1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit externer Festplatte am HD S2

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Gran Reserva, 25. Januar 2012.

  1. Gran Reserva

    Gran Reserva Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    ich wende mich mal wieder mit einem problem an Euch und hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich habe mir eine externe Festplatte zugelegt und das überspielen klappt einwandfrei.
    Wenn ich aber jetzt einen Film mit mehr als 4Gb überspielt habe liegt der auf der ext. Festplatte als unterteilte datei vor.
    Und das dumme ist die kleine datei (Ende der aufnahme) ist am Anfang, so das man immer hin und herspulen muss wenn man den Film von der ext. Festplatte anschauen will.
    Ich hoffe ich habe mich so ausgedrückt das es verständlich ist und jemand kann helfen.

    Danke Jürgen
     
  2. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Problem mit externer Festplatte am HD S2

    Formatiere deine externe USB Festplatte in NTFS.

    Benutze zum Kopieren der Aufnahmen am DigiCorder ein grossen USB Stick (z.B. 32GB) mit FAT32.

    Oder LAN für Freigaben.

    LAN ist aber wesentlicher lahmer.

    Daher weiter mit dem USB Stick Variante.

    Zum kopieren von USB Stick Daten auf externe USB Festplatte benutze das Tool TSDoctor.

    Mehrfachdateien öffnen.

    Alle vom DigiCorder gesplitteten TS4 Dateien des USB Stick darein.

    TSDoctor sortiert das schon richtig und anaylsiert innerhalb von Sekunden die Aufnahme.

    Im TSDoctor evtl. nicht benötigte Audiospuren und Untertitel disabeln.

    Aufnahme als TS ausgeben auf die externe USB Festplatte.

    Dabei wird ein normierte TS Datei erzeugt und Fillerbits werden entfernt.

    Das ist kein konvertieren und geht somit sehr sehr schnell.

    Ca. 5 Minuten für eine zwei Stündige Aufnahme.

    Leider kostet das Teil 29,- Euro, die sich aber lohnen.

    Vorteil: Bei manchen Aufnahmen werden bis zu einem Drittel nicht benötigte Fillerbits entfernt, es landet auf der externen Archivplatte nur die benötigte Datenmenge in Orginalqualität bei Bild und Ton.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2012
  3. Gran Reserva

    Gran Reserva Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Problem mit externer Festplatte am HD S2

    Hi Stefan,

    danke schonmal für den Tip,
    hört sich für mich recht kompliziert an aber werds schon hinkriegen.


    Gruss Jürgen
     
  4. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Problem mit externer Festplatte am HD S2

    Tja, das Archivieren ist heute nicht mehr so wie früher.

    Früher -> Aufnahme auf Videokassete und Videokassete in den Schrank -> Fertig.

    Kann man heute machen nix.

    Immerhin, kann man so auch HD Aufnahmen mit DD5.1 archivieren.

    Also ein riesen Qualitätssprung zu analogen Video.
     
  5. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Problem mit externer Festplatte am HD S2

    Auf dem Digicorder läßt sich diese Datei aber nicht mehr abspielen, weil der ja kein NTFS Datei Systeme kennt.

    Wenn es also die Aufnahme wieder am Digicorder abgespielt werden soll, dann den Film auf eine externe Platte exportieren und wieder importieren.

    Ansonsten ist das o.g. Vorgehen natürlich richtig.
     
  6. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Problem mit externer Festplatte am HD S2

    Der DigiCorder kennt nur Platten die in FAT32 eingerichtet sind.
    Und FAT32 kann nur Dateien bis maximal 4GB verwalten.
    Deshalb werden beim Exportieren alle Aufnahmen größer 4GB in 4GB Stücke plus Rest gesplittet.

    Da dran kann man nichts ändern und sollte man auch nicht, wenn man die Aufnahmen jemals wieder auf den DigiCorder Importieren will oder mit diesem auf einem ext. Laufwerk anschauen will!!!
    Wenn man die Aufnahme irgendwann mal wieder Importieren will, darf man sogar gar nichts dran ändern!!

    Extern erkennt der DigiCorder auch keine Dateien größer 4GB!!

    Wenn die Aufnahme nicht mehr mit dem DigiCorder angesehen werden soll, dann ist der Trick mit dem USB-Stick und TS-Doctor genau richtig.
    Dabei entsteht eine große Datei, die dann auf dem PC oder Mediaplayer am Stück angesehen werden kann.
     

Diese Seite empfehlen