1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von waterboy, 30. Juni 2008.

  1. waterboy

    waterboy Neuling

    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mir einen neuen Flachbildfernseher gekauft. Wenn ich diesen auf Format 4:3 einstelle und Programme über den eingebauten DVB-T Receiver anschaue, wechselt das Bild automatisch auf Breitbild und zurück.

    Wenn ich aber über den Sat-Receiver Programme anschaue, funktioniert das nicht. Wenn ich beim Receiver die TV-Einstellungen auf 16:9 Fernseher einstelle, werden Filme im 16:9 Format einfach in der Höhe gestreckt, links und rechts bleiben aber die Ränder.

    Was kann ich dagegen tun, möchte nicht bei jedem Kanal- bzw. Filmwechsel das Bild einstellen müssen.

    Danke!
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Evtl. der falsche SCART Ausgang am Receiver? Üblicherweise wird die Pin8 Schaltspannung (darüber läuft oft die 4:3/16:9 Signalisierung) nur am TV SCART des Receivers ausgegeben.

    Kann aber auch ein Bug des TVs sein. Einige können das einfach nicht (gesehen bei einigen billigen kleinen LCDs).

    cu
    usul
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.836
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Was für ein Format hat denn der Flachbildfernseher? Wenn es ein 16:9-Gerät ist, muß beim Receiver "16:9 Pillarbox" eingestellt werden, dann passt es.
    Aber achtung, manche Sender senden einen 16:9-Film in 4:3 mit schwarzen Balken. Wenn der Receiver dann auf einem 16:9-Fernseher korrekt Pillarboxdarstellung macht, hast du ein kleines Bild mit umlaufendem schwarzen Rahmen. Schuld daran ist einzig der Sender, als user hat man da keinen Einfluss.

    Klaus
     
  4. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Gibt es wirklich Receiver, die bei der Einstellung 16:9 ein 4:3-Signal in Pillarbox ausgeben? Und wird da auch auf dem Scartanschluss eine Spannung angelegt?
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.836
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Ja, es werden natürlich 6V für 16:9-Modus ausgegeben und rechts und links senkrechte schwarze Balken eingeblendet.
    Natürlich machts mal wieder digenius konsequent richtig...

    Klaus
     
  6. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Du meinst 4:3, oder?
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.836
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Der Fernseher bekommt bei "Pillarbox" dauerhaft ein auf 16:9 zugeschnittenes Bild, der Fernseher selbst bleibt also fest auf dem Seitenverhältnis 16:9 und schaltet nie mehr um. Bei gesendeten 16:9 kommt das Bild unverändert, bei gesendten 4:3 bekommt der Fernseher ein 16:9-Bild, bei dem die Bereiche rechts und links mit "schwarz" aufgefüllt worden sind.
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Und wofür ist das gut? Sowas sollte jeder 16:9 TV selber machen können.

    4:3 Letterbox in den Receivern ist ja nur noch sinnvoll weil alte 4:3 TVs mit anaorphen 16:9 nicht klarkommen. Aber jeder 16:9 TV sollt emit 4:3 klarkommen können.

    cu
    usul
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.016
    Ort:
    Rheinland
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Manche 16:9 Röhrenfernseher brauchen ein paar Sekunden zum Umschalten zwischen 4:3 und 16:9, und dazwischen bleibt der Bildschirm sogar schwarz. Wenn man jetzt mit dem Receiver durch die Programme zappt, kann das sehr lästig werden wenn ständig gewechselt wird, in so einem Fall kann es sinnvoll sein den Receiver konstant auf 16:9 zu lassen und das 4:3 Bild dort einzupassen.
    Ist zumindest die einzig sinnvolle Anwendungsmöglichkeit die mir dazu einfällt.

    Gruß
    emtewe
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.836
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Problem mit Sat-Receiver und Breitbild?

    Wenn man das Signal nicht über Scart, sondern YUV zuführt (z.B. auf einen Beamer), gibt es keinen Pin, der 6V oder 12V führt und so das Bildformat signalisert.
     

Diese Seite empfehlen