1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem Satellit empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von munto, 1. Februar 2015.

  1. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    51.466
    Zustimmungen:
    4.594
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Anzeige
    AW: Problem Satellit empfang

    F- Stecker sind normalerweise für 7 mm Kabel gedacht. Es gibt aber auch F- Stecker mit 7,3 mm.

    F-Stecker 7,3 mm HQ | HM-Sat
     
  2. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.747
    Zustimmungen:
    760
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Problem Satellit empfang

    Es gibt verschiedene Methoden, einen – inzwischen ohnehin veralteten – F-Aufdrehstecker zu montieren. Meist wird vorgeschlagen, das Drahtgeflecht wie in dieser Anleitung gezeigt nach hinten umzuschlagen. Die Gefahr dabei wird im Video angesprochen: Insbesondere wenn der Stecker in Relation zum Kabel etwas zu klein ist, reißt man zu viele Schirmdrähtchen ab. Ansonsten ist diese Anleitung halbwegs o.K., der verwendete F-Aufdrehstecker mit Dichtring ist es nicht: Eine Dichtung an dieser Stelle verhindert den direkten Kontakt zwischen dem Grundkörper des Steckers und der F-Buchse, auf die er aufgeschraubt wird.

    Findet man einen eher zu kleinen Stecker vor, kann es grundsätzlich Sinn machen, das Drahtgefecht ähnlich wie es im Video gezeigt wird im Uhrzeigersinn (Blick auf die Kopfseite) vor dem Außenmantel aufzuwickeln. Diese Art der Montage verhindert ein Abreißen der Schirmdrähtchen. So wie das im Video gezeigt wird, ist das aber grob falsch: Die abgelöste Schirmfolie besteht nicht aus durchgängig leitendem Material, sondern Basis ist nicht leitender Kunststoff, der teilweise nur auf einer Seite dünn mit Aluminium beschichtet ist. Umwickelt man die Schirmdrähtchen mit dieser nur partiell leitenden Folie, ist das alles andere als gut für den Kontakt zwischen Kabelschirm und Stecker. Außerdem sieht es im Video so aus, als wäre der Stecker nicht weit genug aufgeschraubt worden. Der Überstand des Innenleiters ist kein Maß dafür, sondern das Dielektikum muss vorn an der Grundfläche des Steckers anstoßen. Steht der Innenleiter dann zu weit über, muss er gekürzt werden, wobei ein Überstand schon per se falsch ist: Der Innenleiter sollte bündig mit dem Stecker abschließen.

    Das ist der springende Punkt: Diese Self-Install Kompressionsstecker nach dem Link von freundlich aus Beitrag #19 müssen exakt zu den Dimensionen des Kabels passen. Das ist einen Sache von 1/10 Millimetern. So gibt es zu Kabeln mit (knapp) 7 mm Außenmanteldurchmesser, die auf den ersten Blick gleich aussehen, je nach Durchmesser des Dielektrikums außer den 4.9er Steckern (Link) noch die 5.1er.

    Auch wenn ich die Self-Install Kompressionsstecker an sich viel besser als die Aufdrehstecker finde: Muss man an einem unbekannten Bestandskabel einen neuen Stecker montieren, ist man mit Aufdrehsteckern und den beiden Montagemethoden flexibler. Eine Alternative wäre ein Quick Mount Stecker wie der F-56 CX3 7.0 QM (Beispielangebot), der wegen des Fehlens einer inneren Hülse mehr Kabeldimensionen als die konventionellen Kompressionsstecker abdeckt. Allerdings ist zur Montage ein Verpresswerkzeug nötig.
     
  3. munto

    munto Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Problem Satellit empfang

    Ich habe mir jetzt mal die Cabelcon Self-Install F-Stecker" gekauft, habe die größere genommen. Weil die, laut der Beschreibung, bei mir passen müssten.
    ich werde, vorher nochmal die dicke richtig nachmessen, mit einer Schieblehre.
    weil mit einem Zollstock, komme ich auf den Durchmesser so grob, das das kabel eine dicke von 7 Millimeter besitzt.
    hoffe das wenn ich sie anschließe, an den Kabel, das es dann geht.
    Danke für eure Antworten.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.235
    Zustimmungen:
    657
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    AW: Problem Satellit empfang

    Erst kaufen und dann messen ist aber die falsche Reihenfolge !
    Messen und dann kaufen wäre wohl besser gewesen.

    Woher weißt du eigentlich das die laut Beschreibung zu deinem Kabel passen wenn du vorher das noch gar nicht ausgemessen hast ?
     
  5. munto

    munto Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Problem Satellit empfang

    Natürlich habe ich es vorher ausgemssen, aber nur mit einem zoll stock. so grob, und da habe ich das dieltrium so 1.1 ungefähr und das kabel ungefähr 7 milimeter.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.235
    Zustimmungen:
    657
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    AW: Problem Satellit empfang

    Genau aber das "grob" und "ungefährt" ist ja aber genau der springende Punkt.... :winken:
     
  7. munto

    munto Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Problem Satellit empfang

    So nochmal genau nachgemessen,
    das Dielektrikum, hat einen Durchmesser von 1,1, und das Kabel hat einen Durchmesser von 6,9 Cm, wo ich gemessen habe, und da wir über all das Selbe kabel verwendet haben, müsste. der F Stecker, die ich bestellt habe, über alle passen.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.235
    Zustimmungen:
    657
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    AW: Problem Satellit empfang

    Die "1,1" wird aber der Durchmesser vom Innenleiter (PIN) sein und die Angabe wird in "mm" wahrscheinlich sein ..... Die "6.9 Cm" wird der komplette Kabeldurchmesser sein. Die relevante Messung vom Dielektrikum (das ist die "Abschirmung" um den PIN herum fehlt dann jetzt noch.
     
  9. munto

    munto Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Problem Satellit empfang

    was ist pin? der Innenleiter? oder das weiße was danach kommt?
    oder muss danach, die aluminum schicht kommen? weil die mir immer abgeht. , es ist nur eine Aluminium schicht, in dem Kabel
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2015
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.235
    Zustimmungen:
    657
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    AW: Problem Satellit empfang

    Schau doch nochmal dein selbst hier verlinktes You-Tube Video an , erklärt dir alles .......
    Das ist übrigens unter aller Kanone :) von der Durchführung her !