1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

problem mit premiere datenstream

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von marzli, 31. Mai 2003.

  1. marzli

    marzli Junior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    41
    Ort:
    ansbach
    Anzeige
    hier die kopie einer email die ich heute an premiere geschickt habe. ich denke ich muss mich an die telekom wenden. aber fragen kostet ja nix. evtl wisst ihr rat?


    guten tag,

    ich musste vor ca. 9 monaten auf kabel umsteigen und empfange premiere daher nun über das kabelnetz der deutschen telekom. nun passiert es oft, dass vor allem während der mittagszeit das programm ruckelt und es sehr oft zu ganzen aussetzern kommt, was natürlich den filmgenuß unmöglich macht. andere kanäle (ARD, ZDF etc) die ich über die d-box 2 ansehe haben keine aussetzer. es funktioniert also nur beim premiere programmstream nicht. nun ist meine frage: können Sie mir weiterhelfen oder muss ich mich an die telekom wenden.

    vielen dank
     
  2. marzli

    marzli Junior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    41
    Ort:
    ansbach
    hier die (unglaublich schnelle) antwort von premiere. ganz ungewöhnlich dass die wirklich was zurücksenden breites_

    50 euro. mhhhhhhhhhh. kabel sind ca. 50 cm......
    und eben nur manchmal. komisch

    ehr geehrter Herr jkjlkjklj

    vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie schreiben mir, dass Sie teilweise keinen einwandfreien digitalen Empfang haben. Gern helfe ich Ihnen weiter.

    Digitale Bild- und Tonstörungen - z.B. "eingefrorene" Standbilder, Blockbildung oder zerhackter Ton - entstehen in den meisten Fällen durch eine Signalbeeinträchtigung. Auch wenn Ihr Empfang der analogen Programme augenscheinlich einwandfrei ist, kann es zu massiven digitalen Empfangsstörungen kommen.

    Dies kann schon durch eine schlecht abgeschirmte oder zu lange Antennenzuleitung verursacht werden. Deshalb sollten Sie darauf achten, die Antennenleitung von der Antennendose zum Digital-Receiver so kurz wie möglich zu halten. Eine längere Verteilung per Antenne zu den nachfolgenden Geräten ist dagegen in der Regel unproblematisch.

    Auch ein T-Stück oder eine falsch angeschlossene Antennendose kommen als Fehlerquelle in Betracht. Bitte achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf lose Verbindungen und schadhafte Kabel.

    Letztendlich kommt auch eine Störung der Hausverkabelung in Frage. Da auch die digitalen Programme in einzelne Frequenzbereiche aufgeteilt sind, kann es sogar zu Störungen kommen, die nur einzelne Programmpakete betreffen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihren Vermieter oder direkt an Ihren Kabelnetzbetreiber.

    Ich kann Ihnen das Angebot machen, dass Sie in den nächsten Tagen ein Mitarbeiter unseres Technik-Teams zu Hause besucht. Dieser wird dann vor Ort die technischen Gegebenheiten beim Empfang von Premiere analysieren.

    Unsere Kollegen sind mit dem modernsten digitalen Messequipement ausgestattet und arbeiten bereits sehr lange erfolgreich und exklusiv mit Premiere zusammen.
    Die Techniker haben immer einen Referenz-Receiver dabei, um Receiver-Probleme sofort ausschließen zu können. Dafür berechnen wir Ihnen einmalig eine Pauschale von EUR 50,00 in der auch bereits die An- und Abfahrtskosten enthalten sind.

    Das Hauptziel des Technikers ist die Ermittlung und Beseitigung des Fehlers. Sofern die Anlage und Komponenten, die die Störung verursachen, bei Ihnen zugänglich sind, können unsere Mitarbeiter die Fehlerursache beseitigen. In jedem Fall wird Ihnen weiter geholfen, da eine Beeinträchtigung der Funktion immer erkennbar und erklärbar ist. Sollte unser Techniker die Fehlerursache nicht selbst beseitigen können oder dürfen, erhalten Sie ein detailliertes Messprotokoll.

    Zudem wird der Techniker mit Ihnen weitere Schritte besprechen und als Vermittler zur Verfügung stehen. Sollte Premiere für die Störung verantwortlich sein, dann seien Sie versichert, dass keine Servicepauschale für Sie anfällt. Liegt der Fehler auf beiden Seiten, entscheidet der Techniker vor Ort mit Ihnen zusammen über die Höhe der Kosten.

    Bitte senden Sie uns erneut eine E-Mail, wenn Sie den Besuch eines Mitarbeiters unseres Technik-Teams wünschen.

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern rund um die Uhr per E-Mail oder telefonisch unter 0180/512 00 00 (0,12 EUR/Min.) zur Verfügung.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß und spannende Unterhaltung mit Premiere.

    Viele Grüße aus Hamburg

    Ihr Thomas Steen
    Premiere Technik Team
     
  3. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    Die Antwort ist "logisch" und eins der Punkte wird wohl auch für die Probleme verantwortlich sein.
    Jetzt kannst Du sehen wo der Fehler liegen kann.

    Ich würd beim Receiver anfangen (eventuell im Haus oder Nachbarn fragen ob die auch einen digitalen Receiver haben und die gleichen Probleme) ob es an dem liegt.
    Danach halt eventuelle T-Stücke, Dosen, Kabel usw.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ein minimales "Loch" in der Abschirmung reicht da schon aus das einige Programme nicht oder nur schlecht empfangbar sind.
    Ich bastel mir meine Anschlußkabel immer selbst da die Originalen absolut nix taugen. (Bei Analogen Sender ist aber kein Unterschied zu sehen!)
    Gruß Gorcon
     
  5. marzli

    marzli Junior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    41
    Ort:
    ansbach
    das komische ist nur:

    meistens gehts einwandfrei. nur am sonntag mittag z.b. hab ich wieder bemerkt, dass es untragbar war. wenns immer wäre, dann könnt ich mir nen reim bilden, aber so......
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Habt Ihr vielleicht einen Funkamateur in der Nachbarschaft, der nur am Wochenende seinem Hobby nachgeht?

    Wäre mal so eine Idee... winken

    Gag
     
  7. Olli

    Olli Senior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Glücksburg (Ostsee)
    Das hatten wir auch mal, liegt zwar schon etwas zurück. Wir hatten die Störungsstelle angerufen und die hatten mit einem Meßwagen den "Störsender" schnell gefunden. Der hatte seinen Sender ca. 200 m entfernt von uns in Betrieb.

    Das war auch ein Funkamateur, der mit unsäglicher Leistung die Störungen verursachte.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ich hab selber vor Jahren die Amateurfunklizenz gemacht, hab aber mittlerweile keine Zeit mehr für das Hobby.

    Allerdings hab ich die Tage wieder die Rechnung von der RegTP bekommen über die Pauschale zur Finanzierung des Störungsdienstes... sch&uuml

    Ich hatte in meiner alten Wohnung einen Funkamateur direkt in der Nachbarschaft. Seine Kurzwellen-Antenne und meine AV-Verkabelung vom Wohn- ins Schlafzimmer haben sich nicht so gut miteinander vertragen. Eines Abends liege ich mit meiner Freundin im Bett und sehe ein Video (über den Recorder im Wohnzimmer). Plötzlich quakt es lautstark aus den Lautsprechern, das Bild war völlig zusammengebrochen.

    Dumme Sache... winken

    Aber er hat mir bei der Entstörung geholfen. Wir haben einen Bandpass in meine Audio- und Video-Leitung eingesetzt, schon waren die Störungen zumindest auf ein akzeptables Maß reduziert.

    Übrigens: Ein Funkamateur (bitte nicht mit den CB-Funkern verwechseln!) ist sogar nach der Amateurfunk-Verordnung dazu verpflichtet, bei der Beseitigung der Störungen zu helfen, bzw. sie möglichst zu vermeiden.
    Jedoch ist er in der Regel im Recht, wenn er mit der erlaubten Sendeleistung funkt.

    Das führt u.a. zu lustigen Problemen mit den verschiedenen Funk-Systemen für den Heimgebrauch, die z.B. auf 433 MHz senden. Das liegt mitten in einem Amateurfunkband. Und der Funkamateur ist dort Primärnutzer, was wiederum bedeutet, dass er theoretisch den Funkkopfhörer, die Steckdosen-Fernbedienung oder den IR-Übertrage völlig ungestraft "plattmachen" darf.

    Es gab da sogar mal eine nette Anekdote vor einigen Jahren, da hatte ein Besitzer eines nagelneuen Ford Mondeo mit Funkfernbedienung (was ja heute Standard ist) etwas Pech: Immer Sonntagvormittag funktionierte die nicht -- immer wenn er mit der Familie zur Kirche fahren wollte. Der Wagen war zigmal in der Werkstatt, es war kein Fehler zu finden.
    Ursache war der Nachbar, ein Funkamateur. Und der hat jeden Sonntag vormittags eine Schmalband-Fernsehübertragung Funkamateuren betrieben. Und der Dauerträger auf dem Frequenzband hat den Empfänger der Zentralverriegelung so zugeschoben, dass er den kleinen Schlüsselsender nicht mehr empfangen konnte.
    Pech winken

    Gag
     
  9. marzli

    marzli Junior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    41
    Ort:
    ansbach
    mh hört sich interessant an. kostet diese "störungsauffindungshilfe" was. und muss ich dazu den kabelnetzbetreiber kontaktieren?

    danke für tipps
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Soweit ich weiß zahlt der Verursacher den Störmesstrupp. Wenn Du also selber nur ein gammeliges Kabel in der Wand hast, dann musst Du den Einsatz bezahlen.
    Ist es aber eine externe Störquelle, dann ist es für Dich kostenfrei. Da solltest Du Dich aber mal vorher erkundigen.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen