1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit Sat-Anlage bei Regen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von wrong5mile, 20. Oktober 2013.

  1. wrong5mile

    wrong5mile Neuling

    Registriert seit:
    20. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe eine alte Sat-Anlage vor 2 Jahren ausgetauscht. Die war auf dem Dach einer Garage befestigt. Ein 3/4 zölliges Rohr ist hierbei durch eine spezielle Dachpfanne geführt.

    Als neue Anlage wurde ein 80cm SatSpiegel mit QuadLNB installiert. Die Spiegel wurde relativ nahe zum Dach angebracht, um eventuelle Schwingungen vorzubeugen, die aufgrund der kleinen Halterung (3/4 Zoll) auftreten können. Habe die Anlage soweit eingetestet mit einem billigen Sat-Finder (halte von den Dingern überhaupt nix). Als die Position dann gefunden wurde, habe ich zusätzlich den Receiver auf Installationsmodus gestellt um Signalstärke und Qualität zu erfahren.

    Die Werte waren in meinen Augen trotz der Leitungslänge als für gut befunden. Die Signalstärke liegt je nach Receiver zwischen 70 und 80% konstant. Die Schüssel wurde bei einer Signalqualität von 83% festgeschraubt. Dieser Wert hat sich auch recht stabil gehalten (+-2%). Bin bei meiner Konfiguration zu Hause froh, wenn ich die 70% bei guten Wetter bekomme. Habe da das Problem dass der Vermieter keine Sat Anlage auf dem Dach möchte und ich somit den Umweg an Bäumen suchen muss, die den Spiegel beträchtigt beeinflussen.

    Nun zurück zur eigentlichen Situation. Wenn es leicht niesselt, bekomme ich bereits Bildfehler auf dem Fernseher bzw. das Bild bleibt stehen oder wird nicht angezeigt. Signalqualität kann ich nichts gerade zu sagen, wie weit die unten ist. Die Signalstärke jedoch sollte identlisch geblieben sein, denn diese hängt doch letztenendes nicht direkt von der Schüssel ab, sondern vom Kabellänge, Dämpfung etc.
     
  2. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Problem mit Sat-Anlage bei Regen

    Also du sollteast die Schüssel schon nach Signalquallität und mit dem Receiver ausrichten. Wenn übermäsig lange Kabel zum Einsatz kommen eher ein High Gain LNB benutzen.
     
  3. wrong5mile

    wrong5mile Neuling

    Registriert seit:
    20. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Problem mit Sat-Anlage bei Regen

    Falls es oben etwas konfus steht. Ich habe die Schüssel nach der SignalQUALITÄT ausgerichtet. Desweiteren meine ich mit Installationsmodus, die Konfiguration des Receivers aufrufen, um die Werte abzulesen. Kabellänge ist schwer zu sagen. Die Installation ist damals bei Bau gemacht worden. Aber rein vom Aufbau her tippe ich auf 30m zum weitesten Receiver.
     
  4. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    AW: Problem mit Sat-Anlage bei Regen

    Der Fehler hört sich trotzdem nach verstellter Schüssel an. Vielleicht hat sich ja die Antenne unter Windeinfluß leicht bewegt.

    30m Kabellänge dürften bei einer einwandfreien Anlage kein Problem sein. Einfach die Ausrichtung noch einmal unter Sichtkontrolle wiederholen. Bitte, sehr sorgfältig vorgehen, du hast höchstens 1° Spielraum zu jeder Seite!
     
  5. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Problem mit Sat-Anlage bei Regen

    Ein "3/4 zölliges Rohr" [DN20 ? ..also etwas mit einem Außendurchmesser von ~27mm] ist vermutlich bei einem 80cm Spiegel aufgrund der Windlast bei diesem Spiegeldurchmessern permanent "in Bewegung"; da muss ein der Windlast eines 80er Spiegels angemessener Mast Verwendung finden.
     
  6. opti61

    opti61 Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Problem mit Sat-Anlage bei Regen

    Dann kann außerdem auch viel vom Spiegel abhängen. Billig-Spiegel aus sehr dünnem Material und ohne doppelt gefalzen Rand (zusätzliche Stabilität gegen Verformungen) verziehen sich schon mal bei kräftigem Wind. Da kann man einrichten wie man will, wenn der Fokus nicht mehr 100%ig stimmt und der Brennpunkt zur Ellipse wird, ist zumindest die Schlechtwetterreserve weg.
     
  7. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Problem mit Sat-Anlage bei Regen

    Welches LNB (Typ+ Marke ) wir verwendet?
     

Diese Seite empfehlen