
    PRO7, 1656V

    SEG über Astra:
    ARD 12460H ok
    ZDF 11954H nein ("KEIN SIGNAL")
    RTL 12188H nein ("Service nicht verfügbar oder verschlüsselt")
    PRO7 12480V nein ("Service nicht verfügbar oder verschlüsselt")
    RTL2 CH 12460H ok
    ARD 11837H nein ("KEIN SIGNAL")

    SEG über Hotbird:
    ZDF 11054H ok
    RTL 11054H ok
    (andere dt. Sender nicht gefunden)



    Die Programmsuche findet praktisch alle mir bekannten, dt. Sender - nur leider funktionieren die alle nicht ("Service nicht verfügbar oder verschlüsselt"). Anscheinend kann die Anlage auch zwischen Astra und Hotbird schalten, aber auf Hotbird finde ich die anderen Sender nicht. Ist das angezeigte ARD über Astra und ZDF & RTL über Hotbird den Frequenzen nach analog oder digital? (möchte wissen, ob der Digital-Betrieb der SAT-ANlage überhaupt funktioniert, gehe aber bei 12460H MHz bei ARD von High-Band aus.)

    Kann mir vielleicht jemand einen Tip geben, wie ich das dt. Standard-Programmbouquet einrichten kann?


    Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!
     
  2. globalsky

    globalsky Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    83075 | Bad Feilnbach (47°46'6'' N, 12°0'3'' E)
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

    So, wie ich das sehe, werden die deutschen Programme, die Du sehen kannst nicht über ASTRA, sondern über Hot Bird ausgestrahlt. Denn nur dort senden ARD und RTL 2 in der Schweizer Variante über die selbe Frequenz. Dass Dein Receiver da 12.460 GHz H anzeigt ist zwar komisch, könnte aber mit den am Receiver eingestellten Zwischenfrequenzen zusammenhängen. Die empfangenen Programme werden aber auch auf Hot Bird nur im Low-Band ausgestrahlt, so dass der Verdacht naheliegt, dass die Antenne wohl nur das Low-Band von ASTRA und auch nur das Low-band von Hot Bird empfangen kann.

    Die korrekten Frequenzen für die Programme würden folgendermaßen lauten:

    - ARD-Transponder 1 auf ASTRA 19.2° Ost:
    Frequenz: 11.836 GHz
    Polarisation: Horizontal
    Symbolrate: 27.500
    FEC: 3/4

    - ARD-Transponder 2 auf ASTRA 19.2° Ost:
    Frequenz: 12.110 GHz
    Polarisation: Horizontal
    Symbolrate: 27.500
    FEC: 3/4

    - ZDF-Transponder auf ASTRA, 19.2° Ost:
    Frequenz: 11.954 GHz
    Polarisation: Horizontal
    Symbolrate: 27.500
    FEC: 3/4

    - RTL-Transponder auf ASTRA, 19.2° Ost:
    Frequenz: 12.188 GHz
    Polarisation: Horizontal
    Symbolrate: 27.500
    FEC: 5/6
    (ARD, RTL 2 CH, Super RTL CH, DW-TV, etc.)

    - ProSiebenSat.1-Transponder auf 19.2° Ost:
    Frequenz: 12.480 GHz
    Polarisation: Vertikal
    Symbolrate: 27.500
    FEC: 3/4

    - T-Systems-Transponder 1 auf Hot Bird, 13° Ost:
    Frequenz: 11.054 GHz
    Polarisation: Horizontal
    Symbolrate: 27.500
    FEC: 5/6
    (ZDF, RTL West, VOX CH, etc.)

    - T-Systems-Transponder 2 auf Hot Bird, 13° Ost:
    Frequenz: 11.604 GHz
    Polarisation: Horizontal
    Symbolrate: 27.500
    FEC: 5/6
    (ARD, RTL 2 CH, Super RTL CH, DW-TV, etc.)

    Ich würde also vorschlagen, Du prüfst zunächst die Antenne auf Digitaltauglichkeit.
     
  3. fcap

    fcap Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

    Vielen Dank für die Info. Bin inzwischen etwas weiter gekommen:

    SAT-Schüssel verfügt über 2 LNBs, aus denen je 2 Kabel führen.

    Auf dem Umschalter steht 5/8 und es gehen vier Kabel + 1 x terrestrisch rein. Beschriftungen:
    18V hor. 22 KHz, 14V ver. 22 KHz, 18V hor., 14V ver.

    Das sieht doch nach digital aus, oder? Habe am SEG SAT-Receiver noch mal einen Suchlauf gestartet. Der findet wieder alle Sender auf Astra, Hotbird, etc. aber ich kann kaum einen sehen. Muß ich in der Konfiguration des Receivers vielleicht etwas besonderes einstellen - Diseqc, 22KHz (auto, aus, ein) o.ä.?

    Vielen Dank weiterhin!
     
  4. globalsky

    globalsky Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    83075 | Bad Feilnbach (47°46'6'' N, 12°0'3'' E)
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

    Wenn aus beiden LNBs je zwei Kabel zu einem 5/8-Multischalter gehen, dann ist das Ganze NICHT digitaltauglich, zumal der Empfang der beschriebenen Programme auf beiden Systemen jeweils im Low-Band stattfindet. Es werden somit wohl nur die Low-Band-Bereiche von ASTRA und Hot Bird über den Multischalter verteilt. Damit bei beiden Satellitenpositionen alle Ebenen empfangen werden können, benötigt man Quadro-LNBs, aus denen dann je 4 Kabel an einen Multischalter mit 9 Eingängen (8x Sat und 1x terrestrisch) geführt werden. Erst dann sind alle Ebenen verfügbar.

    Mit dem jetzigen Digitalreceiver wird bei Aktivierung des 22 kHz-Steuersignals nicht ins High-Band geschaltet, sondern die Satellitenposition auf Hot Bird gewechselt.
     
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

    Die von globalsky quadro-Lnb genannten Teile heißen zuallermeist Quatro-LNB und sind nicht zu verwechseln mit den Quad-LNB = QuatroSwitch-LNB (mit eingebautem Multischalter).

    Gruß Hajo
     
  6. globalsky

    globalsky Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    83075 | Bad Feilnbach (47°46'6'' N, 12°0'3'' E)
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

    \Klugscheíßermodus an:
    Die Bezeichungen variieren von Hersteller zu Hersteller. Ich habe schon Quadro, Quaddro, Quatro und Quattro gelesen. \Klugscheíßermodus aus

    Letztendlich sind alle in der Funktion gleich; es führen 4 Kabel (für jede Ebene eines - H Low, H High, V Low, V High) aus dem LNB heraus. Solange kein Switch-LNB verbaut wird, ist es doch auch egal, wie man das schreibt.
     
  7. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

    Diesen Modus kenn ich auch, ich mach ihn mal an:

    //on

    Nur Quattro-LNB´s haben an ihren Ausgängen Bezeichnungen der Polarisationsebenen, damit kann man sie zweifelsfrei von einem Quad-Switch-LNB unterscheiden.

    //off

    :winken:
     
  8. pam

    pam Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    98
    AW: Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

    Hallo,
    Quatro-LNB ist womöglich nicht digital. Quat-LNB ist digital mit eingebautem Multischalter. Dies finde ich die bessere Lösung. In nehme an, dass du zwischen Astra und Hotbird nicht umschalten kannst. Hiezu solltest du im Receivermenue nachschauen, wie die Diseqs-schaltung geschaltet ist. Normalerweise lege ich Astra auf 1 od. A und Hotbird auf 2 od. B usw.
    Versuche dies mal.

    Gruss pam
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Probleme beim Anschluß von Digital-Receiver an Multifeed-Anlage

    Hallo, pam,
    informier Dich mal bitte im Forum, bevor Du die Behauptung aufstellst, das ein Quattro-lnb eventuell nicht digital wäre. Dem lnb ist es letztendlich egal ob das Signal analog oder digital hereinkommt, und ein Quattro-lnb ist immer digital tauglich, weil es die vertikal/horizontal Low-Bänder (da senden zur Zeit noch überwiegen die Analogen) und zusätzlich die vertikalen/horizontalen High-Bänder (da senden überwiegend die Digitalen) empfängt.
    Gruß, Grognard
     

Diese Seite empfehlen